Recently our garden group met in the beautiful home of Sue, our able and cheerful secretary. After a ramble through her gorgeous garden we settled down for tea and cake in the shade of the pergola. And all of a sudden I fell in love! The French call it aptly „coup de foudre“ which means something like hit by lightning. There was the cutest milk jug on the table that I’d ever seen and long after I’d left it was still in my thoughts. I wasn’t very optimistic that I’d find it but after some research I was lucky. I did not only find the small jug, I found its bigger sister, a large jug too – imagine my delight 🙂 ! The rest ist history. The small one graces my desk and the large one is filled with daisies and wild carrots, two of my favourite wildflowers, and sits on the window sill. The daisies have self-seeded in the gravel around the pool and have been flowering for many weeks now. I always cut them back after the first flush and they continue to do what daisies should do: make people smile. As always thanks to Cathy at Rambling in the garden for hosting the vase on a Monday. Don’t forget to check out the vases of my fellow bloggers. Wishing you a sunny and flower-filled week with this poem by Emily Dickinson „The daisy follows soft the sun“:

Vor kurzem traf sich unsere Gartengruppe im wunderschönen Zuhause von Sue, unserer fähigen und fröhlichen Sekretärin. Nach einem Rundgang in ihrem herrlichen Garten liessen wir uns im Schatten der Pergola zu Tee und Kuchen nieder. Und plötzlich war es um mich geschehen! Die Franzosen nennen es treffend „coup de foudre“, Blitzschlag. Auf dem Tisch stand das süsseste, schönste Milchkännchen, das ich je gesehen habe, und lange nachdem ich wieder zuhause war spukte es mir im Kopf herum. Ich hatte zwar nicht viel Hoffnung, dass ich es finden würde, aber tatsächlich hatte ich Glück. Ich fand nicht nur die kleine Milchkanne, sondern auch ihre grosse Schwester! Stellt euch meine unbändige Freude vor 🙂 .Die kleine steht nun auf meinem Schreibtisch, und die grosse steht, gefüllt mit Margeriten und wilden Möhren, die mit zu meinen Lieblingsblumen gehören, auf dem Fenstersims. Die Margeriten haben sich im Kies am Pool versamt und blühen seit Monaten, nachdem ich sie nach der ersten Blüte kräftig zurückgeschnitten habe. Vielen Dank an Cathy von Rambling in the garden, die Erfinderin der Montagsvase. Vergesst nicht, bei ihr die Vasen der anderen Blogger anzuschauen. Mit dem Gedicht von Emily Dickinson „The daisy follows soft the sun“ wünsche ich euch eine sonnige, blumengefüllte Woche:

The daisy follows soft the sun,
And when his golden walk is done,
Sits shyly at his feet.
He, waking, finds the flower near.
„Wherefore, marauder, art thou here?“
„Because, sir, love is sweet!“
We are the flower, Thou the sun!
Forgive us, if as days decline,
We nearer steal to Thee, —
Enamoured of the parting west,
The peace, the flight, the amethyst,
Night’s possibility!
Sue’s garden…
My new old vase „violet chintz“ – have you ever seen anything as sweet as this? 🙂

29 thoughts

  1. Violet chintz certainly has a strong appeal. I can see why you were smitten Annette. Daisies are perfect for its inaugural presentation! Hope you have a great week.

  2. I love the term coup de foudre…coincidentally, we had the real thing when I was arranging my flowers this morning. Your jugs are just perfect sitting there with a beautiful background on your windowsill.

  3. Liebe Annette,wirklich ein wunderschönes Milchkännchen, egal ob groß oder klein! Ich habe heute „meine Montagsvase“ auf andere Art und Weise gemacht. Herzliche Grüße, Margarete Von meinem Samsung Galaxy Smartphone gesendet.

