Archive für Beiträge mit Schlagwort: frühling

Es ist eine Weile her seit meinem letzten Beitrag, aber wie jedes Jahr überrennt mich der Frühling…und ja, ich habe einfach sooooo viel zu tun! Nichtsdestotrotz ist heute eine Vase angesagt, hurra Frühling! Was ich so getrieben habe in der letzten Zeit? Einmal war ich mit meiner neuen Website beschäftigt. Habe sie ganz allein gemacht und bin mächtig stolz 🙂 . Ich würde mich sehr über euer Feedback freuen, schaut doch mal vorbei: www.personal-eden.com  Zudem arbeite ich an einem neuen Projekt, denn ich möchte künftig Foto-Workshops für Garten- und Naturliebhaber anbieten. Sobald das Programm steht, lasse ich es euch wissen. Ich verrate nur so viel: Es gibt tolle Gärten und Landschaften –abseits von ausgetretenen Pfaden– zu entdecken. Ihr dürft gespannt sein 🙂 Des weiteren hat Monsieur ein „château des chouettes“ (Eulenschloss) gebaut. Die Anleitung gab’s in der Jan./Feb. Ausgabe von Landscape. Vor allem die Installation desselben in einer alten Eiche war sehr abenteuerlich, aber zum Glück ging alles gut, und Monsieur kam heil wieder herunter. Naja, ehrlich gesagt, gefiel es ihm dort oben so gut, dass er bleiben wollte, aber ich rief ihm den Sinn der Übung in Erinnerung, und er sah es dann ein. 😉 Bislang ist keine Eule eingezogen, aber es ist so hübsch geworden, dass sicher keine widerstehen kann.

It’s been a while since my last post but as usual spring has overwhelmed me…and yes, I’m just sooo terribly busy! Nevertheless I’ve prepared a vase for today, horray spring! What I’ve been up to this past while? Well, one of the things I’ve been working on is my new website. I’ve done it all myself and I’m pretty proud 🙂 . I look forward to your feedback, so pop over if you get the chance and let me know what you think: www.personal-eden.com  I’m presently working on a new project and will be doing photography workshops for garden and nature lovers. As soon as the programme is ready I shall let you know. I can only say that we’ll be exploring beautiful gardens and landscapes off the beaten track. Then Monsieur built an owl castle (château des chouettes). The how-to guide was in the Jan./Feb. issue of Landscape by the way. Fixing the nestbox in the old oak was quite an adventure but I’m happy to say all went well and Monsieur came down unharmed. To be honest, he liked it so much up there, it took some convincing to make him come down again 😉 No owl yet but we’re full of hope. It’s so pretty how could any owl refuse to live there?!

A propos Frühlingsgefühle: Unser Wald ist voller Vogelgezwitscher, Froschgelächter (im Moment ist Ruhe, sie erholen sich von der Nacht!) und Eulengesang. Der Garten ist heuer besonders schön. Leider kann ich die Zwiebelblumen-Arrangements nicht mit euch teilen, da ich von einem tollen Gartenmagazin den Auftrag bekam, ein Feature über Zwiebelblumen im Topf vorzuproduzieren. Nun zur Montagsvase: Flieder und Apfelblüten. Ist das nicht romantisch? Sie ist eine Hommage an einen meiner Lieblingsbäume: die Trauerweide. Sie treibt als Erste aus und lässt im Herbst sehr spät die Hüllen fallen. Die Kätzchen sind allerliebst, die Rinde attraktiv und sitzt man auf der Bank darunter, ist es, als tauche man in eine mysteriöse Welt. Die filigranen Zweige bewegen sich in der leichtesten Brise und verursachen ein köstliches Lichtspiel, dem man stundenlang zusehen könnte. Sie ist bei vielen Vögeln beliebt, aber vor allem beim Fitis, der im Englischen so treffend ‚willow warbler‘ genannt wird. Auf dem letzten Bild habe ich eine ganze Minute belichtet, um die Bewegung einzufangen. Zum Glück schlief mein Model! Vielen Dank an Cathy, die die Montagsvase erfunden hat. Vergesst nicht, bei ihr vorbeizuschauen, denn nicht nur ihre eigenen Vasen sind äusserst originell. Ich wünsche euch eine sonnige Frühlingswoche 🙂

