My husband says it won’t make a difference if I shoot myself and he’s probably right…as always! Why shoot myself you may ask and you’re entitled to do so. Well, it hasn’t rained for over 2 months and my garden is dying. If you now think ‚So what?‘, I guess you shouldn’t be here at all as this is a blog about my garden and love of gardening (among other things). It’s never nice to see someone you love fade away and die…For months we’ve had sun, sun, more sun, never a cloud in sight (I have to google ‚cloud‘ so that I remember how it looks like). The sun is so strong that it burns the leaves on the shrubs. Merciless. Along with the sun, the desert wind is blowing, drying out the soil even more. We used to have thunder storms in summer that filled the rainwater reservoirs and had a refreshing effect on the garden and nature. Not so this year and my arms are getting longer and longer carrying around watering cans to those in need. As most gardeners know one can only do so much to save a plant, at some point you reach the critical stage and then what? The weather won’t care if I shoot myself, so what shall we do? I’m a cheerful sort of a person, always in a good mood, so I shall tell you a cheerful story. And what do we desert folk talk about? Water, of course­čÖé . This is a true story which has happened to me this summer. It all started in the pool…by the way, the pool being the only reason why I myself haven’t started to wilt. One day a frog showed up in our pool. I took him and placed him into the new small, yet unpopulated pool in Pompeii. Next day he was back…in my pool that is. Okay, I grabbed him again, threw him into the pond. All the while hell had broken loose in the big pond in the field which was seriously over-populated with shouting, over-enthusiastic males and hysterically screeching females trying to escape. So I couldn’t blame the little chap for not wanting to be with them. When I fished him out for the umpth time, I looked deep into his rather beautiful green eyes and said: „My dear friend, we can’t go on like this. You have to live like a frog and frogs don’t live in swimming pools.“ He smiled and said „My dad tells me the same, that I have to go out with the boys, find myself a cool girlfriend and make a family but you see, I don’t care about this type of thing. I quite like being on my own, besides, the noise, it’s unbearable! Why can’t I stay with you? You’re quite pleasant when you come to use the pool, we could have a little fun…“ I think he realized he had said something wrong for he lifted his delicate little hand. „No kissing, I promise. I’m not that sort of guy.“ I thought about it for a bit. Why not? What’s wrong with having a bit of fun? Surely I won’t risk anything…So all through the summer we splish-splashed in the pool and at night he retreated to the calm pond probably to ponder about life, other frogs‘ expectations and the unsolvability of life’s great problems. Always the photographer I built myself a device to be able to bring my camera into the water. All in all, we had a great time until one day he left me. He was a good-looking chap and I have the strong suspicion that he changed his mind about girls along the way…I’d like to share some pics of this fling, very harmless I assure you. Precious water…telling you this story made me forget my worries for a while. Let’s hope, water will find its way to me before it’s too late.

