Archive für Beiträge mit Schlagwort: summer

Heute ist der grosse Tag! Alle 30 Namen wanderten heute morgen in den Hut , und natürlich habe ich jedem fest die Daumen gedrückt, als Monsieur antrat, um den Gewinner zu ziehen. Mein Buch „Gartenträume“ geht an Sabine Kuhlenkampff – herzlichen Glückwunsch, ich wünsche dir viel Spass beim Lesen und viele Inspirationen 🙂

Today is the great day! All 30 names were put in the hat and I’ve kept my fingers crossed for all of you, of course, while Monsieur has picked the winner. My book goes to Sabine Kuhlenkampff – congratulations, Sabine, hope you’ll enjoy it and find plenty of inspiration 🙂

_MG_2956-2-16-08

_MG_2958-2-16-08

_MG_2959-2-16-08

Frank bat mich um eine Blogpost über mein ‚tropisches Beet‘, das ich Club Tropicana getauft habe. Das ist ein Song von Wham aus den 80ern, in denen ich aufwuchs. Ich habe das Beet im Mai bepflanzt, und es ist bereits jetzt ein so fröhlicher Anblick, dass ich jedes Mal singen und tanzen muss, wenn ich dort vorbei komme. Das Beet schmiegt sich an Treetops, und wenn die Pflanzen weiter so wachsen, wird es dort bald wie im Dschungel aussehen. Lasst uns mal schauen!

Frank asked me to do an update on my ‚tropical border‘ which I’ve named Club Tropicana after the Wham-Song in the 80s when I grew up. I’ve planted it in May and it’s already such a joyful, happy sight that it makes me sing and dance whenever I pass by. The border is wrapping itself around Treetops and if plants continue to grow at the current rate, it’ll soon look like a jungle alright! Let’s go and have a look!

Tetrapanax papyrifera „Rex“ hat seine Grösse seit Juni bereits verdoppelt – was für eine atemberaubende Pflanze (frosthart bis -15°C), dahinter Persicaria orientalis und Verbena bonariensis.

Tetrapanax papyrifera „Rex“ has doubled in size since June – what an awesome plant (frost hardy down to -15°C), behind you can see Persicaria orientalis and Verbena bonariensis.

_MG_2970-2-16-08Dahlia „David Howard“ & „Dr. P.H. Riedel“ stürzen sich ins Getümmel/ join in the fun

_MG_2969-2-16-08

_MG_2973-2-16-08

Bulbine frutescens – eine meiner Starpflanzen: blüht non-stop das ganze Jahr, frosthart bis -5°C und lässt sich kinderleicht vermehren, indem man einfach Teilstücke abtrennt und einpflanzt. So kann man sie leicht drinnen überwintern und im Frühjahr wieder auspflanzen.

Bulbine frutescens – one of my star plants: flowers non-stop all year, frost hardy down to -5°C and is easily propagated by pulling off little pieces and replanting them. Like this you can always overwinter some indoors and plant them again outside in spring.

_MG_2963-2-16-08Penstemon „Purple Plum“_MG_2961-2-16-08Persicaria orientalis habe ich aus Samen von Derry Watkins/Special Plants gezogen, die ein wunderbares Sortiment hat. Die Pflanze ist einjährig, lässt sich aber leicht ziehen und blüht über Monate.

Persicaria orientalis has been grown from Seed which I got via Derry Watkins/Special Plants who has a true plant lover’s range. This Persicaria is an annual but so easy to grow and flowers for many months. It’s also called „Kiss me over the garden gate“ – I think some plants have to be grown for the name alone!

_MG_2960-2-16-08

_MG_2966-2-16-08

_MG_2974-2-16-08Persicaria amplexicaulis „Blackfield“ – sehr empfehlenswerte kompakte, standfeste, wüchsige Sorte./ highly recommended, very compact and vigorous variety._MG_2965-2-16-08Tithonia rotundifolia „Torch“_MG_2977-2-16-08Aster pyrenaeus „Lutetia“_MG_2964-2-16-08Pennisetum alopecuroides „Cassian“ and Aster/Symphyotrichum foliage_MG_2978-2-16-08Verbena hastata_MG_2551-2-16-07Erste Blüte öffnen sich an Salvia leucantha „Purple Velvet“…/Flowers are just starting to open on Salvia leucantha „Purple Velvet“…_MG_2979-2-16-08Ich glaube, ihr versteht nun, warum ich den Namen Club Tropicana gewählt habe, denn es ist mehr ein Gefühl, pure Lebensfreude! Im Beet befinden sich u.a. auch Canna und Clematis cirrhosa „Isca“, bei denen wir uns aber noch ein bisschen gedulden müssen. Eine Woche voller Gesang und Tanz wünsche ich euch 🙂

