Cathy hatte die tolle Idee mit dem Jahresrückblick, und so schliesse ich mich gern an. Ein Rückblick hat viele Vorteile: Man kann die guten Momente nochmals aufleben lassen sowie Kraft und Hoffnung schöpfen für das nächste Jahr. Zudem können wir bei einem Rückblick sehen, was verbesserungswürdig ist und für einen selbst nicht stimmt. Im Garten -wie in allen Bereichen- kann man sich immer verbessern! Ich liebe beim Gärtnern besonders den kontinuierlichen Wandel, die persönliche Weiterentwicklung, den Ansporn und die kreative Symbiose, die wir mit der Natur eingehen. Nur mit ihr können wir erfolgreich gärtnern, alles andere ist eine Illusion. Auch wenn sie uns manchmal einen Strich durch die Rechnung macht, überwiegen die Momente des Glücks und der Erfüllung, die ich in meinem Garten erfahren darf. Lasst uns schauen, was in 2014 los war…

Cathy had the good idea of a garden review and I gladly join her. A review has many advantages: You can relive the good moments, gain strength and hope for the next year, but you can also see what worked, what didn’t and what is in need of improvement. In gardening -as in all areas of life- you can always get better! That’s what I love about gardening – the continuous change, the personal development, the stimulation and the creative symbiosis with nature. We can only ever garden successfully when we work hand in hand with Mother Nature, everything else is an illusion. She may throw cold water on our hopes from time to time but the moments of happiness and satisfaction prevail. So let’s see what 2014 was about…

Grosse Aufregung über die Cyclamen-Blütchen (hier: C. coum), die sich nun doch anzusiedeln scheinen. Noch weit von einem rosa Teppich, aber es ist ein Anfang 😉

Great excitement about the cyclamen (here: C. coum) as they finally seem to settle. Far from a carpet but a start 😉

_MG_0949-0237Februar in Pompeji…wer konnte ahnen, was das für Ausmasse annimmt? Ein Abenteuer beginnt…

February in Pompeii…who’d have thought of the dramatic scale this project would take on? An adventure starts…

_MG_1020-2-0240Der Höhepunkt im Frühling war die Osterglocken-Blüte im Obstgarten…Hunderte sonniger Gesichtchen, die da vergnügt tanzten und fröhlich waren!

The ultimate spring highlight was the flowering of the daffodils in the orchard…hundreds of smiling faces, dancing merrily!

_MG_1348-0250Meine Liebe zu Wildtulpen hat sich über die Jahre vertieft (hier: Tulipa whittallii)

My love for species tulips has grown (here: T. whittallii)

_MG_1649-0256Erythronium revolutum „White Beauty“ nahm mir den Atem/ took my breath away_MG_1771-0258Bereits früh blühte Rosa banksiae und hüllte jeden auf der Terrasse in ihren süssen Duft.

Rosa banksiae flowered early and embraced everyone with its sweet perfume.

_MG_1996-0271Mein absolutes Lieblingsbild in diesem Frühling: blaue Stunde mit Ceanothus „Concha“ und Tulipa „Marilyn“

My favourite spring shot: blue hour with Ceanothus „Concha“ and Tulipa „Marilyn“

_MG_2010-0271FBAuch die Ballsaison war nicht zu verachten…/ The ball season wasn’t bad either…_MG_2157-0277Im Mai setzte ich die Tomaten und meinte es besonders gut mit ihnen. Leider lief es gar nicht wie geplant, denn starker Wind in Verbindung mit Plastikhauben ist etwa so, als würde man die Pflanzen auspeitschen. Da ich zu jener Zeit auf der Chelsea Flower Show war, mussten sie es aussitzen und sahen entsprechend gebeutelt aus. Fazit: Künftig lieber kältere statt geprellte Füsse!

In May I planted the tomatoes and thought I was being clever by protecting them with these special tomatoe „cloches“. Sadly it turned out to be a bad idea as strong winds in combination with the plastic is the equivalent of a proper flogging. I was away in London at the time, so they had to sit it out and looked rather poorly when I returned. The lesson is clear: better cold feet than bruised feet!

