Als wir vor etwas mehr als zwei Jahren hier ankamen, gab es mitten auf der Wiese ein undurchdringliches Gestrüpp mit einer Wildschweinsuhle, bei der sich allerlei Tiere zum Trinken und Baden einfanden. Wasser ist spannend, und wir wollten auch gern etwas davon haben. So entfernen wir alle Brombeeren, eine umgestürzte Weide und anderen Wildwuchs. Als der Bagger während der Renovierungsarbeiten vor Ort war, machten wir aus der Pfütze -denn mehr war es nicht- einen richtigen Teich von 10m x 5m. Ob es denn ein Teich würde, stand damals in den Sternen, aber mit dem schweren Lehmboden hatten wir gute Chancen, dass er sich mit der Zeit selbst abdichten würde. Wenn nicht, wäre der Anblick vielleicht gewöhnungsbedürftig, aber auch ein temporäres Gewässer (zu diesen zählen auch Wald-, Schmelzwassertümpel, Pfützen) weist eine enorme Artenvielfalt auf und wird von Molchen, Kröten, Fröschen und zahlreichen Kleinstlebewesen aufgesucht. Sie sind ein wichtiges Habitat und ersetzen von Menschen zerstörte Auengebiete und Sumpflandschaften. Die einstige Suhle dichtete sich aber tatsächlich ab und wurde zum Teich, dessen Niveau zwar saisonal variiert, der aber bislang nie ausgetrocknet ist, was auf eine unterirdische Quelle schliessen lässt. Bis vor kurzem sickerte Wasser aus dem Erdreich unterhalb des Teichs, aber nun ist es trocken. Erstaunlich ist die Geschwindigkeit, mit der sich Leben am und im Wasser einfindet: Es dauerte nur wenige Wochen, bis wir die ersten Ringelnattern, Molche, Libellen, Wasserläufer, -käfer und Frösche sichteten. Rohrkolben (Typha minima) wächst nun am Ufer. Ins Wasser setzten wir eine Gelbe Teichrose (Nuphar lutea), eine Seerose und Iris, damit sich Frösche & Co. verstecken können, wenn der Reiher landet. Er stattet uns seit diesem Jahr Besuche ab. Den Teich zäunten wir mit grobem Kastanienholz ein, damit die Mulis nicht baden gehen, und irgendwann bauen wir vielleicht ein Holzdeck, auf dem wir sitzen und die Tierwelt beobachten können. Hier zeige ich euch einige Bilder von der Entwicklung des Teichs…am schönsten ist es in den frühen Morgenstunden, wenn das Licht verzaubert.

When we arrived a little over two years ago, there was a dense, thorny thicket in the middle of our meadow which harboured a small wallow regularly visited by wild boar, deer etc. Water is fascinating and we wanted to have our share. So we started clearing the jungle, removing brambles, a fallen willow and lots of other nasty thorny stuff. When the digger was on site during renovation work on the house, we enlarged the puddle -that’s all it was- and made a proper pond of 10m x 5m.  Would it eventually turn into a pond? We had no idea but chances were good that the heavy clay would eventually seal naturally. If not, the view onto an empty hole would have been something to get used to, but seasonal or vernal pools are important habitats and harbour a wide variety of species like frogs, newts, toads and microorganisms . In times when more and more marshland and water meadows are being destroyed by human action and so called progress, vernal pools replace the original habitat and thus are of great importance. But the former wallow did eventually seal and turn into a pond – the level varies but so far it hasn’t dried out which makes us think there’s a spring. Up until recently the water was seeping through the soil below the pond but now it has stopped. It’s amazing how quickly life settles in and around the water: It only took a few weeks until we saw the first grass snakes, newts, frogs, dragonflies, water skaters and beetles. Dwarf bulrush (Typha minima) has settled on the edge. We planted yellow pond lily (Nuphar lutea), iris and water lily so that frogs & Co. can hide when the heron is visiting. A rough chestnut fence is making sure that the mules don’t take a bath! In future we may build a deck for sitting and watching the wildlife. Let me show you some pics of the development…it’s a beautiful place especially early in the morning when the light works its magic.

