Archive für Beiträge mit Schlagwort: allium

Ich bin gerade von der Schweiz zurückgekehrt, wo ich das Vergnügen hatte, einen wunderbaren Nachmittag mit meinen Gartenfreundinnen zu verbringen. Eine davon, Imelda nämlich, brachte mir diesen herrlichen Strauss. Sie ist eine begnadete Floristin, und ich möchte ihr Arrangement gerne mit euch teilen. Es lebe die Freundschaft, es lebe das Gärtnern! Danke, liebe Imelda 🙂

Just came back from Switzerland where I had the immense pleasure of catching up with my gardening friends. One of them -Imelda-  brought me this bouquet. She’s a great flower arranger and I’d like to share it with you. Cheers to friendship and gardening! Thank you, dear Imelda 🙂

Ein fröhlicher Strauss mit Hortensie, Echinops, Allium sativum var. ophioscorodon, Scabiosa, Salvia, Thalictrum Elin, Nigella damascena…und eine Rose, deren Namen ich vergass!

A happy bunch featuring hydrangea, echinops, allium sativum var. ophioscorodon, scabiosa, salvia, thalictrum elin, nigella damascena…and a rose whose name I forget!

Danke an Cathy, die die Montagsvase ins Leben gerufen hat: Schaut bei ihr vorbei!

Thanks to Cathy for hosting the vase on a monday: Pop over to have a look at her vase and that of other bloggers!

_MG_6728-0325

_MG_6734-0326

_MG_6736-0326

_MG_6754-0326

_MG_6759-0326

Just got back from yet another trip for my book and couldn’t resist picking some flowers in my Swiss mountain garden on the way home. As the garden is situated at 1400m, plants like paeonias, alliums etc. are flowering a lot later. Voilà Paeonia Nick Shaylor, P. Inspecteur Lavergne and P. Sarah Bernardt, the latter just about to open, with Allium Purple Sensation, Astrantia Roma and a double, burgundy red Aquilegia. In case you think I was drunk when taking the images you’re mistaken: I treated myself to a new lens (Lensbaby) and in the glass is  just home-made lemonade 😉 . Thanks to Cathy for hosting the vase – go and see what she and other bloggers have put in their vases!

Bin soeben von einer weiteren Reise für mein Buch zurückgekommen. Auf dem Heimweg konnte ich nicht widerstehen und pflückte ein paar Blumen in meinem Schweizer Alpengarten. Da der Garten auf 1400m liegt, sind Pfingstrosen, Alliums etc. viel später dran. Voilà Paeonia Nick Shaylor, P. Inspecteur Lavergne and P. Sarah Bernardt (gerade am Aufgehen), Allium Purple Sensation, Astrantia Roma und eine gefüllte, burgunderrote Akelei. Falls ihr meint, ich war beim Fotografieren leicht beschwipst, so täuscht ihr euch: Ich habe mir ein neues Objektiv (Lensbaby) gegönnt, und im Glas ist nur selbstgemachte Limonade 😉 . Danke an Cathy, die die Montagsvase ins Leben gerufen hat – schaut euch ihre und die Vase anderer Blogger an!