A propos spring fever: Our wood is filled with birdsong, the raucous laughter of the frogs (right now they’re quiet, recovering from the night!) and the hooting of the owls. The garden is very beautiful this year. Sadly I cannot share the bulb plantings with you as I’ve been commissioned by a very glossy, beautiful magazine to do a feature on bulb plantings for containers. Alas, the vase: Lilac and apple blossom. How romantic is that?! It’s a homage to one of my favourite trees: the weeping willow. It’s the first to turn green in spring and almost the last to shed its leaves. The catkins are adorable, the bark most attractive and when you sit on the bench underneath it, it’s like entering a mysterious world. The filigree branches move in the slightest breeze and create a delicious play of light which I could watch for hours. The birds love the willow too, especially the willow warbler. The last picture was exposed for a minute to catch the movement. I was lucky because my model was asleep by then! Thank you, Cathy, for hosting the vase on a Monday and for boosting our creativity. Don’t forget to pop over to her, because not only her creations are uniquely original. Wishing you a sunny spring week 🙂

Wisteria-Hochstamm/ Wisteria-Lollipop

Fitis/Willow warbler

 

Spring has sprung and the usual frenzy has come along with it! So here comes a vase in a hurry: Blackthorn in a watering can! Don’t forget to visit the charming Cathy who is hosting the meme to check out her vase and those of my inspirational blogger friends. Happy Monday to you all, roll on spring 🙂

 

 

 

Der Sauerampfer gedeiht in diesem Jahr besonders prächtig. Seine Blüten sind zauberhaft und leuchten in der Abendsonne wie kleine Juwelen. Er ist jedoch nicht nur eine Augenweide, sondern auch in der Küche ein Genuss! Eine meiner liebsten Frühlingsvorspeisen sind Sorrel Egg Pots. Es geht ganz einfach (für 2 Personen): kleine Förmchen einfetten, Ofen auf 140°C vorheizen. Eine gute Handvoll klein geschnittenen Sauerampfer (ohne Stängel) kurz in 1EL Butter dünsten, in die Förmchen füllen, ein Ei und 2EL Crème fraîche (pro Förmchen), ein wenig Schnittlauch, Pfeffer und Salz dazugeben, und hopp in den Ofen. Nach ca. 12-13 Min. ist es fertig, das Ei sollte noch weich sein. Dazu frisches Brot, hmmm, fein 🙂  In der Vase halten sich die Blüten lange – hier habe ich sie mit Butterblumen kombiniert. Dabei fiel mir ein, dass ich früher meiner Mutter oft Butterblumensträusse pflückte. Ihr auch? Happy Monday und danke, liebe Cathy, für die inspirierende Montagsvase. Besucht sie hier, dann seht ihr die Sträusse, die diese Woche die Tische der Blogger auf der ganzen Welt zieren.

Sorrel has been doing very well this year. The flowers are so pretty and shine in the evening light like precious little jewels. It’s not only beautiful but also useful for cooking! One of my favourite spring starters are sorrel egg pots. It’s very simple (for 2 persons): butter two ramekins and preheat the oven to 140°C. Braise a handfull of chopped sorrel leaves (stems removed) in a tablespoon of butter for a few minutes, pour into the ramekins, add an egg and 2 tablespoons of crème fraîche (per ramekin), some chives, pepper and salt. Bake in the oven for about 12-13 minutes, the egg should still be soft. Serve with fresh bread, yummie 🙂  For my vase I’ve combined the sorrel flowers with buttercups, both last for quite a few days. Picking the flowers reminded me of how I used to bring my mum buttercups when I was a kid. What about you? Happy Monday and thanks to dear Cathy for the inspiring Vase on a Monday. Make sure you pop over to her to see which flowers grace vases all over the world this week.

_MG_9627-2-16-05

_MG_9635-2-16-05

Kennt ihr dieses schöne Buch von Beverley Nichols? Wenn nicht, müsst ihr’s unbedingt lesen (es gibt auch den Titel ‚Garden open today‘). Wenn man seinen Garten öffnet, schlottern einem die Knie, und nicht nur vom Jäten, Kanten abstechen und Rasen mähen: Wird sich das Wetter von seiner besten Seite zeigen? Blüht ‚Bouquet Parfait‘ noch rechtzeitig? Werden die Besucher meinen Garten mögen? Aufregung herrscht, mit viel Liebe werden Kuchen gebacken, Sitzplätze dekoriert…Wir öffnen den Garten nicht regelmässig, aber als Delegierte von Parcs et Jardins wollte ich ein gutes Beispiel sein. Gartenkultur ist wichtig, und das Teilen ebenfalls. Gemeinsam mit zwei Gartenfreundinnen öffnete ich gestern die Pforten. Leute, es war ein wunderbarer Tag: Sonne und Besucher lachten, die Alliumblüten tanzten, der Rosenduft betörte, fröhliche Picknicks, Sekt und zum Abschluss Kuchen – eigentlich fragt man sich, warum bei so viel Vergnügen nicht mehr Leute dem Gärtnern frönen? Hier einige Bilder aus unserem Garten (Treetops habe ich ausgelassen, da es im letzten Beitrag ausführlich beleuchtet wird). Übrigens setzten die Schmetterlinge in meinem Bauch bei all den ‚Ahs‘ und ‚Ohs‘ schnell zu einer sanften Landung an. Also nur Mut all jenen, die sich nicht trauen, ihr Reich zu öffnen. Es lohnt sich! 🙂

