Zu allererst ein herzlicher Willkommensgruss an meine neuen Leser/innen: Schön, dass ihr dabei seid!

First of all a warm welcome to all new readers: Great to have you here!

Der Spätsommer mit seinem goldenen Licht und morgendlichen Nebeln hat schon ein Weile Einzug gehalten. Nicht sanft hat er sich diesemal eingeschlichen, sondern er fiel sozusagen mit der Pforte in den Garten. Die letzten Wochen waren erfüllt von Arbeit, Renovation und Ernte. Letztere macht natürlich besonders Spass. Man freut sich ja gleich fünf Mal: beim Auswählen der Pflanzen/Samen, bei der Pflanzung/Aussaat, beim Beobachten des Wachsens und Gedeihens, bei der Ernte, beim Verwerten und Geniessen. Die Speisekammer füllt sich mit Leckereien, und wir können der langen, dunklen und kälteren Zeit zuversichtlich begegnen. Da wir ausser zwei Holzöfen noch keine Heizung haben, musste auch der Holzschober bestückt werden. Das ist geschehen und sieht dazu noch hübsch aus. Man sagt, dass Kaminholz drei Mal wärmt: beim Sägen und Hacken, beim Stapeln und später im Ofen! Wir lieben Feuer und könnten nicht ohne Ofen sein. Im Herbst und Winter vor dem flackernden Feuer zu sitzen, davor ein zufrieden ausgestreckter Hund, Kerzenlicht, eine Tasse Tee, ein gutes Buch (wir haben keinen Fernseher und sind SEHR froh darüber) – es gibt nicht viel Schöneres.

Late summer with its golden light and early morning fog has been with us for a while. Didn’t come gradually this year, more like a bull at the garden gate, really. These past weeks have been filled with work, renovation and harvest. The latter is obviously very satisfying. Potager and orchard make you happy at least five times: when choosing seeds/plants, when planting/sowing, while watching plants thrive, during harvest and last but not least while conserving and enjoying the fruit of our labour. The larder is filling up nicely with all sorts of delicious produce and we can face the long, dark and cooler days with confidence. As we do not (yet) have heating apart from two wood burners, it is crucial to make and bring in firewood. All done and it looks very pretty too. They say firewood warms you three times: when you cut/chop it, stack it and eventually when you burn it! We love fire and would not want to be without it. To cuddle up in your armchair in front of a flickering fire in autumn and winter, a happy dog stretched out at your feet, candlelight, a cup of tea, a good book (we don’t have a tv and are VERY happy about it) – there are not many things which are more pleasing and comfy.

_MG_8157-0157Alle paar Tage tragen wir einen Korb Tomaten ins Haus. Zudem gibt es noch Paprika, Chili, Auberginen, Zucchini, den erste Kürbis (Potimarron)…Es gelang uns gar, einen Birnbaum vor den Eichelhähern zu schützen und die feinen Früchte selbst zu ernten!

Every couple of days we harvest a tray of tomatoes. We also still have peppers, chilli, aubergines, courgettes and picked the first pumpkin (a potimarron)…We even succeeded in protecting our pear tree from the jays and saved the fruit for ourselves!

_MG_8148-0156 _MG_8141-0156Im neuen Gartenteil blüht seit einer Weile Clematis Pink Flamingo – was für eine Freude! Im Hintergrund tanzen die blauen, duftenden Blüten von Clematis tubulosa Cassandra, die seit Monaten (!) ununterbrochen  hervorgezaubert werden und daneben wächst Penstemon Andenken an Friedrich Hahn (Syn. Garnet).

In the new garden part Clematis Pink Flamingo has started to flower – what a joy! In the background you can see the blue, scented flowers of Clematis tubulosa Cassandra which has been flowering non-stop for many months, and to the right Penstemon Andenken an Friedrich Hahn (syn. Garnet).

