Archive für Kategorie: Gartenprojekt/DIY/ Garden project

We’ve all had them and some of us still do: dreams. Childhood dreams are a little different though. One of my childhood dreams was a treehouse. A place away from it all, a hideaway where I would dream, watch the birds above, the clouds…nobody would find me there unless I wanted to be found. Alas, I never had a treehouse but I used to build huts in the woods and spent all day there pretending to be Tarzan…or was it Jane?! I’m very lucky because now I live my dream. I’m living in the middle of nowhere surrounded by wilderness, peace and quiet. When we came here there was a ramshackle shed a bit away from the house in a place we call the ‚magical woodland‘. It was an ugly building but we knew one day this would change so here we go, in case you thought we were idle over the past months. Monsieur has done most of the work and is still at it, but I’ve done the planting this spring. It’ll be a hot border with a touch of the exotic, so fingers crossed. We call the hut (or ‚cabane‘ as they say here) ‚Treetops‘ after the famous bush lodge in Kenya, because once you step onto the balcony at the back you’re high up in the trees. There’s a mature, majestic oak tree and you’re right at crown level. Below is our meadow and you could be forgiven for expecting a giraffe or elephant passing by, it’s that wild and beautiful. Dreams are wonderful and important, and it’s even better still when you can live a dream from time to time. So where’s the vase you wonder? Yes, we’ll get there 🙂 Another trip down memory lane this week it seems. Thanks, dear Cathy, for hosting the Vase on a Monday – don’t forget to pop over to her for ideas and inspiration!

Wir alle hatten welche, manche haben sie noch immer: Träume. Kindheitsträume sind jedoch ein wenig anders. Einer meiner Kindheitsträume war ein Baumhaus. Ein Ort weit weg von allem, ein Versteck, wo ich träumen, die Vögel über mir beobachten oder den Wolken nachsehen könnte…niemand würde mich dort finden, ausser ich wollte gefunden werden. Leider hatte ich nie ein Baumhaus, habe dafür aber Hütten im Wald gebaut und Tarzan (oder Jane?) gespielt. Ich habe Glück, denn heute lebe ich meinen Traum. Ich lebe mitten in der Natur und bin von Ruhe und Frieden umgeben. Als wir hierher kamen, gab es ein Stück vom Haus weg  -in unserem ‚Zauberwald‘- eine alte, heruntergekommene Hütte. Sie war hässlich, aber wir wussten, dass wir das eines Tages ändern würden. Ihr seht also, wir waren die letzten Monate nicht untätig. Monsieur hat die meiste Arbeit getan,  und diesen Frühling habe ich die neuen Beete bepflanzt. Es wird eine ‚hot border mit exotischem Touch‘. Wir nennen die Hütte (hier sagen sie ‚cabane‘) ‚Treetops‘ nach dem berühmten Bushlodge in Kenia, denn wenn man auf den hinteren Balkon tritt, ist man oben in den Baumwipfeln. Dort steht eine alte, majestätische Eiche und man befindet sich fast in ihrer Krone. Darunter liegt unsere Wiese, alles ist so wild und wunderschön, dass man nicht im geringsten überrascht wäre, wenn plötzlich eine Giraffe oder ein Elefant vorbeikäme. Träume sind wunderbar und so wichtig, und es tut gut, den einen oder anderen Traum zu leben. Wo ist nun die Vase werdet ihr euch fragen…nur Geduld, sie kommt noch 🙂 Danke, liebe Cathy, für die Montagsvase – vergesst nicht, bei ihr reinzuschauen!

Underneath the roof construction you can get a glimpse of the old shed:

Unter der Dachkonstruktion seht ihr die alte Hütte:

_MG_3342-15-07Work is progressing/ Die Arbeiten schreiten voran:_MG_3719-15-08The rainwater tank which will soon be hidden by Clematis armandii ‚Appleblossom‘ is also feeding the new pond. We’ve also planted a Gunnera manicata, another dream of ours is to stand underneath its huge leaves on day 🙂

Der Regenwassertank wird bald unter einer Clematis armandii ‚Appleblossom‘ verschwinden. Sein Überlauf speist den neuen Teich. Am Ufer pflanzten wir eine Gunnera manicata. Auch ein Traum von uns, eines Tages unter ihren riesigen Blättern zu stehen 🙂

_MG_8835-2-16-04

_MG_8837-2-16-04Welcome to Treetops!_MG_9053-2-16-05

_MG_9052-2-16-05Door to the balcony at the back/ Tür zum hinteren Balkon_MG_9058-2-16-05

_MG_9059-2-16-05View into the oak(s) / Blick in die Eichenwipfel

_MG_9061-2-16-05

Giraffes, elephants?_MG_9063-2-16-05In der 1. Vase gibt es Butterblumen und Weissdorn…/My first vase features buttercups and hawthorn blossom…_MG_9057-2-16-05

_MG_9056-2-16-05…und meine übrigen nur Butterblumen./…and my other ones just buttercups.