Mein Mann sagt, es macht keinen Unterschied, wenn ich mich erschiesse, und wahrscheinlich hat er recht…wie immer! Warum ich mich erschiessen will? Nun, es hat seit ├╝ber zwei Monaten nicht richtig geregnet, und mein Garten liegt im Sterben. Wenn ihr jetzt denkt ’na und?‘, dann seid ihr am falschen Ort, denn dies ist ein Blog ├╝ber meinen Garten und meine Liebe zum G├Ąrtnern (und anderen Dingen). Es ist nie sch├Ân, wenn jemand, den man liebt dahinwelkt und stirbt…Monatelang haben wir Sonne, Sonne und noch mehr Sonne, keine Wolke am Himmel (mittlerweile muss ich das Wort ‚Wolke‘ googeln, damit ich weiss, wie sowas aussieht). Die Sonne ist so stark, dass sie die Bl├Ątter der Str├Ąucher verbrennt. Gnadenlos. Dazu bl├Ąst ein W├╝stenwind, der die Erde noch mehr austrocknet. Fr├╝her f├╝llten Gewitter die Reservoirs und erfrischten den Garten und die Natur. Nicht in diesem Jahr und meine Arme werden vom Giesskannenschleppen immer l├Ąnger. Die meisten G├Ąrtner wissen, dass man nur so und soviel tun kann, um eine Pflanze zu retten. Irgendwann kommt man an den kritischen Punkt und was dann? Dem Wetter ist es egal, wenn ich mich erschiesse – was machen wir also? Da ich ein fr├Âhlicher Mensch bin, meist guter Dinge, werde ich euch eine fr├Âhliche Geschichte erz├Ąhlen. Und ├╝ber was reden W├╝stenbewohner? Wasser nat├╝rlich.­čÖé Dies ist eine wahre Geschichte, die sich diesen Sommer begab. Es begann alles im Pool, der ├╝brigens der einzige Grund daf├╝r ist, dass ich selbst noch nicht welke. Eines Tages tauchte dort ein Frosch auf. Ich nahm ihn und brachte ihn in den neuen, bislang unbewohnten Teich in Pompeji. Am n├Ąchsten Tag war er wieder da. Die ganze Zeit ├╝ber war im grossen Teich auf der Weide schon die H├Âlle los: Er war voller bl├Âkender, ├╝berenthusiastischer M├Ąnner und hysterisch kreischenden Weibern, die vor Ersteren zu fliehen versuchten. Ich konnte es dem kleinen Kerl kaum ├╝bel nehmen, dass er DORT nicht hin wollte. Als ich ihn zum zigsten Mal herausfischte, sah ich ihm tief in die wundersch├Ânen, gr├╝nen Augen und sagte: „Mein lieber Freund, so k├Ânnen wir nicht weitermachen. Du musst wie ein Frosch leben, und Fr├Âsche leben nun mal nicht in Pools.“ Er l├Ąchelte und sagte „Mein Papa sagt dasselbe, dass ich mit den Jungs ausgehen, mir ein cooles M├Ądchen anlachen und eine Familie gr├╝nden soll, aber weisst du, das interessiert mich nicht die Bohne. Ich bin gern allein, abgesehen davon ist der Krach dort unten unertr├Ąglich! Warum kann ich nicht bei dir bleiben? Du bist ganz angenehm, wenn du in den Pool kommst, wir k├Ânnten ein bisschen Spass haben…“ Ich glaube, er merkte, dass er etwas Falsches gesagt hatte, denn er hob seine zierliche, kleine Hand. „Keine K├╝sse, Ehrenwort. Ich bin nicht so einer.“ Ich dachte kurz dar├╝ber nach. Warum nicht? Was ist dabei, ein bisschen Spass zu haben? Sicher birgt es keine Risiken…So den ganzen Sommer ├╝ber tollten wir im Pool herum, und abends zog er sich in den kleinen Teich zur├╝ck, um ├╝ber das Leben, anderer Fr├Âsche Erwartungen und die Unl├Âsbarkeit der grossen Existenzprobleme nachzudenken. Als passionierte Fotografin baute ich mir eine Vorrichtung, damit ich meine Kamera ins Wasser nehmen konnte. Tja, wir hatten eine tolle Zeit, bis er mich eines Tages verliess. Er war ein gut aussehender Bursche, und ich habe den Verdacht, dass er seine Meinung im Bezug auf die M├Ądels im Lauf der Zeit ge├Ąndert hat…Gern teile ich ein paar Bilder von unserem harmlosen Flirt. Kostbares Wasser…w├Ąhrend ich euch diese Geschichte erz├Ąhlt habe, konnte ich meine Sorgen ein Weilchen vergessen. Ich hoffe, das Wasser findet bald seinen Weg hierher, bevor es zu sp├Ąt ist.

_MG_9942-2-16-06

_MG_8506-2-16-04

_MG_8495-2-16-04

_MG_8453-2-16-04

_MG_9972-2-16-06

_MG_9952-2-16-06

Heute ist der grosse Tag! Alle 30 Namen wanderten heute morgen in den Hut , und nat├╝rlich habe ich jedem fest die Daumen gedr├╝ckt, als Monsieur antrat, um den Gewinner zu ziehen. Mein Buch „Gartentr├Ąume“ geht an Sabine Kuhlenkampff – herzlichen Gl├╝ckwunsch, ich w├╝nsche dir viel Spass beim Lesen und viele Inspirationen­čÖé

Today is the great day! All 30 names were put in the hat and I’ve kept my fingers crossed for all of you, of course, while Monsieur has picked the winner. My book goes to Sabine Kuhlenkampff – congratulations, Sabine, hope you’ll enjoy it and find plenty of inspiration­čÖé

_MG_2956-2-16-08

_MG_2958-2-16-08

_MG_2959-2-16-08

Frank bat mich um eine Blogpost ├╝ber mein ‚tropisches Beet‘, das ich Club Tropicana getauft habe. Das ist ein Song von Wham aus den 80ern, in denen ich aufwuchs. Ich habe das Beet im Mai bepflanzt, und es ist bereits jetzt ein so fr├Âhlicher Anblick, dass ich jedes Mal singen und tanzen muss, wenn ich dort vorbei komme. Das Beet schmiegt sich an Treetops, und wenn die Pflanzen weiter so wachsen, wird es dort bald wie im Dschungel aussehen. Lasst uns mal schauen!