_MG_8005-0154 _MG_7997-0154Unsere Familie hat sich um zwei Mitglieder erweitert: Freunde schenkten uns diese allerliebsten Hühnchen. Während wir sie mit offenen Armen aufnahmen, zeigten sich die „alten Drachen“ von ihrer übelsten Seite, und das Wort Hackordnung nahm eine Bedeutung an, die mir gar nicht zusagte. Den Kleinen ging es wohl ebenso, denn sie schnürten ihr Bündel und zogen in die weite Welt hinaus! Unter dem Motto: Wenn ihr uns nicht haben wollt, dann gehen wir eben. Ihr werdet schon sehen… Es folgten eine Suchaktion bei Nacht und Nebel und eine schlaflose Nacht, in der es aus Kübeln schüttete (oh, meine armen Babies!). Keine Spur von den Ausreissern, und so zerbrachen wir uns den Kopf, wie wir ihr Verschwinden unseren Freunden möglichst schonend beibringen, als ich plötzlich ein zartes Piepsen hörte! Ich folgte den Rufen und fand die beiden im Dornengestrüpp hinter dem Kompost. Die Einfangaktion verlief dann entsprechend angenehm, die Kratzer sind am Verheilen, und wir waren so froh, sie wieder zu haben. Die „alten Drachen“ weniger, weshalb wir sie nun getrennt haben und in einem kleinen Auslauf päppeln, bis sie es mit den anderen aufnehmen können. Sind sie nicht hübsch?

Our family has since grown as friends gave us these lovable creatures. While we welcomed them with open arms, the old folks truely revealed themselves and the word pecking order suddenly had a meaning I did not like one bit. The babes must have felt the same way about it because they took their bundles and left. Under the motto: If you don’t want us, we shall leave. You’ll see…After a  search operation at dusk and a sleepless night during which it rained cats and dogs, we thought about ways of explaining their disappearance to our friends when suddenly I heard a soft chirping sound! I followed it and found them in the rather thorny boundary hedge behind the compost. Well, it was a pretty thorny business too catching them but the scratches are healing up and we are so glad to have them back. The old folks are less enthusiastic so we keep and pamper them in a separate run until they are fit to face the bitter reality. Aren’t they adorable?

_MG_8153-0156 Im Garten blüht es üppig, von Spätsommermüdigkeit keine Spur. Nun ist Cosmos-Zeit 🙂 Die Artischocken haben wir nicht geerntet, sondern freuen uns an den lila Blüten, auf die alle Insekten fliegen.

Plenty of flowers everywhere, no late summer tiredness yet. It’s Cosmos time 🙂 We didn’t harvest the artichokes and enjoy the pretty flowers instead, which are beloved by insects.

_MG_8156-0156

Rosa Vesuvia blüht und blüht und blüht…eine tolle Rose mit viel Charme!

Rosa Vesuvia flowers and flowers and flowers…wonderful rose with lots of charm!_MG_8001-0154Und dann war noch Weihnachten! Vor zwei Tagen trafen meine Blumenzwiebeln ein. Mein Mann meinte ganz beglückt, nun müssten wir ein Jahr lang keine Zwiebeln mehr kaufen, aber naja, dies war dann schnell erklärt. Im grossen Sack sind 25kg englische Narzissen-Mischung. In den übrigen Beuteln andere Schätzchen: Tulipa whittallii, T. vvedenskyi, T. linifolia, Narcissus Geranium/Einstein/actaea/Baby Moon, Crocus minimus/Yalta/flavus/candidus subflavus, Galanthus in Sorten, Camassia leichtlini caerulea/quamash, Fritillaria davisii/michailovsky multiflora/verticillata, Eranthis hyemalis, Chionodoxa forbesii Blue/Pink Giant, Allium rosenbachianum/macleanii, Erythronium dens-canis Purple King/revolutum White Beauty, Anemone nemorosa, Hyacinthoides non-scripta (ja, ich arbeite an meinem English Bluebell Wood 😉 ) Zum Glück hat es geregnet, und so hat der Boden gerade die richtige Beschaffenheit. Habt ihr auch bestellt? Was habt ihr am liebsten?

And then we had xmas! Two days ago my bulb order arrived. My husband said happily „no need to buy onions for at least a year but well, I clarified things in no time. The big bag holds 25kg English daffodil mix. The other bags: see above. Ah, my English bluebell wood – I’m working on it ;). Luckily it rained and the ground is right for planting.  Did you also order bulbs? If so what are your favourites?

