18 thoughts

  1. ‚Spring stands at the gate with her finger on the latch‘ – what a wonderful quotation, Annette and thanks for introducing it to me. And your photographs are stupendous – so atmospheric, and one can almost feel the chill in the air looking at them. Could these snowdrops be in your woodland? How wonderful it must be if the are…

    1. Yes, I love this quote too, Cathy, and I must find out more about Patience’s work. The magical wood is at a nearby abbey, an amazing place. I’ve started to plant snowdrops here but I’ll never see the day when they’ve naturalised like this. Thanks for coming along 🙂

  2. Wirklich absolut magisch, dein Schneeglöckchen-Zauberwald! Und die Obergärtnerin macht sich auch prima darin. Auch das Zitat gefällt mir gut. Wie schön, den Februar als Zeit der Vorfreude zu zelebrieren statt immer nur über den Winter zu meckern 😉

    Bei uns blühen auch schon die ersten Schneeglöcken – allerdings nur als kleine Inseln im Rasen.

    Vielen Dank für die tollen Impressionen
    und ein wunderschönes Wochenende,
    Jana

    1. So schön, von dir zu hören, liebe Jana! Diesen Winter gibt’s nicht viel zu meckern, denn er zeigt sich von seiner besten Seite. Auch kleine Inseln werden übrigens irgendwann ein Meer, hoffe nur, wir erleben es 🙂 habt ein gutes Wochenende xx

  3. Hallo Annette,
    das ist wahrhaftig ein Zauberberwald! Bei uns gibt es sowas später mit Bärlauch, nicht mit so vielen Schneeglöckchen.
    Ich habe dein Buch heute auf meinem Blog besprochen!
    VG
    Elke

  4. So beautiful. You and your company must have really enjoyed this walk, the soft sunshine and (hazel?) catkins draping the forest are wonderful. The snowdrops aren’t bad either 😉
    Enjoy your spring!

  5. Hallo Annette, auch im Auenland sprießt und keimt es allenthalben. Dieses Jahr will ich weniger schnöde nur aufs Eßbare schauen 😉 sondern mich auch ein wenig die anderen Sinne bedienen lernen. Dafür liegt schon dein „Wasabi“ Buch 😀 parat und wurde auch schon in der Badewanne angelesen, und in Vorbereitung auf die zunehmend heißeren Sommer das Trockenbuch. Ich bin gut gerüstet, meine ich und dennoch freu ich mich wie ein Kobold, dass die traditionell von mir am 1. Januar gesteckten Saubohnen keimen.

    1. Liebe Scratchy, ich muss lachen, denn im Geist bist du doch noch beim Kochen – mag Wasabi übrigens auch ;). Freue mich sehr, von dir zu hören und darüber, dass du mein neues Buch liest. Lass es nicht ins Wasser fallen! Saubohnen liebe ich, habe aber heuer keine gepflanzt. Hach, ich freu mich riesig auf den Frühling! Auch dir einen fröhlichen Winterendspurt 🙂

  6. Was für ein Zauberwald, wie wahr. Wirklich magisch. Ich arbeite immer noch an meinem Frieden mit dem Februar, aber es stimmt ja wirklich – der Frühling steht in den Startlöchern. Das sehe ich seit etwa 2 Wochen auch ganz deutlich. Die Schneeglöckchen sind schon weitestgehend weg. aber bei den Nachbarn stehen die Märzenbecher in voller Blüte. Bei mir im Garten wird leider beides nichts. Dafür blühen die ersten Krokusse in meinen Frühlingstöpfen, darüber freue ich mich sehr. Tulpen und Narzissen spitzen raus, so langsam wird es. Bei uns ist Februar der neue Sturmmonat, auch heute bläst es wieder ordentlich. Wasti und mich hats eben ordentlich durchgepustet.
    Eine schöne Vorfrühlingszeit und herzliche Grüße!
    Doris

      1. Ach ja … haben wir nicht alle so eine Liste? 😉 Liebe Grüße! Und kein Listenstress! 😉

Schreibe eine Antwort zu bittster Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.