Hat euch der Frühling auch so überfahren? Also ich bin ganz geplättet…im Garten treiben mich Rosenblattwespe und Frostspanner auf die Palme, und als Sahnehäubchen gibt’s die ersten Zünsler. Spanner sind gar nicht mein Fall, schon gar nicht kaltblütige, und dieses Jahr haben sie im grossen Stil Einzug gehalten und schlagen sich munter die Bäuche voll. Die Buchsbaumzünsler halten sich im Moment noch in Grenzen und werden abgelesen. Eine Freundin in der Nähe erzählte mir vom Wüten des Buchsbaumpilzes in ihrem Dorf, und seither lebe ich in Angst und Schrecken. Ich habe zwar nicht viel Buchs im Garten, aber einige Kugeln/Kegel sind es schon, und meine Wolkenhecke wächst gerade jetzt, nach drei Jahren, zu erkennbaren Wolken zusammen. Aber ein Freund von Monokulturen war ich nie und denke, die Buchsprobleme sind eine natürliche Konsequenz derselben. Interessant ist die Tatsache, dass die asiatischen Arten des Buchses für Zünsler und Pilz wenig bis keine Anfälligkeit zeigen. Vielleicht ein Wink mit dem Zaunpfahl für die Baumschulen? Auf jeden Fall ist das Leben schön, der Frühling eine Pracht, und manchmal tut es gut, dem Schlachtfeld Garten den Rücken zu kehren. So nehme ich euch heute mit an einen meiner Lieblingsplätze: ein verwunschenes Tal, in dem ein munteres Bächlein plätschert und allerliebste Wildblumen wachsen. Kommt mit!

Spring is somewhat overwhelming this year. I’m pretty flat out actually…rose leaf sawfly and winter moth caterpillars are driving me mad and the jewel in the crown are box caterpillars. Not many, I can still handpick but nevertheless. More of a nuisance are the winter moth caterpillars which are gorging on the leaves of fruit and ornamental trees and my hornbeam hedge. A friend not far from here told me about the box blight causing havoc in her village and ever since I live in quite fear and horror. I don’t have many box plants, a couple of balls/cones, and my cloud-pruned hedge is only now, after three years, growing into recognizable clouds. I’ve never been a friend of monocultures and think our problems must be a natural consequence of them. Interesting is the fact that Asian box species are obviously less or not prone to box caterpillars and blight. Could this be a broad hint for the nurseries? Anyway, life is beautiful, spring is glorious, and sometimes it’s good to turn your back onto the battlefield. That’s why I shall take you to one of my favourite places today: a secret valley with a charming little stream and plenty of wildflowers. Come along then!

_MG_0758-15-04Schaut nur, wie die Blüten des Gegenblättrigen Milzkrauts (Chrysosplenium oppositifolium) am Wasserrand leuchten! Sind sie nicht hübsch?

Look, how the flowers of the Opposite-leaved golden saxifrage (Chrysosplenium oppositifolium) shine by the water’s edge! Aren’t they pretty?

_MG_0705-15-04Hier hat es einige Veilchen in seine Mitte genommen… / Here it wrapped itself around some violets…_MG_0704-15-04Ein kleiner Pool, perfekt für eine Erfrischung…kurz schauen, ob ich noch alleine bin und hopp!

A little pool perfect for a refreshing plunge…quick check if I’m still on my own…

_MG_0707-15-04Seht ihr diese lila Wolke da drüben? Ich fasse es nicht, eine riesige Fläche mit Wiesenschaumkraut (Cardamine pratensis)! Wie bezaubernd! Da muss ich unbedingt hin…

Can you see the blue cloud over there? Can’t get over it, a meadow full of cuckooflowers (Cardamine pratensis)! How delightful! I must go over…

_MG_1003-15-04Ah, ein Aurorafalter (Anthocharis cardamines), nein, schaut nur, es sind viele! Wie der Name bereits andeutet, ist das Wiesenschaumkraut eine wichtige Pflanze für diesen hübschen Schmetterling, denn seine Raupen ernähren sich von dieser Wildblume. Stellt euch vor, wie es sein muss, wenn man an so spezifische Anforderungen gebunden ist, wenn man seinen Nachwuchs sichern möchte. So üppig wächst diese Pflanze heute nicht mehr an vielen Orten. Wie das Licht durch die zarten Flügel scheint…ein faszinierendes Muster hat sich Mutter Natur hier einfallen lassen.

Alas, an orange tip (Anthocharis cardamines), no, look there are plenty more! The Latin name indicates an important connection: its caterpillars feed only on this wildflower. Imagine how it must be if your offspring depends on one flower alone! It doesn’t abound like this in many places. How the light shines through their delicate wings…Mother nature came up with an intriguing pattern.