  4. Liebe Annette,
    was für süße Kännchen und was für ein hübscher Strauß! Die Margeriten sind bei uns ja schon weitestgehend dahin, aber die Tage habe ich noch eine im Beet entdeckt .“Cheerful“ trifft es im Englischen wirklich gut. Ich liebe auch alle möglichen Kännchen und Krüglein. Da muss ich mich immer zurückhalten auf Flohmärkten oder Second Hand … „Gartengruppe“ klingt ja auch interessant. Es ist bestimmt schön, andere Eindrücke zu bekommen und zu sammeln.
    Danke dir noch vielmals für deine Nachricht, ich habe mich sehr gefreut! Antwort kommt noch. 🙂
    Herzlich,
    Doris

    1. Liebe Doris, bei mir haben sie auch noch nie so lange geblüht. Auch die Rosen sind toll wie nie. Wenigstens ein paar Highlights in diesem irren Jahr 😉 In das „Kännchen“ gehen übrigens 2 Liter, die kleine Schwester fasst 200ml 😀

      1. Oh, 2 Liter! Da passen viele Blumen rein! 😀 Bei mir sind die Blumensträuße meistens nicht so hoch, ich brauche mehr kleine Vasen …

  5. Oh what a delightful photo of your new vase and the view through the open window Annette. I can’t remember when it was last warm enough for us to fling open a window as wide open as that! The vase is charming. I’m sure that I have seen it somewhere before but can’t remember where. Is that a veronicastrum in Sue’s garden mingling with the verbena? Hope that you have a good week.

    1. Oh how I wish we’d get some cooler weather and rain for a couple of days. The vase is from Heron Cross Pottery. Yes, it’s a veronicastrum. Hope all is well with you both too xx

  6. Vielen Dank für diese hübschen Impressionen, liebe Annette. Die Vase passt super in dein Ambiente. Und wie ich sehe, sind unsere Blumenvorlieben sehr ähnlich. Margeriten, wilde Möhren und natürlich das unverwüstliche, vagabundierende Patagonische Eisenkraut liebe ich auch sehr. Bis vor kurzem hatten wir auch große Margeriteninseln auf der Wiese. Ich wusste gar nicht, dass die nochmal blühen können. Das mit dem frühen Rückschnitt wird nächstes Jahr getestet. Wilde Möhren gibt es bei uns auf den Wiesen in Massen. Ich liebe die filigranen Blüten … und wenn die Samenstände es bis zum ersten Raureif überleben, geben sie tolle Fotomotive ab 🙂
    Liebe Grüße und einen schönen Sommertag, Jana

  7. A lovely vase for the white flowers and I can see purple asters in it later in the summer. 😉 Hope you are keeping calm and simply enjoying your beautiful garden Annette. I wonder if you also have this heatwave?

    1. Me too! Talking about asters – how is the one doing I sent you? It’s definitely one of my best perennials, never needs water and so vigorous. Temperatures will reach near 40°C over the next days…

      1. I moved the Aster over from the old garden to the Butterfly Bed in autumn last year. It still looks rather small, but hopefully it will flower this summer. 😃 Just planted another old favourite here: Aster pyranaeus ‚Lutetia‘. Too hot for working outdoors here as well, so I will sit in the shade and catch up on my Gartenpraxis magazine. 😃

      2. I got Lutetia too, she’s one of the finest for hot and dry gardens 🙂 PS: just working on a new article for GP 😉

  8. Beautiful as always, both in the lens and the word! Your visit captures the joy of summer and I’m glad you’re enjoying it. Stay cool and I hope you have plenty of time to enjoy the pool 🙂

  9. Liebe Annette, entzückendes Kännchen!! Habe mir gleich ein paar Stängel Helenium gepflückt, die bringen die Sonne ins Haus. Es ist etwas frisch geworden nach Zeiten von Hitze und Trockenheit. Jetzt fangen die Gräser an zu blühen und das ist genau meine Zeit!! Ein schönes Wochenende und bleib gesund
    Sabine

Schreibe eine Antwort zu seasonette2 Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.