_MG_8034-2-0155 _MG_8033-2-0155

Und dann traf ich noch auf einen Yogi im Kopfstand! Ob sie das wohl tun, um die Durchblutung anzuregen?

And then I met this yogi doing a headstand! Crikey, wonder whether they do this to stimulate the blood circulation?

_MG_8006-0154

Lasst uns den Spätsommer geniessen und für’s Frühjahr pflanzen – ach, Vorfreude, wie wunderbar bist du!

Let us enjoy late summer and plant for spring – ah, thrill of anticipation, you’re such a delight!

 

43 thoughts

  1. Ist das schön, bei dir reinzuschauen, Annette. So toll, dass noch so viel blüht bei dir. Und die Hühnchen sind klasse. Hoffentlich finden sie ihre eigene Nische auf eurem Grundstück.
    Dank deinem Tipp bei Facebook war ich heute früh auch schon einkaufen bei deinem „Mann der Wahl“ und habe sicherlich etliche Sorten bestellt, die hier erst gar nicht wachsen. Aber allein der Gedanke ….
    Wenn ich darf, maile ich dir die Einkaufsliste und hole mir professionelle Tipps bei dir? 😀

    Und eure Holzberge rufen den ausgemusterten Ofen in Erinnerung, auf den beizeiten ein neuer folgen wird. Es geht nichts über den Duft von brennendem Holz im Winter.

    Und: ich kanns fast riechen, wie es bei dir duften muss, wenn all die feinen Gemüse Einzug in die Küche finden. Viel Freude beim Werkeln und liebe Grüße, Heike

    1. Liebe Heike, das Leben auf dem Land ist eben was schönes, kennst du ja. Bestimmt geht es mit den Hühnchen besser, wenn sie grösser sind. Wahrscheinlich haben wir sie zu früh von ihrer Mama weggenommen. Klar, schick mir die Liste und ich gebe dir dann Tipps :). Auch dir viel Freude beim Gärteln!

  2. ohne ofen geht GAR NIX, bei uns liegt die ratze davor mit und katze(n) auf dem schoß und dahinter (hinter dem ratzenkopf, auf der sessellehne 💡 )
    das holz ist im carport an der stirnwand und in bauartbedingten nischen gestapelt
    die hühnchen haben gut dran getan nicht ganz auszuziehen sondern sich zu melden, sind zu schön um weg zu sein
    „mann der wahl“ … da muß ich wohl mal auf die suche gehen 😆

  3. Love the rose and the clematis. 😀 I know just how much work is involved in chopping and stacking that much wood, so congratulations on getting it done so early… although at just 12°C here today a fire is a comforting thought! Some of my plants and bulbs arrived today… those packets look just like mine! And we have had rain too… lots of it, so it should be easy to plant them in the coming week or so. Beautiful photos Annette!

    1. Hi Cathy, so you have a woodburner too? We lit a fire earlier on, quite chilly especially when you’re doing desk work. Look forward to your bulb order which you’ll write about soon, I suppose. 😉

      1. We have heating, but also have a big fireplace with a glass front and only use it when it gets very cold as it gives off such tremendous heat. (Wonderful!) As soon as the rest of my bulbs arrive I’ll write about them. 😉

    1. Hallo Michael, steckt auch ein gewisser Einsatz dahinter, aber umso mehr freut dann das Ergebnis! Na, und bei dir ist’s doch bestimmt auch schön. Herzliche Gartengrüsse 🙂

  4. Wie habe ich diesen Beitrag wieder genossen, es steckt so viel Glück und Leben und Farbe und Wunder darin! Allerliebst, die Hühnchen – und alles andere auch! – Ich habe letztes Jahr auch einen ganzen Sack Narzissen in unserem kleinen Garten verteilt und der Frühling war sooo beglückend – ein einziges Leuchten.

    1. Liebe Patricia, ich habe immer das Gefühl, dem Frühling näher zu sein (oder den Winter abzukürzen?), wenn ich gaaaanz viele Blumenzwiebeln pflanze. Es ist jedes Jahr ein Wunder, wenn aus diesen schrumpeligen Zwiebeln ein buntes Farbenmeer entsteht!

