_MG_9434-0192

Draussen stürmt und regnet es: Das Wetter macht dem November alle Ehre, keine Zeit für den Blues! Wind zerrt am bunten Laub, aber halt – ich möchte so gern, dass es noch hängen bleibt und ich mich an seinem Kunterbunt freuen kann! Ich war beruflich einige Tage unterwegs, um eine Reportage zu machen und eine wunderschöne, zauberhafte Weihnachtsgeschichte zu fotografieren. Vor allem Letzteres hat mir viel Freude gemacht und mich inspiriert, selbst noch zur Tat zu schreiten und etwas für die Adventszeit zu basteln. Vorgestern habe ich die letzten Pflanzen des Jahres in der Baumschule geholt und zum Glück den Grossteil umgehend gepflanzt, denn der Lehmboden ist nach all dem Regen ein Graus. Ich liebe Farben, vor allem im Herbst, und so haben Acer tataricum, Liquidamber styraciflua Slender Silhouette, Calycanthus floridus und Acer palmatum Bloodgood noch Plätze im Garten bezogen. Ceanothus Gloire de Versailles, Syringa x persica Laciniata (ein aussergewöhnlich attraktiver Flieder mit geschlitztblättrigem Laub) und etliche Stauden warten geduldig auf eine trockene Phase. Uh, ich hasse Pflanzarbeiten im Regen! Die Renovationen und Arbeiten am Haus gehen langsam voran, und wir haben schon akzeptiert, dass wir einen weiteren Winter ohne Heizung verbringen werden. Holzfeuer ist zwar hungrig, aber viel gemütlicher. Im Garten ist es sehr grün, und viele Sommerblumen geben nochmals ihr Bestes. Bayernfeige Violetta verwöhnt uns mit leckeren Früchten, im Gemüsegarten gibt es Salat, Grünkohl, Spitzkohl und im Gewächshaus Paprika, Baslikum und ebenfalls Salat zu ernten. Stecklinge von meiner liebsten Schwarzen Johannisbeere Titania C, Cornus Winter Beauty und Hydrangea petiolaris wurden getopft. Vor dem Winterschlaf ist grosse Geschäftigkeit angesagt ;). Zum Glück bedeutet Weihnachten für uns nicht (mehr) Stress und Chaos, sondern Gemütlichkeit, Stille und Zeit, um zur Ruhe zu kommen. Mit der Ruhe wird es sich heuer in Grenzen halten, da ich vor kurzem einen Vertrag für ein Gartenbuch unterschrieben habe. Ich freue mich sehr auf die damit verbundene Herausforderung und Arbeit! Intensive Monate stehen bevor, in denen ich wahrscheinlich mein Blog-Pensum etwas reduzieren muss. Mal sehen. Bei dieser Gelegenheit ein herzliches Willkommen für die neuen Leser und ein Dankeschön an die treuen „alten“. Schön, dass ihr ab und zu vorbeischaut und wir uns austauschen können. Nun lasst uns schauen, wie es zur Zeit in meinem Gärtchen ausschaut…

Wind and rain outside – November lives up to its name but alas, no time for the blues! Wind is tearing at the gaily coloured leaves, but stop – I’d like them to hang on to indulge in their beauty for another while! I’ve been away for work for a few days. I had to do a reportage and then shoot a magical christmas story. The latter was very enjoyable and inspired me to get going and make some xmas decoration. Two days ago I picked up the last plants of this year in the nursery and planted most of them right away, which was lucky because the rain turns our loamy soil into a rather unpleasant affaire. I love colours, mostly in autumn, and so Acer tataricum, Liquidamber styraciflua Slender Silhouette, Calycanthus floridus and Acer palmatum Bloodgood moved in. Ceanothus Gloire de Versailles and Syringa x persica Laciniata (a most extraordinary, attractive lilac with lanceolate leaves) and a few herbaceous perennials are waiting for dryer days. Uh, I hate planting in the rain! Building works are slowly progressing, and we have accepted that we’ll spend another winter without heating. A log fire may be hungrier but cosier too. The garden is very green and many annuals are still giving their best. Fig tree Violetta treats us to delicious fruit, and in the potager and greenhouse we harvest lots of salad, cabbages of all sorts, peppers and basil. I took cuttings of my favourite blackcurrant Titania C, Cornus Winter Beauty and Hydrangea petiolaris. Crazy bustle before hibernating ;). Luckily, christmas doesn’t mean chaos and stress (anymore), but snugness, tranquility and time to wind down. Tranquility will be sort of within bounds because I signed a garden book contract recently. I’m very much looking forward to the challenge as well as the work. Intensive months ahead during which I may have to reduce my blogging. We’ll see. On this occasion I’d like to welcome my new readers and say thank you to the faithful „old“ ones. Great to have you here and chat with you from time to time. Now let’s see what’s happening in my garden…