Frank asked me to do an update on my ‚tropical border‘ which I’ve named Club Tropicana after the Wham-Song in the 80s when I grew up. I’ve planted it in May and it’s already such a joyful, happy sight that it makes me sing and dance whenever I pass by. The border is wrapping itself around Treetops and if plants continue to grow at the current rate, it’ll soon look like a jungle alright! Let’s go and have a look!

Tetrapanax papyrifera „Rex“ hat seine Gr├Âsse seit Juni bereits verdoppelt – was f├╝r eine atemberaubende Pflanze (frosthart bis -15┬░C), dahinter Persicaria orientalis und Verbena bonariensis.

Tetrapanax papyrifera „Rex“ has doubled in size since June – what an awesome plant (frost hardy down to -15┬░C), behind you can see Persicaria orientalis and Verbena bonariensis.

_MG_2970-2-16-08Dahlia „David Howard“ & „Dr. P.H. Riedel“ st├╝rzen sich ins Get├╝mmel/ join in the fun

_MG_2969-2-16-08

_MG_2973-2-16-08

Bulbine frutescens – eine meiner Starpflanzen: bl├╝ht non-stop das ganze Jahr, frosthart bis -5┬░C und l├Ąsst sich kinderleicht vermehren, indem man einfach Teilst├╝cke abtrennt und einpflanzt. So kann man sie leicht drinnen ├╝berwintern und im Fr├╝hjahr wieder auspflanzen.

Bulbine frutescens – one of my star plants: flowers non-stop all year, frost hardy down to -5┬░C and is easily propagated by pulling off little pieces and replanting them. Like this you can always overwinter some indoors and plant them again outside in spring.

_MG_2963-2-16-08Penstemon „Purple Plum“_MG_2961-2-16-08Persicaria orientalis habe ich aus Samen von Derry Watkins/Special Plants gezogen, die ein wunderbares Sortiment hat. Die Pflanze ist einj├Ąhrig, l├Ąsst sich aber leicht ziehen und bl├╝ht ├╝ber Monate.

Persicaria orientalis has been grown from Seed which I got via Derry Watkins/Special Plants who has a true plant lover’s range. This Persicaria is an annual but so easy to grow and flowers for many months. It’s also called „Kiss me over the garden gate“ – I think some plants have to be grown for the name alone!

_MG_2960-2-16-08

_MG_2966-2-16-08

_MG_2974-2-16-08Persicaria amplexicaulis „Blackfield“ – sehr empfehlenswerte kompakte, standfeste, w├╝chsige Sorte./ highly recommended, very compact and vigorous variety._MG_2965-2-16-08Tithonia rotundifolia „Torch“_MG_2977-2-16-08Aster pyrenaeus „Lutetia“_MG_2964-2-16-08Pennisetum alopecuroides „Cassian“ and Aster/Symphyotrichum foliage_MG_2978-2-16-08Verbena hastata_MG_2551-2-16-07Erste Bl├╝te ├Âffnen sich an Salvia leucantha „Purple Velvet“…/Flowers are just starting to open on Salvia leucantha „Purple Velvet“…_MG_2979-2-16-08Ich glaube, ihr versteht nun, warum ich den Namen┬áClub Tropicana gew├Ąhlt habe, denn es ist mehr ein Gef├╝hl, pure Lebensfreude! Im Beet befinden sich u.a. auch Canna und Clematis cirrhosa „Isca“, bei denen wir uns aber noch ein bisschen gedulden m├╝ssen. Eine Woche voller Gesang und Tanz w├╝nsche ich euch­čÖé

I think you understand why I’ve chosen the name┬áClub Tropicana, it’s a feeling, pure joie de vivre! There are also Canna and Clematis cirrhosa „Isca“ among other things but here we have to be patient. Wishing you a week full of dance and song­čÖé

_MG_2972-2-16-08

 

Pink, whirling butterflies

You live in your own cosmos

Life to the full

Aware of its ephemerality

Yet you never  falter

Cheerful and gay to the very end.