    1. Cosmos are doing so well even in very dry soil. I chose Picotee and think the flowers are very pretty. Next year when the artichoke plants are stronger I might harvest some for us. Best regards 🙂

  5. Ich werde mich in diesem Jahr zurückhalten (müssen), was die Zwiebeln betrifft. Ich habe ja nur das kleine Gärtchen und im letzten Herbst zugeschlagen. Es war aber auch herrlich in diesem Frühjahr. Und weil es so lange kühl war, haben wir Arme voll Blumensträuße nach Hause geschleppt und den Frühling in die Wohnung gebracht. Im Gegensatz zu gekauften Blumen halten diese viele viele Tage und vor allem die „Vanitas“ der Tulpen koste ich immer bis zum letzten Blatt aus.
    Aber sicher werde ich auch wieder kleine Samentütchen Bienenweide anschaffen, die kommen immer sehr grosszügig auf die Baumscheiben meiner Babys 🙂

    1. Sehr klug von dir, Scratchy, das mit der Zurückhaltung, denn es soll tatsächlich schon Gärtner gegeben haben, die ihre Leidenschaft in den Ruin trieb. Hoffentlich gehöre ich nicht dazu ;). Wie schön, wenn man Sträusse für zuhause schneiden kann, und die Bienenweide auf der Baumscheibe sieht bestimmt toll aus.

  6. Oh Annette – what a super post! Such a lot happening, such a lot to enjoy, such a lot to share with your readers…. I couldn’t possibly pick anything specific to comment on as it was all such a pleasure to read. Thank you!

  7. Hallo,Annette!
    Tolle Ernte und die Hühner sind hübsch.Möchte mir irgendwann auch wieder welche zulegen. Über die Zwiebeln haben wir ja schon gesprochen -das mit der Schlange sollte ich mir mal überlegen 😉 Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg und freue mich jetzt schon auf die Bilder im nächsten Frühjahr. LG, Elke.

    1. Hallo Elke, Hühner sind einfach ein Muss, so pflegeleicht und dankbar. Unsere Schlange dreht derzeit am Abend ihre Runden an der Hauswand. Sie ist so putzig, und einer der nächsten Beiträge wird ihr und ihren Schwestern (und Brüdern) gewidmet 🙂

  8. Es ist wieder schön, bei dir hereinzuschauen, liebe Annette! Deine wahrhaft tolle Ernte, die schönen Nischen eures Gartens und nun noch Hühnchen! Landleben pur..
    Müsst ihr schon heizen?
    LG und ein schönes Wochenende!

    1. Liebe Sabine, bist du auch noch auf? Unsere Ernte ist im Vergleich zu eurer bescheiden, aber wir sind sehr happy damit. Hühner haben wir schon immer, aber das sind eben Junge, die sich erst noch zurecht finden müssen. Hühner habt ihr keine, oder? Bisschen frisch zur Zeit, ab und an kann ein Feuerchen nicht schaden. Bestimmt wird’s bald wieder wärmer. Auch euch ein schönes Wochenende 🙂

      1. Ja, komme gerade zurück und muss mich doch umsehen, was es Neues gibt;-) wenn ich mal nicht mehr im Beruf bin, möchte ich auch gern Hühner haben, oder Enten oder Kaninchen oder…bislang gebe ich mich mit den drei Fröschen zufrieden!
        Wir haben den Kachelofen noch nicht anmachen müssen, aber es wird nicht mehr lange dauern – und ich freue mich darauf!!
        Gute Nacht, Annette

  9. Your house and garden have such a nice feel to them, romantic, colorful and comfortable, I always enjoy your posts 🙂
    I love the bulb order, so many goodies! I have been adding more corydalis this year, it’s not a bulb commonly seen in this area.
    Best regards!

    1. So true, lots of goodies and much digging to do but I do it in stages ;). Corydalis grows wild in Switzerland and they look stunning en masse when in flower. Look forward to reading about bulbs common in your corner of the world. Take care!