_MG_4933-0297

_MG_4938-0297

_MG_4936-0297

Oh là là, sagte ich mir, als ich kürzlich von einer Reise heimkehrte. Dieser Tage bin ich viel für mein Buch unterwegs, und so herrscht in unserem grünen Paradies ein wenig die Anarchie! Im Frühling ist das Wachstum kaum zu bändigen, vor allem dem Gras kann man beim Wachsen zusehen. Habt ihr einmal darauf gelauscht? Es flüstert dabei, heiliges Indianerehrenwort! Im Obstgarten lassen wir es teilweise bis in den Juni hinein stehen, damit das Laub von Camassia und Narzissen einziehen kann. Dort stehen auch die Strauch- und Wildrosen, die in Gesellschaft von Wiesenblumen und Gräsern besonders romantisch aussehen. Den E-Zaun habe ich letztes Jahr verstärkt, was Rudolf sichtlich das Leben schwer macht und den Rosen gut tut. Sie sind voller Knospen und Blüten. Rosenhimmel 🙂 Mirabel Osler, eine englische, sehr poetische Gartenbuchautorin, hat mich übrigens vor Jahren dazu inspiriert, Rosen in die Wiese zu pflanzen. Wenn ihr ihre Bücher noch nicht kennt, besorgt sie euch, sie sind einfach wundervoll. Was den Obstgarten angeht, so habe ich eine Entscheidung gefällt: Er soll nicht länger ein reiner Obstgarten bleiben, sondern andere, saisonale Akzente setzende Gehölze beherbergen. In letzter Zeit haben wir Paulownia, Heptacodium miconioides, Cornus kousa „Schmetterling“, Amelanchier und  Clerodendrum gepflanzt.

Oh là là I said the other day when I got back home from a trip. I’m on the road a lot these days for my book and so there’s a bit of anarchy in our own garden! Growth in spring is difficult to control, especially the grass which you can actually watch growing. Did you ever listen? It whispers, I promise! In the orchard we let part of it grow long into June so that the leaves of Camassia and Narcissi can die back. There we also grow shrub and species roses which look particularly romantic in the company of wildflowers and grass. Last year I re-enforced the electric fence in the effort of giving Rudolf and extended family a hell of a time – successfully so far, touch wood, as the roses are full of flowers and buds. Rose heaven 🙂 By the way, it was Mirabel Osler, a delightful English garden writer, who inspired me to grow roses in the meadow. If you don’t know her books – well, go out and get them, they’re just wonderful. As far as the orchard is concerned I have decided that it won’t stay a pure orchard so we’ve already added Paulownia, Heptacodium miconioides, Cornus kousa „Butterfly“, Amelanchier and Clerodendrum to extend the season of interest.

Rosa Frühlingsgold mit dem neuen Kiwi-Love seat im Hintergrund  /  Rosa Frühlingsgold and a glimpse of the new Kiwi-love seat in the background

_MG_2744-0279

Rosa Frühlingsmorgen_MG_2743-0279

Rosa Scharlachglut_MG_2742-0279Definitiv Anarchie im Senkgarten! Noch nie hatten wir so prächtige Cerinthe major Purpurascens

Definitely anarchy in the sunken garden! We’ve never had such a fine display of Cerinthe major Purpurascens

 

_MG_2738-0279Rosa Munstead Wood – vollendete Perfektion von Duft, Form und Farbe   /  Rosa Munstead Wood is as close to perfection as you can get with its scent, shape and colour _MG_2741-0279Rosa Penelope & Cerinthe_MG_2767-0279An der Hauswand ist Guirlande rose zum Leben erwacht  /  On the house wall Guirlande rose is flowering

_MG_2745-0279Tulipa Marilyn will sich noch nicht von Allium, Nepeta und den übrigen Sommerstars trennen.

Tulipa Marilyn doesn’t want to part with Allium, Nepeta and the other summer stars._MG_2746-0279Dschungel…naja, ihr seht, was ich meine 😉  /  Jungle…guess you know what I mean 😉_MG_2749-0279Rosa Martin des Senteurs…hmmmm, Duft/scent_MG_2752-0279Kir Royal lädt zum Blütentanz  / Kir Royal invites us to dance_MG_2753-0279Martin des Senteurs & Geranium Tiny Monster_MG_2754-0279

Erigeron, Nepeta, Clematis, Digitalis & Stipa_MG_2755-0279Geranium Elsbeth mit einer mir unbekannten, reizenden Rose  /  Geranium Elsbeth with a delightful, yet unknown rose_MG_2757-0279Rosa rugosa, Salvia microphylla & Helianthemum_MG_2758-0279Indigofera amblyantha, ein attraktiver Strauch, den ich jeden Spätwinter stark zurückschneide, ist voller Blüten.