 

This week we celebrate the first birthday of my book „Gartentr├Ąume“! It has been doing so well, and I’m very pleased with all the great feedback, reviews and personal messages from my faithful readers. Thank you all! No birthday without flowers, cake (just came out of the oven!) and a present: I’d like to give away a copy of my book, so if you fancy entering the raffle, just leave a message. All names will wander into a hat, and Monsieur will pick the winner on Monday 22nd August. The book is in German, obviously, but full of beautiful and inspirational photographs to enjoy. Today’s vase features Cosmos from my potager. They seed about and grow so abundantly that I can afford to pick a few­čÖé Thanks to Cathy for hosting the Vase on a Monday – pop over to her to see the awesome creations of my fellow bloggers. Happy Monday everyone and an equally happy week!

Diese Woche feiern wir den 1. Geburtstag meines Buches „Gartentr├Ąume“! Es kommt so gut an, und ich freue mich riesig ├╝ber all das positive Feedback, die Buchkritiken und die lieben pers├Ânlichen Kommentare meiner treuen Lesern. Vielen Dank! Kein Geburtstag ohne Blumen, Kuchen (kommt gerade aus dem Ofen!) und Geschenk: Gern m├Âchte ich eine Ausgabe des Buchs verschenken. Wenn ihr an der Verlosung teilnehmen m├Âchtet, hinterlasst eine Nachricht. Alle Namen wandern in einen Hut, und Monsieur zieht den gl├╝cklichen Gewinner am Montag, den 22. August. In meiner heutigen Vase seht ihr Kosmeen aus meinem Gem├╝segarten. Sie versamen sich und gedeihen ├╝berm├╝tig, so dass ich sorglos welche pfl├╝cken kann­čÖé Danke an Cathy, die die Montagsvase ins Leben gerufen hat. Schaut euch bei ihr die tollen Kreationen meiner Bloggerfreunde an. Ich w├╝nsche euch einen fr├Âhlichen Montag und eine gute Woche!

_MG_2672_cosmos

 

Lange habe ich nichts von mir h├Âren lassen. Es ist Sommer! Hochsaison f├╝r die Gartenfotografie, und im eigenen gr├╝nen Wohnzimmer w├Ąchst mir fr├Âhlich das ‚Kraut‘ ├╝ber den Kopf. Ausserdem -habe ich es schon erw├Ąhnt?- schreibe ich ein neues Buch, was ebenfalls viel Zeit in Anspruch nimmt. So bin ich bei euren Blogs derzeit vor allem stiller Zaungast und kommentiere aus Zeitgr├╝nden weniger. Trotzdem hatte ich Lust auf eine Montagsvase und verbinde diese gleich mit einer grossen Leidenschaft von mir: den Stauden-Clematis, die meines Erachtens noch viel zu wenig gepflanzt werden. Warum das so ist? Keine Ahnung, denn sie sind viel charmanter, ges├╝nder, viele duften und haben sch├Âne Samenst├Ąnde. F├╝r die Vase w├Ąhlte ich heute Clematis x jouiniana ‚Praecox‘, ein kleines, aber liebenswertes Monster, das sich charmant durch’s Beet und einen benachbarten gelben Jasminum humile webt. Ausserdem Margeriten, die zu Tausenden auf der Wiese bl├╝hen. So kann ich sorglos schneiden, ohne dass es auff├Ąllt. Ich w├╝nsche euch frohe Sommertage und hoffe, die eine oder andere Clematis findet einen Weg in eure Herzen und G├Ąrten.­čÖé

Vergesst nicht, bei Cathy vorbeizuschauen, die In a Vase on a Monday ins Leben gerufen hat!

It’s been quiet for a while, I know. But summer’s here and it’s THE season for shooting gardens, and in my own garden there’s a happy jungle thanks to the unusual rainfall. Besides -don’t know if I mentioned it?- I’m writing a new book which takes a lot of time and energy. That’s why I just pop in from time to time to see what you’re up to and can’t comment as often as I’d like. Anyway, I really fancied the idea of doing a vase today and shall combine it with a great passion of mine: herbaceous Clematis which are still not planted as widely as their large-flowered sisters who are often prone to wilt. Why is that? I don’t have a clue as they’re so much more charming, often scented, healthier and blessed with pretty seedheads. For my vase I’ve chosen Clematis x jouiniana ‚Praecox‘, a small but endearing monster which is weaving itself most charmingly through the border and a neighbouring Jasminum humile, and oxeye daisies which grow in our meadow in their thousands. Thus I don’t feel guilty cutting some and they last very well in the vase. I wish you happy and carefree summer days and hope that one or more of these clematis will find their way into your hearts and gardens.­čÖé

Don’t forget to go over to Cathy who is so kindly hosting the meme In a Vase on a Monday!