Have you read this beautiful book by Beverley Nichols (there’s also ‚Garden open today‘)? If not, do so quickly. When you decide to open your garden, you get weak in the knees and not only because of weeding, cutting the lawn edges and mowing: Will the weather be good? Is ‚Bouquet parfait‘ going to flower in time? Are they going to like my garden? Such excitement, cakes are being made, seating areas decorated…We don’t open the garden usually but as a delegate of Parcs et Jardins I wanted to set an example. Garden culture is important as is sharing, so together with two garden friends we opened our gates yesterday. It was a wonderful day: the sun was shining, people laughing, the alliums were dancing, the scent of roses was filling the air, a happy picnic, champagne and cake – you wonder why with all this pleasure not more people indulge in this passion. Here some pics from our own garden (I’ve left out Treetops as it was subject of the last post). By the way, the butterflies in my stomach landed softly with all the ‚ahs‘ and ‚ohs‘ that accompanied my guided tour. So be brave and open your garden too, it’s worth it! 🙂

_MG_8808-2-16-04

_MG_8816-2-16-04

_MG_8839-2-16-04

_MG_9329-2-16-05

_MG_9379-2-16-05

_MG_9381-2-16-05

_MG_9384-2-16-05

_MG_9393-2-16-05

_MG_9394-2-16-05

_MG_9396-2-16-05

_MG_9399-2-16-05

_MG_9400-2-16-05

_MG_9401-2-16-05

_MG_9402-2-16-05

_MG_9406-2-16-05

_MG_9408-2-16-05

_MG_9409-2-16-05

_MG_9414-2-16-05

Quite suddenly, almost overnight we could feel a change in the air. Although temperatures aren’t that high, there’s a palpable joy and lightness. The daffodils are flowering and 1000 glowing suns greet me in the garden and the woods. Today’s vase title was inspired by the French and their great love for food. At noon everyone drops whatever he or she is doing and heads to lunch, a most social and amicable affaire. I always say it’s their appreciation of food and the good life that makes the French such a happy lot. The expression ‚A la soupe!‘ translates ‚To the soup‘ and means ‚let’s go and attack‘ (the food that is ; ), so I’ve chosen a soup terrine for my display of Narcissus ‚Paperwhite‘. It’s a most charming daffodil but so heavily scented that we had to evict it into the garden. 🙂 Let’s celebrate daffodil time with William Wordsworth‘ beautiful poem:

I wandered lonely as a cloud

I wandered lonely as a cloud
That floats on high o’er vales and hills,
When all at once I saw a crowd,
A host, of golden daffodils;
Beside the lake, beneath the trees,
Fluttering and dancing in the breeze.

Continuous as the stars that shine
And twinkle on the milky way,
They stretched in never-ending line
Along the margin of a bay:
Ten thousand saw I at a glance,
Tossing their heads in sprightly dance.

The waves beside them danced; but they
Out-did the sparkling waves in glee:
A poet could not but be gay,
In such a jocund company:
I gazed—and gazed—but little thought
What wealth the show to me had brought:

For oft, when on my couch I lie
In vacant or in pensive mood,
They flash upon that inward eye
Which is the bliss of solitude;
And then my heart with pleasure fills,
And dances with the daffodils.

Thanks to Cathy for this inspirational meme – make sure you visit her to see what others have come up with for today’s vase!

_MG_7499-2-16-03

_MG_7517-2-16-03

_MG_7521-2-16-03

_MG_7520-2-16-03

 

 

Watercolour Soul

Bespoke Animal Portraits

Nomads By Nature: The Adventures Continue

We are a foreign service family currently posted in Windhoek, Namibia!!

Eva Nemeth Photography - Blog

Garden Photography and other pretty things

gartenkuss

Mein Garten erzählt eine Geschichte. Und ich höre zu.

Mieux vivre Jardin

Mieux vivre dans son jardin

The Big Garden and Croft

A small country living in the Outer Hebrides

ONCE MORE AROUND THE SUN

A photograph every day for a year

Stephen Studd Photography

Travel Gardens Plants

The World according to Dina

Notes on Seeing, Reading & Writing, Living & Loving in The North

Gartenstreifzug

Garten und Natur

Leselebenszeichen

Buchbesprechungen von Ulrike Sokul©

Jardins à l'Anglaise

Gardens in France... and elsewhere

Expressing my vision

A journey into creativity