Das Dickicht / The thicket

IMG_6333Nach unserer Aktion / After the clearingIMG_7891Im ersten Jahr war es ein trüber Anblick /Pretty sad sight during the first year_MG_0229-0010Viel besser! Der Zaun macht sich gut. / Much better! The fence is blending in nicely._MG_4964-0300Lythrum salicaria_MG_6780-0134Viele Wildblumen gedeihen auf der Wiese und am Teichufer. / Lots of wildflowers grow in the meadow and around the pond._MG_4531-0082

_MG_4547-0082Lookout! _MG_4561-0082Sonnenaufgang / Sunrise_MG_5779-0105Briza maxima (Zittergras/Quaking grass)_MG_5757-0105Am Ufer pflanzten wir neben Fargesia, Miscanthus, Molinia auch einen Judasbaum (Cercis siliquastrum), Cornus sanguinea Midwinter Fire, Salix exigua und eine Kopfweide. Die Pflanzen werden nicht gegossen (da der Teich zu weit vom Haus weg ist), somit wächst alles sehr langsam – survival of the fittest!

Along the pond edge we planted Fargesia, Miscanthus, Molinia, Cercis siliquastrum, Cornus sanguinea Midwinter Fire, Salix exigua and a pollard willow. There’s no extra watering (to far from the house), so things grow slowly – surivival of the fittest!_MG_4962-0300

_MG_6471-0113Wiesenzünsler / Meadow moth_MG_4621.agriphilas_nemorellus-0083Schwebfliege / Hover fly_MG_5047.centaurea_jacea-0094Libelloides coccajus_MG_4701.libelloides_coccajus-0086little work of art / kleines Kunstwerk

_MG_5137-0096Knapweed fritillary/Flockenblumen-Scheckenfalter

_MG_4673.melitaea_phoebe-0086Was geht denn hier ab? / Something odd going on here…_MG_5081-0094

Mating burnet mothsSchwalbenschwanz/ Old World Swallowtail

_MG_4609.papilio_machaon-0083Tagpfauenauge / Peacock

_MG_9080Im Spätsommer blüh Eupatorium cannabinum und ziehen Bläulinge an. / In late summer Eupatorium cannabinum attracts chalk- blues._MG_9196Schachbrettfalter / Marbled white_MG_4986-0300Libelle / Drangonfly

IMG_5905Im Wasser…/In the water_MG_4972-0300

_MG_4973-0300Jeden Tag gibt es Neues zu entdecken! Ohne Wasser möchte ich nicht sein. Was ist mit euch? Habt ihr auch Wasser im Garten?

Something new to discover every day! I wouldn’t want to be without a water feature. What about you?

IMG_7747_frog

53 thoughts

  1. The best thing we did in our garden was to make the pond which has all sorts of wildlife in it. Wonderful for you to have found that you have a natural pond in your beautiful meadow. All your wildlife must be very happy with it!

    1. We say the same thing, Pauline, and a landscaped one with nice planting would be great but sadly not successfull in this location but it looks at ease, that’s important.

  2. Es ist ganz wunderbar, was ihr aus dieser Wildschweinsuhle gemacht habt. Schön, dass sich so viele Tiere eingefunden haben und sich dort jetzt laben, fortpflanzen und fressen. Und dieser kleine Zaun passt auch herovragend ins Bild ohne zu stören.
    Liebe Grüße. 😉

  3. It is wonderful; it adds a whole new dimension to a garden having water with all the creatures and plants that enjoy these conditions. You are lucky to have such gorgeous Schmetterlinge!
    I always enjoy your photography but these really are quite outstanding; every one a prizewinner.

  4. Wunderbar bei Euch Annette, es ist wirklich toll zu sehen, wie schnell sich am Teich Leben einstellt, diese Vielfalt habe ich nicht ganz, trotzdem finde ich, dass Wasser unbedingt in einen Garten gehört, falls irgendwie machbar. Bei unserem muss ich mal irgendwie nacharbeiten, ursprünglich mit Folie und Bachlauf und Kois, sehr schön, aber viel Arbeit durch die Fische. jetzt haben wir keine Fische mehr, keine Pumpe, es gibt auch keinen Strom mehr am Teich und die Folie ist an den Rändern undicht, d.h. man sieht teilweise die schwarze Folie, sehr unschön und der Wasserspiegel ist etwas gesunken, hält aber jetzt seine Tiefe. Pflanzen und Kleinstlebewesen gibt es reichlich, so dass ich unbedingt diesen Teich behalten will, mal sehen, wie ich da optisch noch ein bisschen was machen kann. lg MArlies

    1. Folienteiche werden irgendwann zum Problem, aber ist ja kein Drama und kann mit etwas Aufwand behoben werden. Ich hoffe, ihr findet eine Lösung. Letztes Jahr sass ein kleiner Frosch neben der Pumpe in unserem Zimmerbrunnen, der im Sommer auf der Terrasse steht. Ich musste so lachen! Sonnige Tage, liebe Marlies 🙂

      1. Die Frösche im Teich, mag ich besonders gern, aber sie sind immer nur kurz zu Gast, dafür dann aber mit lautem Gequake. Sonnig wäre schön, aber wir brauchen auch dringend Regen, es ist extrem trocken. Dir auch ein schönes, sonniges Wochenende, liebe Annette.