Jene, die mein Buch gelesen haben, werden die Idee mit der Girlande wiedererkennen. Sie stammt aus dem Garten der englischen Künstlerin Catherine Smedley, der voller toller Ideen steckt.

Those among you who know my book will recognize the idea with the garland: I discovered it in the garden of the English artist Catherine Smedley that is full of quirky and great ideas.

_MG_9055-2-16-05

Happy Monday 🙂

Es ist an der Zeit, das grosse Geheimnis zu lüften! Nun, da es ein wenig ruhiger geworden ist und wir uns regenerieren konnten, will ich euch nicht länger auf die Folter spannen. Im Frühling brachte Monsieur erneut ein heikles Thema auf den Tisch, und dann ging es halsüberkopf wie bei vielen Dingen, die wir in Angriff nehmen. Zuvor mussten wir uns mit den VIFMs (=very important family members) beraten und ihre Zustimmung einholen. Da ging es dann recht hitzig zu…

It’s about time to unveil the great secret! Now that things have quietened down a little and we’ve recovered a bit, I won’t keep you on tenterhooks any longer. In spring Monsieur raised once more a very delicate topic, and the way things go when we decide to do something, things sort of went head over heels. But firstly, we had to consult with our VIFMs (=very important family members) to get their approval. I can tell you it was a pretty heated debate…

HPIM7522Aber am Ende stimmten sie zu und traten uns ein Stück von ihrer Weide ab. Danke, Ali & Barney 🙂

In the end they agreed and gave us a piece of their meadow. Thank you, Ali & Barney 🙂

Kurz darauf durfte Monsieur sich einen Kindheitstraum erfüllen: Baggerfahren will doch jedes männliche Wesen einmal im Leben. Es zeigte sich jedoch schnell, dass es nicht sein Ding ist. Zu langweilig für einen extrem Aktiven mit Hummeln im Hintern, aber er musste durch und machte seine Arbeit bravurös! Es war eine echte Herausforderung, und es sollte noch schlimmer kommen…

Shortly afterwards Monsieur was finally able to fulfil his childhood dream: bet every man dreams of driving a digger once in his life. It didn’t take long for Monsieur, who is extremely active and has ants in his pants, to realise that this is not for him, but he persevered and did a good job. It was a real challenge though and it was to get worse…

_MG_1893-15-05

_MG_2081-15-05Hangseits musste eine Drainage verlegt werden. Zudem stiessen wir auf eine Wasserader im Loch selbst, was eine weitere Drainage erforderte. / Drainage had to be installed along the foot of the slope and in the hole itself where we had hit a water vein._MG_2083-15-05An einem schönen Tag Anfang Juni war es dann soweit…ich glaube, der armen Ghislaine de Féligonde wurde mulmig zumute…und uns ging es nicht anders!!!

Then, one fine day in early June the time had come…I think poor Ghislaine de Féligonde was a bit uneasy…and so were we!!!

_MG_2173-15-06

_MG_2185-15-06Aber trotz des erschwerten Zugangs klappte alles gut. / In spite of the difficult access all went well in the end._MG_2196-15-06Nun konnten wir mit dem Bau der 16m langen Trockensteinmauer beginnen. Das Bauen macht Spass, aber der Herankarren der Steine im Schubkarren weniger. Die Steine haben wir zum Glück auf dem Grundstück, aber sie sind nicht gerade um die Ecke.

Now we could begin to build the 16m long dry stone wall. Building stone walls is fun but getting the stones on site with the wheelbarrow less so. Luckily we have plenty of stones on our land but not just around the corner.