_MG_0728-15-04Da beobachtet mich jemand…ich kann sogar Gedanken lesen „Ob sie wohl jemals wieder mit ihrer Kamera aus den Blumen rauskriecht? Ob ich mein Abendessen bekomme, bevor ich verhungere?“ (Los des Fotografenhundes)

Oh, I’m being watched…I can even read her mind „Will she ever come out of this meadow with her camera? Will I get dinner before I’m starving?“ (tough-luck-being-a-photographer’s-dog)

_MG_0717-15-04Da seht ihr das Männliche Knabenkraut (Orchis mascula). / Here are some Early purple orchids (Orchis mascula)._MG_2931.orchis_mascula-0059.dng

_MG_2920.orchis_mascula-0059.dngKomisch, wenn man bedenkt, dass vor nicht allzu langer Zeit Wölfe und Bären durch mein geliebtes Tal zogen. Heute betrachten wir die deprimierten Hinterbliebenen hinter Gittern und viele meinen, sie hätten keinen Platz in unserer Welt, dabei haben sie dasselbe Recht, durch die Natur zu spazieren wie wir. Ich kann diese mittelalterlich anmutende Angst vor diesen Tieren nicht verstehen. Schliesslich sind wir heute gebildeter…oder vielleicht auch nicht. Keine Angst, sie fressen keineswegs harmlose Wanderer, im Gegenteil, sie sind sehr scheu und kaum zu sehen. Vielleicht kehren sie eines Tages wieder zurück. Das wäre schön!

Funny, to think that not long ago wolves and bears roamed these valleys. Today we look at the depressed survivors behind bars and some actually think there’s no room for them in our world, but they have the same right to enjoy their freedom and the woods as we do. I can’t understand this medieval fear of these animals, after all we’re more sophisticated nowadays…or maybe not. Don’t be afraid, they don’t eat harmless hikers, quite the contrary, they’re very shy and hard to spot. Maybe one day they’ll return. That would be great!

_MG_0832-15-04 _MG_0834-15-04Ich hoffe, euch hat unser Spaziergang gefallen. Zum Schluss noch eine gute Neuigkeit, die alle Raupen und Wickler verblassen lässt: Ich habe bei der Monochrome Competition von International Garden Photographer of the Year (IGPOTY) mit meinem Bild ‚Ephemera‘ den 2. Platz belegt. Hurra! Wünsche euch frohe Frühlingstage 🙂

I hope you’ve enjoyed our little ramble. Last but not least some great news that make all box caterpillars and winter moths fade: I’ve just won 2nd place in the Monochrome competition of International Garden Photographer of the Year with my image ‚Ephemera‘. Horray! Happy spring days 🙂

1055_LEPPLE

30 thoughts

  1. Liebe Annette,

    ich freue mich bei Dir jedes Mal über die Erwähnung der wissenschaftlichen Namen. Dann brauche ich nicht jedes Mal selbst danach zu suchen, was ich ja von Berufs wegen schon ständig tun muss. Volkstümliche Namen helfen ja auch schon.

    Nichts irritiert mich so sehr wie Fotos, die Blogger völlig unkommentiert hochladen und sich dann darin sonnen, irgendein Foto geschossen zu haben (Tolle Leistung, das!). Sie könnten ja wenigstens mal in die Runde fragen, was das ist und wo sie es gefunden haben. Aber nein, das scheint sie überhaupt nicht zu interessieren.

      1. Genauso sollte es sein. Leider denken aber viele, das interessiere ja doch niemanden, da es sie selbst nicht interessiert. 😉 Ich musste gerade bei einer Mittdreißigerin feststellen, dass ihr „der Zusammenhang“ zwischen einer gelben Löwenzahnblüte und einer Pusteblume überhaupt nicht klar war. Von wegen „Informationszeitalter“!

  2. Danke für den schönen Spaziergang, liebe Annette! Aurorafalter konnte ich neben Zitronenfalter und Tagpfauenauge auch schon entdecken…nur bin ich nicht so flott mit der Kamera 🙂 Tiere hinter Gitter…das tut weh…

  3. A most relaxing ramble Annette and the perfect place to unwind and forget about all those nasty pests. I had never heard of box caterpillar until Christina mentioned it very recently. Thanks for sharing your secret valley with us. Is it far from home? Many, many congratulations on your prize winning photo which took my breath away. Bravo!!!