_MG_2762-2-0279Die Rosenblüte war in diesem Jahr himmlisch…Rudolf zeigte sich grosszügig und blieb fern 😉

The rose season was stunning…Rudolf was on his best behaviour and stayed away 😉

_MG_3757-0293

Rosa „William Lobb“ im wilden Obstgarten/ in the wild orchard_MG_3767-0293Ein unvergesslicher Anblick war das diesjährige Ballonfahrer-Treffen…so viele Ballons hatte ich noch nie im Garten!

This year’s ballooning day…quite a remarkable sight…never had so many balloons in my garden before!

_MG_5088-0302Unsere Sitooterie wurde diesen Sommer fertig – Grund zur Freude!

The sitooterie was finished this summer – reason for joy!

_MG_6264-2-0320Die Topfpflanze, die mich über viele Monate in Staunen und Entzücken versetzte: Ipomoea lobata

The one pot plant that never ceased to amaze and enchant me: Ipomoea lobata

_MG_6774-0326Ja, Annette im Glück, denn im Teich gibt es nun viele, gaaanz viele Frösche! Freue mich schon aufs Konzert im nächsten Jahr 🙂

Yes, Annette in Luck, because we now have many frogs in our pond. Looking forward to their concert next year 🙂

Frog resting among water lily leaves in a pondEs war ein gutes Jahr für Libellen und Schmetterlinge/ It was a good year for dragonflies/damselflies and butterflies_MG_7160-0337

_MG_6891-0330

_MG_5159-0304Die Arbeiten in Pompeji schritten voran/ Work on Pompeii progressed nicely_MG_5715-0315

Wow, war das eine gute Quittenernte!  Wow, what a quince harvest!_MG_7628-0344Der Erntemond verwandelte unser Tal in eine Märchenlandschaft – habt ihr ihn auch erlebt?

The harvest moon turned our valley into a fairy landscape – did you see the moon too?

_MG_7691-0347Und plötzlich war der Herbst da mit seinen Farben, die dieses Jahr besonders lebhaft und bunt waren.

And then autumn came and the colours were very lively and good this time.

_MG_8781-0372

_MG_8450-0366Langsam trumpften die Gräser auf, und mir wurde bewusst, dass ich noch lange nicht genug gepflanzt habe.

Slowly the grasses attracted all attention and I realised that I’ve nowhere near planted enough of them.

_MG_8461-0366Wir haben den Gemüsegarten um einen Frühbeetkasten und zwei weitere Hochbeete erweitert. Eines davon beherbergt nun eine Erdbeerwiese.

We’ve enlargened the potager to make room for two more raised beds and a cold frame. One of the beds has been dedicated to strawberries.

_MG_8797-0378

Nun ist Winter, und mein Garten verzaubert mich noch immer…/ Now it’s winter and my garden is still mesmerizing me…

_MG_8988-0386

_MG_8991-0386Im Obstgarten stehen grössere Veränderungen an, d.h. wir sind schon voll in Aktion. Ich habe beschlossen, dass er nicht länger reiner Obstgarten bleiben soll, sondern ein blühender Mini-Park mit interessanten Gehölzen und Staudenbeeten, aber darüber berichte ich ein andermal. Bis dahin habe ich hoffentlich eine Lösung für mein aktuelles Problem gefunden: ein Kaninchen. Gute Tipps sind jederzeit willkommen!

Currently I’m working on the design of the orchard which will be turned into a flowering small park with interesting shrubs and borders but I’ll tell you more another time. Until then I will hopefully have come up with a solution to my newest problem: a rabbit! Good tips are very welcome! I hope to sort him/her out before Easter 😉

Happy gardening!