Indigofera amblyantha, an attractive shrub which I prune hard in late winter, is full of flowers._MG_2759-0279Rosa Cornelia, Nepeta, Centranthus & Tulipa Marilyn_MG_2761-0279Im Gemüsegarten ist fast alles gepflanzt. Vor allem bei den Tomaten und Auberginen habe ich zugeschlagen…Bleue ozu, Tomate miel de Mexique, Cerise noire, Matt’s wild child (!), Prune noir, Purple Calabach, Clementine…ich kann’s kaum erwarten, sie alle zu probieren.

Most things have been planted in the potager. I have to admit I went rather wild with my choice of tomatoes and aubergines…Bleue ozu, Mexican honey tomatoe, Matt’s wild child (!), Purple Calabach, Clementine to name just a few…can’t wait to taste them.

_MG_2762-2-0279

_MG_2763-2-0279

_MG_2764-2-0279Nerine, Basilikumminze und meine geliebte Schokominze in Töpfen; glückliches Tohuwabohu im Blumenbeet: Rosa Gertrude Jekyll, Allium nigrum, Verbena, Thalictrum Elin, Rosa Ferdinand Pichard u.v.m. Es ist ein relativ kleines Beet, aber die Entscheidung, strukturstarke Pflanzen zu wählen, hat sich gelohnt.

Nerine, basil mint and my beloved chocolate mint are lined up in pots; happy (planned) chaos in the border: Rosa Gertrude Jekyll, Allium nigrum, Verbena, Thalictrum Elin, Rosa Ferdinand Pichard etc. Fairly small border but the decision to plant BIG and structurally strong plants was the right one.

_MG_2765-0279Fröhliche Stimmung hinter dem Haus mit Allium, Euphorbia griffithii Fireglow und den letzten Narcissus Baby Moon, die bald von vielen Clematis und Rosen abeglöst werden.

Cheerfulness behind the house with Allium, Euphorbia griffithii Fireglow and the last Narcissus Baby Moon…soon Clematis and roses will take over._MG_2736-0279

Nächste Woche bin ich in England auf der Chelsea Flower Show. Die RHS hat mich eingeladen, da mein Foto dort ausgestellt wird. Konnte ich kaum ablehnen und werde bei dieser Gelegenheit noch andere Gärten besuchen. Vielleicht treffe ich den einen oder anderen von euch? Ich wünsche euch einen wunderbaren Restfrühling mit vielen Sternstunden im Garten 🙂

Next week I shall be at the Chelsea Flower Show in the UK. The RHS invited me because my image will be exhibited too, very exciting. Could hardly refuse and will visit other gardens while I’m over there. Maybe we’ll meet? Enjoy spring 🙂

…haben wir uns in den Frühling gestürzt. Oder hat er uns überwältigt und in seinen Bann gezogen? Wie dem auch sei, ich habe nach all den Jahren herausgefunden, dass ich den Frühling am liebsten mag. Zumindest wenn er sich so unverblümt, übermütig und fröhlich gibt wie in diesem Jahr. Alles ist von solchem Grün und ansteckender Frische, jeden Tag enthüllen sich neue Blüten, Blätter, Düfte… lieber Lenz, wie schön, dass wir dich erleben und mit dir tanzen dürfen! Lasst uns schauen, was sich im Garten tut…

…we embraced spring. Or maybe it dazzled us and cast a spell over us? Be that as it may, I’ve finally -after all those years- found out, that I love spring most of all seasons. At least if it is as wanton and gay as this year. Everything is so green and refreshing, every day new flowers, leaves and scents are revealed…dear spring, how wonderful it is to be alive and to be able to join the dance! Let’s see how things have developed in the garden…

Tulpen, Narzissen und Allium sorgen für Farbe auf der Sitooterie-Terrasse. Besonders angetan hat es mir Narcissus Baby Moon – im Herbst werde ich von ihnen und Narcissus Geranium noch etliche mehr pflanzen. Die Blüten von Geranium halten sich trotz Hitze wochenlang. Die Staudenclematis treiben ordentlich, die ersten Rosen blühen.