I think you understand why I’ve chosen the name Club Tropicana, it’s a feeling, pure joie de vivre! There are also Canna and Clematis cirrhosa „Isca“ among other things but here we have to be patient. Wishing you a week full of dance and song 🙂

_MG_2972-2-16-08

 

Ich bin gerade von der Schweiz zurückgekehrt, wo ich das Vergnügen hatte, einen wunderbaren Nachmittag mit meinen Gartenfreundinnen zu verbringen. Eine davon, Imelda nämlich, brachte mir diesen herrlichen Strauss. Sie ist eine begnadete Floristin, und ich möchte ihr Arrangement gerne mit euch teilen. Es lebe die Freundschaft, es lebe das Gärtnern! Danke, liebe Imelda 🙂

Just came back from Switzerland where I had the immense pleasure of catching up with my gardening friends. One of them -Imelda-  brought me this bouquet. She’s a great flower arranger and I’d like to share it with you. Cheers to friendship and gardening! Thank you, dear Imelda 🙂

Ein fröhlicher Strauss mit Hortensie, Echinops, Allium sativum var. ophioscorodon, Scabiosa, Salvia, Thalictrum Elin, Nigella damascena…und eine Rose, deren Namen ich vergass!

A happy bunch featuring hydrangea, echinops, allium sativum var. ophioscorodon, scabiosa, salvia, thalictrum elin, nigella damascena…and a rose whose name I forget!

Danke an Cathy, die die Montagsvase ins Leben gerufen hat: Schaut bei ihr vorbei!

Thanks to Cathy for hosting the vase on a monday: Pop over to have a look at her vase and that of other bloggers!

_MG_6728-0325

_MG_6734-0326

_MG_6736-0326

_MG_6754-0326

_MG_6759-0326

Keine Angst, soweit ist es noch nicht, aber die Überschrift hat mir so gefallen, und sie ist ja irgendwie auch passend. Ruhig ist es in letzter Zeit in meinem Blog geworden. Dafür haben wir andernorts wie die Wilden gearbeitet, und nach fast drei Jahren können wir endlich sagen, dass sich die Arbeiten am Haus dem Ende zuneigen. Das tut unendlich gut!!! Dann ist da noch dieses Buch, an dem ich arbeite…und zwischendurch gehen meine Batterien in den roten Bereich, deshalb verordne ich mir ab und zu Seelenbaumelei, schwimme im Fluss, wandere oder reite durch die Wälder oder lese in Pompeji. A propos Pompeji – auch hier hat sich was getan, ich zeig’s euch gleich. Heute gibt’s nicht viele Worte, sondern nur einen sommerlichen Gartenrundgang! Geniesst ihn 🙂

Fear not, it’s not that bad but I do like the heading and it also fits the occasion. It has gone quiet in my blog these days but we have been working like lunatics, and after almost three years work on the house is coming to an end. This is such a good feeling!!! Then there’s this book I’m working on…and in between my batteries are so low that I prescribe myself some time to relax, swim in the river, hike or ride through the woods or simply read a book in Pompeii. A propos Pompeii – a lot has happened, I’ll show you in a moment. Today I’ll just take you for a summer ramble through my garden! Enjoy 🙂

Voilà Pompeji!

Ich habe beschlossen, dass Pompeji ein überwiegend grünes Gartenzimmer wird. Es ist ein ruhiger, meditativer Ort, an dem Texturen, Strukturen dominieren sollen.

I have decided that Pompeii will be a mainly green garden room. It’s a meditative and peaceful place where foliage textures and structures will dominate.

Pflanzenliste/ Plant list: Ligustrum ibota „Musli“, Osmanthus decorus, Rhamnus alaternus “ Argenteovariegata“, Hydrangea panic. „Sundae Fraise“, Hydrangea quercifolia „Snow queen“, Miscanthus sinensis „Blütenwunder“ & „Dronning Ingrid“, Stipa, Euphorbia characias, Mattheuccia, box balls, Phlomis fruticosa, Verbena bonariensis as dancers/ als Tänzer

_MG_5724-0315Rudolf führte die Bauaufsicht…da konnte ja nichts schiefgehen 😉

With Rudolf surveying us nothing could go wrong 😉

_MG_5124-0303Im Gemüsegarten gedeihen die Artischocken Violet de Provence…

Artichokes Violet de Provence are doing well in the potager…

_MG_6270-2-0320Im Obstgarten herrscht Krieg…ziemlich undankbar von den Vögeln, uns alles wegzufressen, wo wir sie so treu durch den Winter bringen. 😉

War is raging in the orchard…come to think of it, birds are pretty ungrateful creatures, wanting it all for themselves after we fed them so faithfully all winter. 😉

_MG_6267-2-0320Zum Glück sind die Quitten (für sie) ungeniessbar! Thankfully they won’t touch the quince tree!