44 thoughts

  1. Liebe Annette – das ist kein Rückblick – das ist fast ein Lebenswerk:-) Toll, wie immer Deine Fotos der Schönheiten in Deinem Garten! Auf jeden Fall sind wir wieder gespannt,wie es im nächsten Jahr weitergeht! Mit dem Jahresrückblick ist wirklich eine gute Sache – man merkt selbst, was man alles geschafft hat oder was verbesserungswürdig ist! Wir haben uns das auch vorgenommen, in der etwas ruhigeren Zeit! Liebe vorweihnachtliche Grüße aus Franken, Sabine

    1. Liebe Sabine, danke für die lieben Worte und deine Gesellschaft das Jahr über. Ich geniesse die Winterpause, bin aber voller Ideen fürs nächste Jahr. Auch euch beiden gemütliche Adventstage und alles Gute 🙂

      1. Liebe Annette, heute habe ich Dich für den Liebster Award nominiert! Wir haben ihn vor einiger Zeit von Tanja bekommen, das hat uns sehr gefreut! Du bist eine meiner liebsten Bloggerinnen quasi seit der ersten Stunde 😀 – ich hab mir dafür etwas Zeit genommen und hoffe, Du findest sie auch!! Liebe Grüße und ein frohes Fest!!

  2. Lovely to live again the year in your garden. There is so much to admire, the image of the Pennisetum is perfect, I hope it continues well for you, I’ve been told it is short lived. The moon has been huge this autumn and even now seems larger than the sun, so beautiful.

    1. Thanks, Christina. Pennisetum a. „Moudry“ is in its 3rd year and my absoulte favourite and even if it turns out to be short-lived I will keep replanting it. It’s late but gorgeous and worth the wait.

  3. A lovely collection of beautiful work! Hopefully your friend from ball season can fend off the bunny – before he/she multiplies! I love the shot of the balloons – spectacular!

  4. Deine wilden Tulpen in leuchtendem Gelb, diese schöne bunte Topfpflanze, so ein hübscher Bursche (euer Hund) und nicht zuletzt die Blaue Stunde (übrigens auch ein Buchtipp – „Blaue Stunden“ von Joan Didion) und diese wunderschöne Schar von Ballons über dem Tal – tolle Bilder und Momentaufnahmen, Annette. So schnell ging es um und dabei war gleichzeitig auch so viel zu erleben. Ich kann kaum glauben, dass wir schon fast Mitte Dezember haben.
    In meinem Garten freut mich ab Ende November gar nichts. Vielleicht liegts an der Bepflanzung, vielleicht aber auch am Licht und am Klima? Hier ist es nur nass und dunkel und solche Ausflüge wie der jetzt mit dir sind es, die das Gartenjahr abrunden.
    Für (vielmehr gegen) das Kaninchen hab ich leider auch keinen Tipp. Vielleicht lasst ihr den Hund öfter in den Garten? *räusper*
    Unseren Teich, angelegt im März, haben Wühlmäuse und Maulwürfe im Sinne des Wortes hingerichtet. So hart es klingt, aber ich würde auf sie schießen, wenn sie sich zeigten-. Meine friedliche Gesinnung findet da ein Ende, wo mit Worten nicht zu überzeugen ist 😀 Aber das am Rande …

    Vielen Dank für den schönen Spaziergang durchs Jahr und euren sagenhaft schönen Garten ❤

    1. Ich kann’s auch kaum glauben, liebe Heike, die Zeit rast mit zunehmendem Alter eindeutig! Umso schöner, wenn man solche Moment konservieren und wieder hervorkramen kann. Den Buchtipp habe ich mir notiert, danke. Ich denke schon, dass es an der Bepflanzung liegt. Wenn du die richtige Mischung von Immergrünen und schön Sterbenden hast, kann dein Garten dich nur verzaubern. Es ist natürlich anders als im Sommer, aber eine Art der Schönheit, die der anderen nicht nachsteht. Alan Bloom, Beth Chetto, Tracy di Sabato-Aust sind nur ein paar, die mich inspiriert haben. Tut mir leid mit dem Teich…deinen Schlusssatz habe ich gerade Monsieur vorgelesen. Er nennt das Karnickel nun Carlo und findet es herzig…da hört bei mir der Pazifismus auf 😉

  5. Your photos are fantastic and the garden must be stunning to walk around. I could not choose a favourite but I do love those species tulips. As for the rabbits I have nothing good to say. Go get a gun.