_MG_1577-2-16-06

_MG_1585-2-16-06Clematis integrifolia ‚Rooguchi‘

_MG_7121-0337Clematis viticella ‚Betty Corning‘

Clematis viticella 'Betty Corning' growing up a trellis - June, Le Jardin de Marguerite, France

Clematis x durandii

_MG_4619-0299Clematis integrifolia ‚Juuli‘

_MG_4612-0299Clematis mandshurica

_MG_3107-15-06Clematis triternata ‚Rubromarginata‘ (not strictly herbaceous but needs cutting back to 30cm above ground)

_MG_2971-15-06Clematis integrifolia ‚Blue Boy‘

_MG_2213-15-06Clematis integrifolia x texensis ‚Lord Herschell‘

_MG_0501-2-16-06Clematis recta ‚Purpurea‘

Berchigranges

Clematis integrifolia ‚Fascination‘IMG_5932_clematis_integrifolia_fascinationClematis tubulosa ‚Cassandra‘

IMG_6224_clematis_tubulosa_cassandraClematis campaniflora

IMG_6305_clematis_campanifloraClematis integrifolia ‚Alionushka‘

_MG_0366-2-16-06

Der Sauerampfer gedeiht in diesem Jahr besonders pr├Ąchtig. Seine Bl├╝ten sind zauberhaft und leuchten in der Abendsonne wie kleine Juwelen. Er ist jedoch nicht nur eine Augenweide, sondern auch in der K├╝che ein Genuss! Eine meiner liebsten Fr├╝hlingsvorspeisen sind Sorrel Egg Pots. Es geht ganz einfach (f├╝r 2 Personen): kleine F├Ârmchen einfetten, Ofen auf 140┬░C vorheizen. Eine gute Handvoll klein geschnittenen Sauerampfer (ohne St├Ąngel) kurz in 1EL Butter d├╝nsten, in die F├Ârmchen f├╝llen, ein Ei und 2EL Cr├Ęme fra├«che (pro F├Ârmchen), ein wenig Schnittlauch, Pfeffer und Salz dazugeben, und hopp in den Ofen. Nach ca. 12-13 Min. ist es fertig, das Ei sollte noch weich sein. Dazu frisches Brot, hmmm, fein :)┬á In der Vase halten sich die Bl├╝ten lange – hier habe ich sie mit Butterblumen kombiniert. Dabei fiel mir ein, dass ich fr├╝her meiner Mutter oft Butterblumenstr├Ąusse pfl├╝ckte. Ihr auch? Happy Monday und danke, liebe Cathy, f├╝r die inspirierende Montagsvase. Besucht sie hier, dann seht ihr die Str├Ąusse, die diese Woche die Tische der Blogger auf der ganzen Welt zieren.

Sorrel has been doing very well this year. The flowers are so pretty and shine in the evening light like precious little jewels. It’s not only beautiful but also useful for cooking! One of my favourite spring starters are sorrel egg pots. It’s very simple (for 2 persons): butter two ramekins and preheat the oven to 140┬░C. Braise a handfull of chopped sorrel leaves (stems removed) in a tablespoon of butter for a few minutes, pour into the ramekins, add an egg and 2 tablespoons of cr├Ęme fra├«che (per ramekin), some chives, pepper and salt. Bake in the oven for about 12-13 minutes, the egg should still be soft. Serve with fresh bread, yummie :)┬á For my vase I’ve combined the sorrel flowers with buttercups, both last for quite a few days. Picking the flowers reminded me of how I used to bring my mum buttercups when I was a kid. What about you? Happy Monday and thanks to dear Cathy for the inspiring Vase on a Monday. Make sure you pop over to her to see which flowers grace vases all over the world this week.