Farbe! Berberitzen haben einen festen Platz in meinem Gärtnerherz, ist doch klar:

Colour! Berberis have a solid place in my gardener’s heart, you see why:

HerbstfärbungDie zarten, blauen Blüten von Teucrium fruticans sind so bescheiden und mit dem grauen Laub hübsch anzusehen.

The fragile, blue flowers of Teucrium fruticans are so humble and a delight to see with the grey foliage.

_MG_9960-0204

Salvia Black Knight blüht seit Monaten non-stop, sehr zur Freude von Hummeln & Co. Bleibt abzuwarten, ob dieser Salbei den Winter überlebt.

Salvia Black Knight has been flowering non-stop for months, a joy for bees. Don’t know if it’ll survive the winter._MG_9972-0204

Unerwartet und leicht verwirrend ist die Forsythienblüte – bleibt zu hoffen, dass sich ein paar Blüten bis zum Frühling gedulden. 😉

Unexpected and a little confusing are the flowers of Forsythia – hope some buds will wait until spring. 😉_MG_9967-2-0204Die unbestrittenen Stars sind nun Gräser. Wie ihr seht, treten Strukturen und Texturen in den Vordergrund. Grün überwiegt, wird aber hie und da von Farbtupfern unterbrochen. Der Wilde Wein errötet sachte.

No doubt, grasses are the stars at present. You can see how structure and texture stand out. Green dominates, bright splashes here and there. Virginia crepper is blushing gently.

_MG_9964-0204

Blüten von Miscanthus sinensis Morning Light, Pennisetum orientale Tall Tails und Pennisetum alopecuroides Moudry. Letzterer ist ein charmanter Nachzügler, manche beschimpfen ihn als invasiv, aber das kann ich nicht bestätigen. Das Laub verfärbt sich gelb-orange, die Bürstchen sind unwerfend und denen von Pennisetum alopecuroides f. viridescens sehr ähnlich.

Inflorescences of Miscanthus sinensis Morning Light, Pennisetum orientale Tall Tails and Pennisetum alopecuroides Moudry. The latter is a charming late-comer, some call it invasive but I cannot confirm this at all. Its foliage turns yellow-orange, the brushes are stunningly beautiful and very similar to those of Pennisetum alopecuroides f. viridescens._MG_9963-0204

Moudry, pure delight!_MG_9962-0204

Same for Tall Tails!_MG_9601-0196Zu den Dauerblühern gehören Salvia microphylla, Erigeron und Rosa Blush Noisette und The Fairy.

Salvia microphylla, Erigeron, Rosa Blush Noisette and The Fairy are still going strong.

 

_MG_9968-0204

Die Banane ist glücklich über den Regen – wenigstens jemand. Wahrscheinlich fühlt sie sich an ihre Heimat erinnert…

The banana is happy about the rain – glad, there’s one out there. Probably reminds it of its native land…

_MG_9974-2-0204

Schaut euch das an! Bald öffnen sich die prächtigen Blüten der Yucca:

Look at this! Soon the Yucca flowers will open:_MG_9973-2-0204Indigofera amblyantha im Herbstgewand/ Indigofera amblyantha in autumnal robe_MG_9970-0204

Cerinthe major Purpurascens ist eine meiner liebsten einjährigen Blumen, hat sich im Sommer erneut ausgesät und sieht jetzt besser aus denn je.

Cerinthe major Purpurascens is one of my favourite annuals, they self-seeded after the first flowering and look better than ever.IMG_2050 Cerinthe major 'Purpurascens'

Diese Astern habe ich vor Wochen einem alten Mann auf dem Markt abgekauft – ein willkommener Gruss.

A few weeks ago I bought these Asters from an old chap at the market – a welcome sight._MG_9975-2-0204

Was ist gerade besonders schön in eurem Garten? Ich wünsche euch eine tolle Woche und ein sonniges Gemüt! 🙂

What do you like most in your garden right now? I wish you a splendid week and a sunny mind! 🙂