  6. Liebe Annette
    Was für ein schöner Rückblick durch’s Gartenjahr!
    Das Foto im wilden Obstgarten mit William Lob hat es mir besonders angetan. Aber auch sonst haben mir die Bilder gefallen. Auf deinen Beitrag im Magazin „ein Schweizer Garten“ freue ich mich schon!
    Liebe Grüsse aus der Nordwestschweiz sendet dir
    Sarah

    1. Liebe Sarah, danke fürs Mitkommen. William Lobb ist eine meiner liebsten Rosen, obwohl sie nur einmal blüht, aber die Hagebutten sind auch nicht zu verachten. Frohe Tage!

  7. You have a lovely garden vision Annette. Easy to understand why you like the Ceanothus “Concha” and Tulipa “Marilyn” view–it’s a landscape to become lost in. To keep him/her happy, perhaps give the rabbit its own area of clover.

  8. Oh Annette it’s certainly been a brilliant year in your garden. I agree that the erythronium is breathtaking but equally so is the image of that myriad of balloons floating over your garden. Good luck with the rabbit – at least it’s just one 🙂

    1. I know it must be tough when you live in such a drought-ridden place. But there are fab gardens in dry climates…bet once you dip into the book I mentioned yours will be one of them, fingers crossed!

    1. Hi Donna, the daffodils really made me happy this spring and luckily I don’t have too many squirrels. These days I often think of you and your trip to Hawaii…must be my cold feet!

  9. What a lovely post Annette! I really enjoyed looking back at your gardening year too! Those daffodils were so wonderful – only 3 months to go and they’ll be popping up again. And I can understand how you felt when you saw that beautiful Erythronium. I love the grasses you have and would love to plant more in my garden too – maybe next year! It’s so lovely looking back because we are reminded of what is to come all over again next season. Thanks for sharing Annette! 🙂

    1. Ever the optimist, Cathy, but you’re right. That’s what I tell myself, also the days will be getting longer again in 2 weeks. Grasses are wonderful and so versatile and really help the garden to look great in winter. Take care!

  10. Oh Annette, what beautiful photos. And thank you so much for sharing them again. I just love your garden and your passion for it. Your poor tomatoes getting flogged. Oh dear, and to think you were trying to do the ‚right thing‘. I would so love to see your garden .. perhaps one day 🙂

    1. Hi Julie, I have the suspicion we both have the same sort of passion but that’s what life is all about. One day I’ll knock on your door to ask for a bottle of that fab olive oil, you’ll see 🙂

    1. Oh thank you, Chloris, and I guess it’s my personal idea of paradise but it may make others run in horror. A garden is such a personal affair, isn’t it. PS: The dahlia cuttings are in the pot and I watch them like a hawk 😉

  11. Each photo is better than the last!
    You have accomplished so much this year, it really comes together when you sum up the year. The sitooterie, Pompeii, expanded potager…. each in itself would have been an accomplishment. -and it all looks so serene and inviting, what a paradise 🙂
    I don’t remember the balloons, what a beautiful sight in an already picturesque valley. You really have magic in your garden!
    But what about the book? That’s surely been a project!

    1. Hi Frank, thank you for saying all these nice things. Guess I didn’t mention the book because it’s not yet finished. I’m already full of beans, can’t wait to get going again in the garden although a break is more than welcome. Hope all is well and it’s not too cold at your end.

  12. Even though I have shared your garden with you over the year seeing a review of it brought it together in a whole new way, and it was intriguing to see what YOU considered your highlights, shown as usual in your outstanding photos. Your first paragraph summed up beautifully what our gardens mean to so many of us. Thank you for journeying with us and allowing us to journey with you Annette.

    1. Dear Cathy, I think sharing this journey with people like you makes it all the more special. I also enjoy the way you all notice and remark on different things. I feel really privileged to have met so many wonderful people in the blogging world. Have a great weekend!

  13. Danke für diese wunderschöne Zeitreise durch deinen zauberhaften Garten. Ich habe auch den Eindruck, dass jedes Jahr schneller vorbeirast. Das einzige Gegenmittel ist wohl, möglichst viele Augenblicke ganz bewusst zu erleben und auch im Bild festzuhalten. Aber schnell verfliegende Zeit bedeutet ja auch, dass bald wieder Frühling wird und dein Jahresrückblick macht mir schon jetzt Lust auf die nächste Runde 😉

    Liebe Grüße
    Jana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.