  5. Welch eine Idylle! Ich stelle es mir sehr interessant vor, sich auf die Lauer zu legen und zu beobachten, was sich alles am Teich einfindet. Unser Garten ist leider viel zu klein für einen Teich. Es reicht nur für zwei Vogeltränken. Aber da ist auch immer Leben und viel Interessantes zu sehen.

    Liebe Grüße
    Renate

    1. Eben, es muss kein Teich sein. Wir haben auch zig Vogelbäder, und ich habe eine unbändige Freude, wenn ich den Vögeln beim Plantschen zusehen kann. Danke fürs Reinschauen, liebe Renate

  6. What outstanding photographs! It’s amazing how even the simplest water feature can attract wildlife – your pond is definitely bringing it all in. I think a deck should be a „must“ to really enjoy all it has to offer. And the planting is really pulling everything together, into a real haven for wildlife. Here, we have a discarded sink, filled up with water and a water iris which has become home to some of our frogs.

    1. Hi Ali, it’s about time you introduced me to your frogs – I’m dying to seen them! You’re so lucky to have them. I’ll keep you posted about the deck 😉

  7. Gorgeous! I love your place Annette. You work so hard, and it shows. What a super idea with the pond. We are lucky, we have a couple of springs too .. Thanks so much for sharing .. Wonderful photos as always! 🙂

  8. Your pond is really going to be a haven for the wildlife and for you. It will be so relaxing watching all the wildlife. You showed many photos of it in this post, and I am sure more is to come. Lovely images Annette.

  9. Fantastic photos of all the wildlife Annette! The pond is a work of art – both by you and mother nature! You have done so much hard work over the last two years. Time to relax and enjoy?

  10. I love all your pictures, you are a really good photographer! The pond is great, I bet you can’t wait to have the lilies bloom! I am still trying to decide about building a pond or not. I would like to have gold fish and koi so that my grandchildren can enjoy them!!

    1. I’d think about putting fish in twice (water quality) and think there are lots of other things in a pond for kids to discover and enjoy. Looking forward to your project, Michael 🙂

  11. Hallo, Annette !
    Unser kleiner Teich hat sich auch binnen kürzester Zeit zu einem Wohlfühlparadies für Molche und Co gemausert. Wir lassen ihn so natürlich wie möglich und greifen nur ab und an zur Schere,wenn etwas zu wüst wird.
    Es macht immer wieder Freude dem Leben unter und über Wasser zuzuschauen.
    Weiterhin viel Freude mit deinem Teich und ein schönes Wochenende. 🙂

  12. DAS wäre ein Traum von mir. ich möchte auch zu gerne so einen Teich hier haben. Platz ist genug da.. vielleicht schaffe ich doch noch irgendwann.
    So schöne Bilder, das ist ein echtes Paradies.
    LG, Petra

  13. Perfect pond in its location, Annette. you’ll find all your plants will survive the hot summer better because you have clay, although it is hard to actually work. Lovely shots of the wild life.

  14. So smart of you to recognize what could be made from your little pig wallow! Also I’m glad you kept the goldfish out, the clear water and the photo of the newt in the water are fantastic.
    If you get to making the deck I think it will become a favorite rest spot, although I suspect the idea of a simple deck may fall on to deaf ears. I’m sure when it’s all complete it will include seating and an arbor for shade and who knows what else! Thanks for including the before pictures, you really did have a vision
    Have a great week!

    1. I don’t want fish in my pond, frogs do me fine! As for the deck, I think we’ll keep it simple and in keeping with its setting, no worries…this time 😉

      1. I agree with the no fish policy. If I ever get my little pond watertight I might only add a few „annual“ guppies to keep the mosquito numbers down. They’ll die off once the water temperature drops, they’ll lead a better life than their fishfood future, and I won’t put them in until whatever tadpoles and such grow up a bit larger than a guppy’s mouth.

  15. I’ve no idea how I managed to miss this post Annette, I’m pleased I’ve caught up with it now. I would never have saw these wonderful pictures otherwise. An amazing array of creatures.
    I only have a tiny pond and I truly mean tiny. I’m not sure what it brings to the garden but I saw a damsel fly in the garden this year, first time ever, so it must be doing something.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.