Tulips, daffodils and allium create lots of colour on the sitooterie terrace. I’m especially fond of Narcissus Baby Moon – I shall plant lots mor of it as well as of Narcissus Geranium whose flowers keep so well for weeks in spite of the heat. Herbaceous clematis grow very strongly these days, the first roses have started to flower.

_MG_1906-0266

_MG_1907-0266

Im Senkgarten haben sich Tulipa vvedenskyi unter Cerinthe und Rosen gemischt und erfreuen mich mit ihren kecken Blüten. Dieses Beet war den Winter über komplett unter Wasser, also eine tolle Tulpe für schweren Boden wie den unseren.

In the sunken garden Tulipa vvedenskyi mingle with Cerinthe and the roses – a combination which I find most delightful. This border was flooded this winter so I should think it’s a great tulip for heavy soil like ours._MG_1948-2-0266

_MG_1944-0266Im Gemüsegarten tut sich was. Ihr erinnert euch vielleicht, dass ich dieses Beet mit Gräsern, Blumen, Artischocken, Rhabarber, Angelica, Paeonia, Allium etc. bepflanzt habe. Ein Besuch im Gemüsegarten ist ein wahres Vergnügen, wenn man so begrüsst wird 🙂

Lots of growth in the potager: You may recall that I planted this bed with grasses, flowers, artichokes, angelica, rhubarb, paeonia, allium etc.  It’s a joy to visit the veg garden if you’re greeted like this 🙂

_MG_1945-0266

Die Narzissenblüte im Obstgarten nähert sich dem Ende, aber nun beginnt die Camassia-Blüte…(übrigens eine tolle, unkomplizierte Zwiebelblume sowohl für trockenen als auch frischen Boden)

The flowering of the daffodils is slowly coming to an end, but now the Camassia take over…(by the way a fab, easy going bulbous flower for both drier and fresh soil)_MG_1912-0266

_MG_1937-0266

Im grün-blauen Beet setzt Cotinus Golden Spirit Akzente /  In the green-blue border Cotinus Golden Spirit is adding interest:_MG_1916-0266

An der Hauswand blühen Rosa banksiae, Clematis Freda, im Beet davor Ceanothus Concha, Tulipa Marilyn, einer meiner Lieblinge, und Erigeron karvinskianus u.v.m.

Rosa banksiae and Clematis Freda are putting on a great show on the house wall , in the terrace borders Ceanothus Concha, Tulipa Marilyn, one of my favourite tulips, and Erigeron karvinskianus and lots more are flowering._MG_1923-0266Flieder, hmmm…kannst du es riechen?   /  Lilac, hmmm…can you smell it?

_MG_1922-0266

_MG_1921-0266Rosafarbene Clematis erobert das Wisteria-Hochstämmchen  /  Pink Clematis is growing into the Wisteria lollipop

 

_MG_1915-0266Deutzia gracilis, Calla & Agapanthus _MG_1924-0266

_MG_1927-2-0266

_MG_1920-0266

Ich wünsche euch frohe Ostertage und viel Freude im Garten!

Wishing you a happy Easter and lots of fun in your garden!

Watercolour Soul

Bespoke Animal Portraits

Nomads By Nature: The Adventures Continue

We are a foreign service family currently posted in Windhoek, Namibia!!

Eva Nemeth Photography - Blog

Garden Photography and other pretty things

gartenkuss

Mein Garten erzählt eine Geschichte. Und ich höre zu.

Mieux vivre Jardin

Mieux vivre dans son jardin

The Big Garden and Croft

A small country living in the Outer Hebrides

ONCE MORE AROUND THE SUN

A photograph every day for a year

Stephen Studd Photography

Travel Gardens Plants

The World according to Dina

Notes on Seeing, Reading & Writing, Living & Loving in The North

Gartenstreifzug

Garten und Natur

Leselebenszeichen

Buchbesprechungen von Ulrike Sokul©

Expressing my vision

A journey into creativity