_MG_9627-2-16-05

_MG_9635-2-16-05

Kennt ihr dieses sch├Âne Buch von Beverley Nichols? Wenn nicht, m├╝sst ihr’s unbedingt lesen (es gibt auch den Titel ‚Garden open today‘). Wenn man seinen Garten ├Âffnet, schlottern einem die Knie, und nicht nur vom J├Ąten, Kanten abstechen und Rasen m├Ąhen: Wird sich das Wetter von seiner besten Seite zeigen? Bl├╝ht ‚Bouquet Parfait‘ noch rechtzeitig? Werden die Besucher meinen Garten m├Âgen? Aufregung herrscht, mit viel Liebe werden Kuchen gebacken, Sitzpl├Ątze dekoriert…Wir ├Âffnen den Garten nicht regelm├Ąssig, aber als Delegierte von Parcs et Jardins wollte ich ein gutes Beispiel sein. Gartenkultur ist wichtig, und das Teilen ebenfalls. Gemeinsam mit zwei Gartenfreundinnen ├Âffnete ich gestern die Pforten. Leute, es war ein wunderbarer Tag: Sonne und Besucher lachten, die Alliumbl├╝ten tanzten, der Rosenduft bet├Ârte, fr├Âhliche Picknicks, Sekt und zum Abschluss Kuchen – eigentlich fragt man sich, warum bei so viel Vergn├╝gen nicht mehr Leute dem G├Ąrtnern fr├Ânen? Hier einige Bilder aus unserem Garten (Treetops habe ich ausgelassen, da es im letzten Beitrag ausf├╝hrlich beleuchtet wird). ├ťbrigens setzten die Schmetterlinge in meinem Bauch bei all den ‚Ahs‘ und ‚Ohs‘ schnell zu einer sanften Landung an. Also nur Mut all jenen, die sich nicht trauen, ihr Reich zu ├Âffnen. Es lohnt sich!­čÖé

Have you read this beautiful book by Beverley Nichols (there’s also ‚Garden open today‘)? If not, do so quickly. When you decide to open your garden, you get weak in the knees and not only because of weeding, cutting the lawn edges and mowing: Will the weather be good? Is ‚Bouquet parfait‘ going to flower in time? Are they going to like my garden? Such excitement, cakes are being made, seating areas decorated…We don’t open the garden usually but as a delegate of Parcs et Jardins I wanted to set an example. Garden culture is important as is sharing, so together with two garden friends we opened our gates yesterday. It was a wonderful day: the sun was shining, people laughing, the alliums were dancing, the scent of roses was filling the air, a happy picnic, champagne and cake – you wonder why with all this pleasure not more people indulge in this passion. Here some pics from our own garden (I’ve left out Treetops as it was subject of the last post). By the way, the butterflies in my stomach landed softly with all the ‚ahs‘ and ‚ohs‘ that accompanied my guided tour. So be brave and open your garden too, it’s worth it!­čÖé

_MG_8808-2-16-04

_MG_8816-2-16-04

_MG_8839-2-16-04

_MG_9329-2-16-05

_MG_9379-2-16-05

_MG_9381-2-16-05

_MG_9384-2-16-05

_MG_9393-2-16-05

_MG_9394-2-16-05

_MG_9396-2-16-05

_MG_9399-2-16-05

_MG_9400-2-16-05

_MG_9401-2-16-05

_MG_9402-2-16-05

_MG_9406-2-16-05

_MG_9408-2-16-05

_MG_9409-2-16-05

_MG_9414-2-16-05

We’ve all had them and some of us still do: dreams. Childhood dreams are a little different though. One of my childhood dreams was a treehouse. A place away from it all, a hideaway where I would dream, watch the birds above, the clouds…nobody would find me there unless I wanted to be found. Alas, I never had a treehouse but I used to build huts in the woods and spent all day there pretending to be Tarzan…or was it Jane?! I’m very lucky because now I live my dream. I’m living in the middle of nowhere surrounded by wilderness, peace and quiet. When we came here there was a ramshackle shed a bit away from the house in a place we call the ‚magical woodland‘. It was an ugly building but we knew one day this would change so here we go, in case you thought we were idle over the past months. Monsieur has done most of the work and is still at it, but I’ve done the planting this spring. It’ll be a hot border with a touch of the exotic, so fingers crossed. We call the hut (or ‚cabane‘ as they say here) ‚Treetops‘ after the famous bush lodge in Kenya, because once you step onto the balcony at the back you’re high up in the trees. There’s a mature, majestic oak tree and you’re right at crown level. Below is our meadow and you could be forgiven for expecting a giraffe or elephant passing by, it’s that wild and beautiful. Dreams are wonderful and important, and it’s even better still when you can live a dream from time to time. So where’s the vase you wonder? Yes, we’ll get there­čÖé Another trip down memory lane this week it seems. Thanks, dear Cathy, for hosting the Vase on a Monday – don’t forget to pop over to her for ideas and inspiration!