_MG_2303-15-06

Tonnen an Material haben wir mit unserem kleinen Anhänger an die Baustelle geschafft, weil es keinen Zugang für LKWs gibt. Wir schätzen, wir haben an die 30 Tonnen mit Schaufeln und Schubkarren ‚bewegt‘. Das alles bei wochenlanger extremer Hitze mit Temperaturen um die 33/35°C, manchmal mehr.

Tons of material were taken to the building site with the help of our little trailor because there’s no access for lorries. We think we’ve moved about 30 tons with shovels and wheelbarrows. All this during weeks of extreme heat with daily temperatures around 33/35°C sometimes higher.

_MG_3345-15-07

Dann kam eine kleine Postsendung… / Then we’ve rceived a little parcel…

_MG_3346-15-07

Von jetzt an durfte sich ein anderer mit uns abstrampeln, denn um die Garantie zu bekommen, musste ein Experte ran.

From now on we had company on our slave ship – to secure the factory warranty an expert was needed.

_MG_3628-15-07

Ein erstaunlicher Typ, dem auch 75°C (gemessen im ‚Loch‘) nichts anhaben konnten. Zum Glück, denn wohin mit der Leiche? Und wer macht weiter?! 😉 PS:

An amazing guy that didn’t mind the 75°C we measured in the ‚hole‘. Lucky us! What would we have done with the corpse? And who would have continued?! 😉

_MG_3636-15-07

Der grosse Tag! / A great moment!_MG_3642-15-07

Dann war das Becken voll…sorry, hatte ich nicht erwähnt, dass es um einen Pool geht? Na, jetzt wisst ihr’s…und ja, gebadet haben wir natürlich gleich!

Then the basin was filled…sorry, did I not mention that we’re building a pool? Well, now you know…and yes, we’ve been swimming right away!

_MG_3689-15-07

Die Steinmauer war mittlerweile fast fertig. Jetzt ist der Unterbau für die Terrasse dran…

The stone wall was almost finished. Next thing is the construction for the decking…

_MG_3692-15-07

_MG_3721-15-08

_MG_3724-15-08

Ja, wir haben’s tatsächlich geschafft! Das ist der Blick von oben über das neue Beet.

Yep, we’ve made it! That’s the view from above across the new border.

_MG_3841-15-08

_MG_3893-15-08

Auch nachts sieht es schön aus… / Looking great at night too…

_MG_3909-15-08

_MG_3915-15-08

Es war eines der härtesten Projekte, das wir je durchgezogen haben. Aber wir sind stolz, (fast) alles allein gemeistert zu haben. Die Hitze dieses Jahrhundertsommers war eine gute Motivation! Habt ihr auch Lust auf einen Pool? Wenn ihr den Grossteil der Arbeiten wie wir selbst macht, dann spart ihr gut 70% der Kosten. Voraussetzung sind körperliche Fitness, handwerkliche Fähigkeiten, ein starker Wille, eine überbordende Liebe zu Wasser, und wenn man mit dem Partner ein eingespieltes, super Team ist, dann steht dem Glück nichts mehr im Weg. Ob ich es nochmals tun würde? Absolut!!! Aber nicht gerade morgen oder nächste Woche 😉

It was one of our toughest projects but we’re very proud to have coped with it all practically on our own. The heat during this fabulous summer certainly was a good motivation! Would you also like a pool? If you do most of the work yourself like we’ve done, that’ll save you well 70% of the cost. But you must be physically fit, have manual skills, have a strong will, an equally strong love for water and if you happen to make a marvellous team with your partner – well, there’s nothing to stop you. If I’d do it again? Yes, absolutely but not quite tomorrow or next week 😉

Watercolour Soul

Bespoke Animal Portraits

Nomads By Nature: The Adventures Continue

We are a foreign service family currently posted in Windhoek, Namibia!!

Eva Nemeth Photography - Blog

Garden Photography and other pretty things

gartenkuss

Mein Garten erzählt eine Geschichte. Und ich höre zu.

Mieux vivre Jardin

Mieux vivre dans son jardin

The Big Garden and Croft

A small country living in the Outer Hebrides

ONCE MORE AROUND THE SUN

A photograph every day for a year

Stephen Studd Photography

Travel Gardens Plants

The World according to Dina

Notes on Seeing, Reading & Writing, Living & Loving in The North

Gartenstreifzug

Garten und Natur

Leselebenszeichen

Buchbesprechungen von Ulrike Sokul©

Jardins à l'Anglaise

Gardens in France... and elsewhere

Expressing my vision

A journey into creativity