  4. Congratulations on the win – the picture is beautiful and the award is well deserved. It is sad for the inhabitants of the woods – not only have they watched their habitat completely shrink, there are now so few places that are untouched by mankind. Our grubby hands really have strangled just about everything 😦
    But as you say, sometimes it is better to turn your back on the battlefield for a moment, and a walk through nature is the best way!
    Also, one easy way to avoid box blight is to never prune box while the weather is warm and humid. It is better to risk frost damage than blight, so I have switched to pruning in early spring only. If you see caterpillar damage simply make a strong cup of black coffee and dilute it 1:10 as a spray. Any direct contact with coffee kills insects and covering the leaves acts as a short-lived repellent

    1. I’ve heard about it and won’t prune in that type of weather. I’m a tea girl but guess black tea is almost as fatal as coffee, thanks for the advice. May the blight stay away from my plot 😉

  5. Congratulations Annette! A lovely photo of your butterfly. I saw the elusive Swallowtail two days ago – gone before the camera could capture it, but we have had so many orange tips and I have Honesty seeding itself for them. 🙂

  6. How lovely Annette, I enjoyed the wild flowers on your ramble. What a beautiful place. As for your award, well done you clever girl. Your photos really are amazing.
    I have plenty of Orange tips at the moment, they also enjoy Lunaria and Alliaria petiolata, (Garlic Mustard) which I leave in the orchard hedgerows for them.

    1. Thanks a lot, Liz! My butterfly book didn’t mention these plants but maybe they had to adapt to avoid extinction? Just planted Lunaria this spring and hope it’ll stay.

  7. Ich hoffe, dein wunderschöner Garten wird von Schädlingen verschont damit auch weiterhin alles blüht und gedeiht!
    Danke für das Mitnehmen in dein verwunschenes Tal… sieht wirklich schön aus. Der Wasserfall wär was für unsere Maya.. die würde da überhaupt nicht mehr weg wollen. 🙂
    Sie teilt übrigens auch das Los der (Hobby)Fotografenhunde. Sie gibt jedoch ihrem Unmut gerne mit ganz tiefen Seufzern Ausdruck.

    Auch bei uns in Schweden gibt es viel zu viele Leute (sie bezeichnen sich auch gerne als Fachleute) die am liebsten alle Wölfe und Bären in Schweden abschießen möchten. Dabei ist es eines der schönsten und aufregendsten Dinge die einen passieren können, wenn man das Glück hat z.B. einen Wolf in der freien Natur zu sehen.

    Liebe Grüße, Claudia

    1. Die Obstbäume sehen gerade recht traurig aus, aber sie werden hoffentlich nachtreiben. Unser Hund liebt das Wasser auch und hechtet kopfüber in jeden Teich. Ja, es ist sehr traurig, wie ignorant und dumm viele Menschen sind und wie wenig sich seit dem MIttelalter geändert hat…in manchen Dingen. Geniesse Natur und Frühling mit deiner süssen Maya 🙂

  8. Congratulations on the award! You appear to be making a habit out of this 🙂
    Thanks for taking us on your little adventure, I can’t think of a better way to get away from things and put all the little problems into perspective. That little butterfly is an attractive little fellow!

  9. Congrats on your award, well derseved, if you ask me 🙂
    What a lovely ramble, I thoroughly enjoyed it. As for the bears and wolves – we can only live in hope that one day they may roam wild once more.

  10. Danke für den wunderschönen Spaziergang, liebe Annette. Ja, der Frühling ist schon was Wunderbares (auch mit Zünslern und so Gedöns) 😉

    Ich hätte auch noch einen Stapel Frühlingsfotos zu verbloggen, aber ich komme gerade zu gar nix. Das Geschäft brummt (Gott sei dank) …

    Jetzt geht’s am Wochenende noch zur Hochzeit eines alten Freundes nach Dresden und dann muss ich unbedingt auch mal einen Frühlingsgruß an den Start bringen, bevor der Sommer Einzug hält 😉

    Liebe Grüße, Jana

    PS: Habe übrigens doch das Lensbaby Spark mal testweise bei amazon bestellt. Ist (wie befürchtet) völlig unbrauchbar und schon wieder auf dem Postweg zurück.

    1. Habe gerade gelesen, dass man im Mai wirklich keinen Garten braucht, so schön ist es! Inmitten der Natur stresst mich der Anblick von Raupen & Co. auch nicht, bin ganz entspannt und sehe nicht all die Dinge, die gemacht werden sollten, müssten…Freue mich auf deinen eigenen Frühlingsgruss, liebe Jana, und vielleicht magst du mir per PN genaueres über Spark berichten. Schönes Wochenende 🙂

  11. Hallo Annette,
    welch schöner Waldspaziergang.
    Mich erdet der Aufenthalt im Wald immer.
    Im Garten explodiert auch gerade alles gleichzeitig.
    Die erste Rose blüht, die letzte ist noch garnicht geschnitten, Rosenblattrollwespe und Buchsbaumzünsler haben die bevorzugten schattigeren Plätzchen bezogen.
    Aber trotzdem ist es herrlich, dass draußen alles grünt und blüht!
    Viele Grüße von Christine aus dem Hexenrosengarten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.