Wir alle hatten welche, manche haben sie noch immer: Tr├Ąume. Kindheitstr├Ąume sind jedoch ein wenig anders. Einer meiner Kindheitstr├Ąume war ein Baumhaus. Ein Ort weit weg von allem, ein Versteck, wo ich tr├Ąumen, die V├Âgel ├╝ber mir beobachten oder den Wolken nachsehen k├Ânnte…niemand w├╝rde mich dort finden, ausser ich wollte gefunden werden. Leider hatte ich nie ein Baumhaus, habe daf├╝r aber H├╝tten im Wald gebaut und Tarzan (oder Jane?) gespielt. Ich habe Gl├╝ck, denn heute lebe ich meinen Traum. Ich lebe mitten in der Natur und bin von Ruhe und Frieden umgeben. Als wir hierher kamen, gab es ein St├╝ck vom Haus weg┬á -in unserem ‚Zauberwald‘- eine alte, heruntergekommene H├╝tte. Sie war h├Ąsslich, aber wir wussten, dass wir das eines Tages ├Ąndern w├╝rden. Ihr seht also, wir waren die letzten Monate nicht unt├Ątig. Monsieur hat die meiste Arbeit getan,┬á und diesen Fr├╝hling habe ich die neuen Beete bepflanzt. Es wird eine ‚hot border mit exotischem Touch‘. Wir nennen die H├╝tte (hier sagen sie ‚cabane‘) ‚Treetops‘ nach dem ber├╝hmten Bushlodge in Kenia, denn wenn man auf den hinteren Balkon tritt, ist man oben in den Baumwipfeln. Dort steht eine alte, majest├Ątische Eiche und man befindet sich fast in ihrer Krone. Darunter liegt unsere Wiese, alles ist so wild und wundersch├Ân, dass man nicht im geringsten ├╝berrascht w├Ąre, wenn pl├Âtzlich eine Giraffe oder ein Elefant vorbeik├Ąme. Tr├Ąume sind wunderbar und so wichtig, und es tut gut, den einen oder anderen Traum zu leben. Wo ist nun die Vase werdet ihr euch fragen…nur Geduld, sie kommt noch­čÖé Danke, liebe Cathy, f├╝r die Montagsvase – vergesst nicht, bei ihr reinzuschauen!

Underneath the roof construction you can get a glimpse of the old shed:

Unter der Dachkonstruktion seht ihr die alte H├╝tte:

_MG_3342-15-07Work is progressing/ Die Arbeiten schreiten voran:_MG_3719-15-08The rainwater tank which will soon be hidden by Clematis armandii ‚Appleblossom‘ is also feeding the new pond. We’ve also planted a Gunnera manicata, another dream of ours is to stand underneath its huge leaves on day­čÖé

Der Regenwassertank wird bald unter einer Clematis armandii ‚Appleblossom‘ verschwinden. Sein ├ťberlauf speist den neuen Teich. Am Ufer pflanzten wir eine Gunnera manicata. Auch ein Traum von uns, eines Tages unter ihren riesigen Bl├Ąttern zu stehen­čÖé

_MG_8835-2-16-04

_MG_8837-2-16-04Welcome to Treetops!_MG_9053-2-16-05

_MG_9052-2-16-05Door to the balcony at the back/ T├╝r zum hinteren Balkon_MG_9058-2-16-05

_MG_9059-2-16-05View into the oak(s) / Blick in die Eichenwipfel

_MG_9061-2-16-05

Giraffes, elephants?_MG_9063-2-16-05In der 1. Vase gibt es Butterblumen und Weissdorn…/My first vase features buttercups and hawthorn blossom…_MG_9057-2-16-05

_MG_9056-2-16-05…und meine ├╝brigen nur Butterblumen./…and my other ones just buttercups.

Jene, die mein Buch gelesen haben, werden die Idee mit der Girlande wiedererkennen. Sie stammt aus dem Garten der englischen K├╝nstlerin Catherine Smedley, der voller toller Ideen steckt.

Those among you who know my book will recognize the idea with the garland: I discovered it in the garden of the English artist Catherine Smedley that is full of quirky and great ideas.

_MG_9055-2-16-05

Happy Monday­čÖé

April has lived up to its name and reputation and brought a rather mixed bag of weather. Having said that we were very lucky here and I’ve already been swimming for the past five weeks! But alas, from now on spring is here to stay. Lots going on in the garden and a post is on its way. We’re busy these days getting the garden into shape for a group on the 18th. Today’s vase is romantic and full of scent and memories…ever since I was a kid I love sticking my nose into lilac flowers. Their perfume carries me away to happy days, the buzz of insects in the air, the warm spring sunshine on my back. A little girl without worries but full of beans always on the go…things have changed since, I’m a little taller but still full of crazy ideas, beans and on the go. Which memories does the scent of lilac in the month of May bring back to you? As always many thanks to Cathy for her inspirational meme In a Vase on a Monday and in this particular case for taking me on a trip down memory lane­čÖé . Have a wonderful week!