  10. Oh I loved reading this post. So many things in it that I love and wish I had, such as your fruits and vegetables, your chickens, your fireplace, your fog, your cooler days. We are still in the 90’s everyday on this end and our ongoing drought is still affecting the land. I am going to try some bulbs in my greenhouse over during the winter. The climate here and my heavy clay soil apparently aren’t what some need outside in the ground. I just did put down some more muscari, saffron crocus, and oxblood lilies in the ground as they seem to do fairly well in the ground. In the greenhouse I’m gonna pot some daffodils, tulips, ranunuculus, and hyacinth. I do have some hyacinth that have come back a couple of years in ground, but I want to try forcing them in the greenhouse too. So we shall see what happens. I’m as exicted about this as I am about sowing seeds. I wish you good luck with the bulbs you plant, but from the sound of it you have good luck with whatever to try. Blessings, Natalie

    1. Guess, it’s not all luck but a lot of dedication and passion and hard work too but I love every minute of it! We have heavy soil too but so far bulbs are doing okay. The fact that we’re on a slope helps. I will also plant some bulbs in pots to make sure they don’t get swamped outside. I’m not a great friend of winter but I certainly enjoy having the four seasons! Look forward to reading about your bulb planting, Natalie 🙂

      1. A garden does indeed take dedication, hard work, and passion, but then what’s not to love about the whole experience except maybe the weeding. To some extent we enjoy four seasons where I am too. It’s just that summer is the longest and harshest. But eventually we do get some lovely fall days, a smattering of wintry days, and some lovely early spring days. I’m looking forward to hearing about your bulbs and more about your gardening experiences. I was in Paris for about 5 days in June and fell in love with it. As we flew over coming and going I could see that France, at least the pieces of it I could see, is very green and lush and agricultural. I am hoping to return in the summer of 2015 and plan to see not only more of Paris but also the countryside as we travel
        down to Marseille. Take care, Annette. Blessings, Natalie

      2. Thank you for your thoughtful comment, Natalie. Interesting to hear about your weather and seasons. Hard to resist the magic of Paris! If you do come over again, I can recommend some good gardens if you like. Best wishes

  11. Your garden looks so pretty, I love the colours. The way you saved your pears just reminded me that I need to go out and save the apples before the crows find them. I already have one very greedy Turkey who has been pecking the bottom apples and pulling them off the trees.

      1. Wow, Annette, I loved your September 18th post, especially this line about September:
        „with that special air of melancholy and magic.“ But then there were other lovely lines and wow what a nice property and view you have! Thanks so much for sharing all of it with your readers. Is there a way I can be notified in my email inbox when you post a new entry? Blessings, Natalie

  12. So tolle Ernte was du da hast,..das sieht alles sehr verführerisch aus.
    Und die Hendaln sind ja ursüß, ich hab schon gehört dass ältere öfter auf kleinere losgehen, blöde Hackordnung das.

    Hier sind jetzt Nachbars Weintrauben reif, die bis zu uns rüberwuchern und bald die Kürbisse, Zwetschken und Tonnen Äpfel.
    Mehr wird’s nicht denke ich.

    Und ich kaufe keine Zwiebeln fürs nächste Jahr, aber ich freue mich auf deine Blütenpracht!

    1. Super, wenn die zu euch reinwachsen, dann kann’s ja nicht schaden….yummie. Habe heute Zwetschgen gekauft und diese Woche gibt’s noch einen Kuchen. Erst „mssen“ wir noch den Zucchini-Ananas-Kuchen essen. Und jetzt gibt’s gleich Abendessen *Hunger*: Ssskartoffeln mit Auberginen, Tomaten und Zucchini aus dem Backofen in einer Zitronen-Honig-Rosmarin-Chili-l-Marinade…mit Hhnerbrust als Beilage (oder umgekehrt). Kleiner Versuch, dich gluschtig zu machen!

      1. ohaaa das klingt ja wieder ausserordentlich lecker.
        Wenn du ein Rezept für Zwetschkenkuchen brauchst, guck mal auf meinen Blog, hab grad was gebacken:-)

        P.s. ich liebe Gemüse aus dem Backofen,…und diese Marinade klingt auch als ob sie mir schmecken würde ggg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.