_MG_6268-2-0320Im Senkgarten steht die nächste Rosenblüte an. Die Cerinthe hat sich grosszügig versamt und wird einen netten Hintergrund für die Cosmos abgeben, die im Spätsommer blühen.

The roses are about to flower again in the sunken garden. Cerinthe has seeded itself about and its foliage will be nice with the Cosmos flowering in late summer.

_MG_6272-2-0320Die Sitooterie ist fertig! Wir sind sehr froh, wie sie sich einfügt. Ich danke Cathy für das Wort – habe es bei ihr gestohlen und empfehle euch einen Besuch bei ihr, wenn ihr eine äusserst stilvolle Sitooterie sehen möchtet. 🙂

Our sitooterie is finished! We’re thrilled of how well it blends in with the house. Thanks to Cathy for this cool word – I stole it from her, well, rather borrowed it, and recommend a visit to her blog if you want to see a very stylish sitooterie. 🙂

_MG_6262-2-0320Morgenstimmung / Early morning

_MG_5749-0317Wasser muss sein, und es wurde ein Mini-Seerosenteich  /  Water is a must and we chose a miniature water feature_MG_6263-2-0320Eine meiner Starpflanzen in diesem Jahr ist Clematis mandshurica, die seit Monaten unermüdlich blüht.

One of my star plants this year is Clematis mandshurica which has been flowering tirelessly for months._MG_6264-2-0320

Clematis „Huldine“ & Lavendula „Edelweiss“ (another star plant)_MG_6265-2-0320Salvia Black Knight, Cotinus Golden Spirit, Festuca, Euphorbia & Lysimachia ciliata Firecracker_MG_6273-2-0320Der Hydrangea-Walk macht sich langsam. Die Erde ist dort ziemlich arm und wird ständig mit Mist verbessert.

The Hydrangea Walk is coming on slowly. The soil is very poor there and is constantly improved with manure.

_MG_6275-2-0320Darunter/ Among them Hydrangea serrata Preziosa…_MG_6277-2-0320Hydrangea Ayesha_MG_6278-2-0320Hydrangea paniculata Unique_MG_6279-2-0320Hydrangea macrophylla Rosita & Besucher/visitor_MG_6699.hydrangea_macrophylla_rosita-0122Das hohe Gras im Obstgarten haben wir Ende Juni mit der Sense gemäht…

We cut the long grass in the orchard with a scythe end of June…

_MG_5734-2-0317Vor dem Haus / In front of the house…_MG_5736-2-0317

_MG_5745-0317Ipomoea lobata & Verbena bonariensis_MG_5746-0317Clematis triternata Rubromarginata_MG_5753-0317

_MG_5739-0317

_MG_5741-0317Summertime and the living is -or should be- easy…hope it is for you anyway 🙂

_MG_5731-0315

 

_MG_3958-0079

Früh am Morgen, als ich schlaftrunken auf die Terrasse tapste, bot sich mir dieses Bild: Wallende Nebel hüllten „unsere“ Burg in ein mystisches Gewand, als schwebte sie über den Wolken. Die tief stehenden Strahlen der Sonne tauchten den Garten in warmes Licht. Warte, du wunderbarer Augenblick, verharre bitte noch ein Weilchen! Der Sommer ist seit einigen Tagen eingekehrt und alle Lebewesen räkeln und strecken sich, als wollten sie das Ungemach vergangener Wochen abstreifen. Schwalben fliegen beschwingt in luftiger Höhe, statt auf  jener unserer Fussknöchel, die Nächte sind erfüllt von Zirpen, frohen Eulenrufen und dem Crescendo der Nachtigallen. Es tut gut, sich hie und da eine Auszeit zu gönnen, auch wenn es nur kurze Momente sind, in denen unsere Seele leise baumelt und sich von all den Wundern, die uns umgeben, zart streicheln lässt. Lust auf Rhabarberkuchen und Kaffee? Am besten rücken wir den Tisch in Rosennähe, zum Schnuppern, Staunen und Freuen…Rhabarber und Rosen sind eine herrliche Kombination finde ich :). Und hier nun ein Kuchen, der mindestens drei Vorteile hat: Er ist Genuss pur, sehr einfach zu machen und -das liebe ich besonders!- die Früchte können je nach Saison variiert werden. Was? Er sei nicht gerade kalorienarm? Na, in dem Fall müsst ihr eben ein paar Scheite Holz mehr spalten, ein neues Beet anlegen, mit dem Hund eine grössere Runde drehen…irgendwas wird euch schon einfallen.