Der April wurde seinem Ruf gerecht und brachte uns ein regelrechtes Wetter-Potpourri. Wir hatten hier Gl├╝ck, und ich schwimme bereits seit f├╝nf Wochen! Aber nun ist der Fr├╝hling da. Im Garten ist viel los, eine Blogpost in Arbeit. Zur Zeit bringen wir den Garten f├╝r eine Gruppe Mitte Mai auf Vordermann. Heute ist meine Vase voller Romantik, Duft und Erinnerungen…seit meiner Kindheit liebe ich es, meine Nase in Fliederbl├╝ten zu tauchen. Ihr Duft tr├Ągt mich davon zu gl├╝cklichen Tagen, Insektenges├Ąusel, warmen Fr├╝hlingssonnenstrahlen auf meinem R├╝cken. Ein kleines, sorgloses M├Ądchen voller Leben, st├Ąndig auf dem Sprung…die Dinge haben sich seither ein wenig ver├Ąndert, ich bin ein bisschen gr├Âsser aber immer noch voller verr├╝ckter Ideen, Leben, und ja, springen tu ich auch noch. Welche Erinnerungen bringt euch der Fliederduft im Mai? Wie immer herzlichen Dank an Cathy f├╝r ihre inspirierende Montagsvase , und in diesem Fall f├╝r eine Reise in die Vergangenheit­čÖé . Habt eine sch├Âne Woche!

_MG_8783-2-16-04

For the content of today’s vase -which you may recall from an early post featuring the scarlet elfencup-┬á I have to thank Monsieur who found these beautiful pearls on a string during a walk. Merci, Monsieur­čÖé We’ve had some strong winds, and small twigs of Hybrid Black Poplar (Populus x canadensis) are lying on the ground thus giving us the chance to appreciate their beauty which is normally well out reach. The trees are quite common around here (planted for timber) and can grow to 30m. I like their rustling leaves and golden autumn colour but their dark red flowers are equally delightful. Thanks to Cathy for hosting the vase – pop over to her for inspiration. Happy Monday!

_MG_8633-2-16-04

First I’d like to thank you most kindly for leaving such nice comments on last week’s post (and always!). I’m very busy these days and can’t answer back but I’m sure you know that it’s greatly appreciated. :)┬á It’s Monday again and this time I’m in a rather poetic mood. Whereas the poet’s daffodils (Narcissus poeticus) in my garden have almost finished flowering, the wild things in our woods are just lifting their delicate, little heads. I think another week or two and the air will be filled with delicous perfume and I’ll be back to worship them. And they deserve to be worshipped because they are a poet’s dream! Thanks to Cathy for hosting the Vase on a Monday – make sure you visit her blog for plenty of flower power and inspiration. Have a great week!

Narcissus

How pale

Thy moonlit face

Ghost-like

Shimmering like a 1000 stars

How red

Thy lips

Scarlet-red

Longing to be kissed.

A kiss – such bliss!

_MG_8581-2-16-04

_MG_8582-2-16-04

_MG_8590-2-16-04

 

 

Gartenstreifzug

Garten und Natur

Leselebenszeichen

Buchbesprechungen von Ulrike Sokul┬ę

Jardins à l'Anglaise

Gardens in France... and elsewhere

Kampf den Kalorientierchen

Foodblog f├╝r gesunde Ern├Ąhrung. Geschmackvolle & kalorienarme Rezepte zum Abnehmen. Teilweise vegetarisch & vegan.

Expressing my vision

A journey into creativity

All creatures great and small

een kijkje in de keuken van de natuur

Photofocus

education and inspiration for visual storytellers

Wayne Grundy's PhotoTech Blog

A blog about digital photography techniques and technology

Hopeful Traveller

Moving in many directions, sometimes quite slowly, but always with a camera. www.anniegaphotography.co.uk

allesgewollt

Einblick in eine kleine WOLL- Werkstatt

Barn House Garden

A garden set in the Wye Valley

Henningsheim

Allt├Ągliche Begegnungen

Blog Michel

van dit un dat - van alns wat

Fernwood Nursery & Gardens

Maine's Shadiest Nursery

Gardens Eye View

Thoughts about life, living, and gardening....

Views from my garden bench

adventures, pints of pimms and life in the North

GARTEN NETZ WERK

Garten und Kunst