Early in the morning, as I stepped on the terrace still half asleep, this fantastic scene unfurled in front of me: Mist in the valley wrapped „our“ castle in a mystical robe, it almost seemed to float above the clouds. The garden was immersed in warm light – oh, glorious moment, linger for another while! Summer’s here and all creatures stretch and loll, as if they wanted to cast off the hardship of these past weeks. Swallows fly at a dizzy height instead of ankle level, the nights are filled with chirping, the calls of happy owls and the crescendo of nightingales. It does oneself the world of good to have a time-out, just a moment here and there, when we leave our cares behind and let the wonders surrounding us caress our soul. Fancy a rhubarb cake and a cup of tea? Let’s move the table near the roses so that we can inhale their perfume, marvel and be happy…I think rhubarb and roses are a delightful combination :). Here comes a cake that has at least three advantages: it’s pure bliss, simple to make and -what I love most of all!- you can use different types of fruit, whatever’s in season. I beg your pardon? The cake’s not exactly low in calories? Well, in that case you have to chop some logs of wood (think of how happy you and your stove will be in winter), make a new border, go for a very long walk with your dog…no doubt you’ll think of something.

_MG_3968-0079

Rhabarber-Kuchen:

Man braucht: 700 g Rhabarber in kleine Stücke schneiden u. mit 2 EL Maizena und 50 g Zucker verrühren; 2 Eier, 1 Vanillezucker, 1 Vanilleschote, 100 g Crème fraîche, 140 g Mehl, 120 g Zucker, 90 g weiche Butter, 1 Teelöffel Backpulver. Für die Streusel: 50 g brauner Zucker, 70 g Mehl, 30 g gemahlene Mandeln, 60 g geschmolzene Butter

So wird’s gemacht: Eier und Zucker schaumig schlagen, Butter, Crème fraîche, Vanilleschotenmark zufügen und zum Schluss Mehl und Backpulver unterrühren, und in eine Springform geben. Rhabarber und Streusel darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 175 °C ca. 45-50 Min. backen.

Rhubarb Cake:

You’ll need: 700 g rhubarb in small pieces, mixed with 2 tablespoons of starch and 50 g sugar; 2 eggs, 1 sachet of vanilla sugar, 1 vanilla pod split and scraped, 100 g crème fraîche, 140 g wheat flour, 120 g sugar, 90 g soft butter, 1 teaspoon baking powder. For the crumble: 50 g brown sugar, 70 g flour, 30 g ground almonds, 60 g melted butter

That’s how to do it: Whisk eggs and sugar until fluffy, add butter, crème fraîche, content of vanilla pod and finally flour and baking powder. Pour into cake tin. Put rhubarb and crumble on top and bake in pre-heated oven at 175 °C for about 45-50 minutes

Viel Spass beim Geniessen und Seele baumeln lassen…

Enjoy…

 

Mieux vivre Jardin

Mieux vivre dans son jardin

The Big Garden and Croft

A small country living in the Outer Hebrides

ONCE MORE AROUND THE SUN

A photograph every day for a year

Stephen Studd Photography

Travel Gardens Plants

The World according to Dina

Notes on Seeing, Reading & Writing, Living & Loving in The North

Gartenstreifzug

Garten und Natur

Leselebenszeichen

Buchbesprechungen von Ulrike Sokul©

Jardins à l'Anglaise

Gardens in France... and elsewhere

Expressing my vision

A journey into creativity

All creatures great and small

een kijkje in de keuken van de natuur

Photofocus

education and inspiration for visual storytellers

Wayne Grundy's PhotoTech Blog

A blog about digital photography techniques and technology

Hopeful Traveller

Moving in many directions, sometimes quite slowly, but always with a camera. www.anniegaphotography.co.uk

allesgewollt

Einblick in eine kleine WOLL- Werkstatt

Barn House Garden

A garden set in the Wye Valley

Henningsheim

Alltägliche Begegnungen