Archive für den Monat: September, 2013

Thinking of next year yet?.

Recently I came across a very nice blog, so let me introduce you to Bittster who is full of knowledge, passion and has a great sense of humour too…plenty to like in his posts 🙂

Der Hochsommer ist wieder hier, wenn auch nur für eine Weile, und heute morgen bot sich ein besonders tolles Schauspiel. Die Sonne ist nicht jeden Tag so sanft, tauchte die Plüschwolken aber in solch warmes Gold, dass uns der Atem weg blieb (fast, nicht ganz…keine Sorge 😉 ).

Summer is back, even if it’s only for another while, but this morning we had this fantastic sunrise. The sun is not always that gentle but bathed the clouds in such warm, golden light that it took our breath away (almost that is…no worries 😉 ).

_MG_8498-0168Dieser Tage komme ich kaum zum Bloggen, deshalb gibt es heute eine Nachtschicht und einen allumfassenden Beitrag. Es passiert so viel, und wenn man nur einmal pro Woche schreibt, läuft der Kopf auf Hochtouren. Berge an Geschehnissen will man teilen, aber die Zeit lässt es nicht zu, und schliesslich will ich eure Geduld nicht überstrapazieren. Ist der Beitrag einen Kilometer lang, springen die ersten Leser evtl. nach kurzer Zeit ab…vielleicht halten euch ein paar Bilder bei der Stange?

These days I hardly get around to blogging, that’s why you have to put up with another very comprehensive post – result of my night shift, sorry folks. So much happens and if one only writes once a week, the head is spinning, trying to decide what of all the things to share without pushing my luck and your patience. If the post is a mile long, most of you will probably leave the page…maybe some pics will help you through it?

Was haben die Spinnen nur im Sinn?

What are the spiders up to?

_MG_8243-0171

_MG_8246-0171

Die Kosmeeen „Picotee“ im Gemüsegarten sind eine wahre Freude, und seht nur den Rhabarber: Noch nie haben wir solch dekorativen Rhabarber gehabt. Er sieht mehr aus wie ein Strauss und ist gar nicht abgestorben.

Cosmos „Picotee“ is such a joy in the potager, and look at the rhubarb: We have never had such decorative rhubarb, looks more like a bouquet and hasn’t died back at all.

_MG_8503-0172

Letztes Wochenende habe ich Erythronium dens-canis Purple King, E. revolutum White Beauty, Galanthus nivalis Hippolyta, G. Sam Arnott und G. nivalis viridi-apice in Töpfe gepflanzt. So gehen sie nicht unter im Gewühl, und ich kann sie zur Blütezeit in Hausnähe rücken, ehe ich sie dann verpflanze.

Last weekend I planted Erythronium dens-canis Purple King, E. revolutum White Beauty, Galanthus nivalis Hippolyta, G. Sam Arnott and G. nivalis viridi-apice in pots. Thus they don’t get lost among the others and I can bring them closer to the house when they flower before eventually planting them out._MG_8502-0172

Die Cornus-Stecklinge vom letzten Jahr wurden umgetopft. Ich schätze Hartriegel sehr wegen seiner leuchtenden Triebe und habe Stecklinge von C. sanguinea Midwinter Fire, C. alba Aurea und Cornus Budd’s Yellow genommen. Aurea und Budd’s Yellow wurzelten problemlos, aber Midwinter Beauty erwies sich als äusserst zickig. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Ein Teil soll später mal am Teich für Farbe sorgen. Sorry, vom Teich habe ich noch gar nicht erzählt, aber bald ist’s soweit!

I potted on last year’s Cornus cuttings. I love Cornus for its colourful stems and took cuttings of Cornus sanguinea Midwinter Fire, C. alba Aurea and Cornus Budd’s Yellow. Aurea and Budd’s Yellow rooted no problem but Midwinter Fire was rather capricious. Have you had similar experience? Part of the plants are supposed to create some colour around our pond. Sorry, haven’t mentioned the pond yet but we’ll get there!

_MG_8501-0172

Der frisch gepflanzte Spitzkohl macht sich prima…mittlerweile habe ich herausgefunden, wer den letzten in Riesenbissen verschlungen hat: Unglaublich, was eine kleine Schnecke in kurzer Zeit vertilgt. Ich hatte schon Rudolf im Visier, aber er hält sich weiterhin an die Rosen. Warum steht auf den Schneckenkorn-Packungen eigentlich nie, dass es 5 Salatköpfe dauert bis es wirkt?

The newly planted pointed cabbage is coming on nicely…I’ve since found out who ate the last lot: Unbelievable how much these slugs eat within a short time. I’ve already suspected Rudolf but he still prefers roses. Why do they never write on the slug pellet packages that it takes about five lettuces before it starts to work?_MG_8504-0172

Eine meiner Lieblingspflanzen um diese Zeit ist Lespedeza thunbergii, die schon seit Wochen blüht und sich wie ein rosa Wasserfall über den Hang ergiesst. Die Blüten sind wie kleine Schmetterlinge, die in der leichtesten Brise flattern.

One of my favourites at this time of year is Lespedeza thunbergii which has been flowering these past weeks and covers the slope like a pink waterfall. The flowers are like small butterflies that flutter in the lightest breeze.

_MG_9366_lespedeza_thunbergii

Cosmos sulphureus hat sich versamt, kehrt immer wieder und wirbelt mit seinen orangefarbenen Röcken durchs Beet wie ein Wirbelwind.

Cosmos sulphureus self-seeds everywhere, keeps coming back and dances through the borders like a whirlwind with its orange petticoats.

Mas de Béty

Die erste Hagebutten, die ich stets liebevoll 2. Rosenblüte nenne, zeigen sich keck und glänzend (hier Rosa rugosa)…

The first hips, lovingly called 2nd blossom, can be seen, cute and shiny (here Rosa rugosa)…_MG_8250-0171Im Obstgarten reifen Quitten heran…

Quince ripen in the orchard…

_MG_8245-0171Mein Lieblingsgras Miscanthus sinensis Morning Light lässt mich nie im Stich! Verbena bonariensis blüht nach einem radikalen Rückschnitt erneut wunderschön.

My favourite grass Miscanthus sinensis Morning Light never lets me down! Verbena bonariensis flowers beautifully again after a rather radical haircut.

_MG_8174-0159

Wandelröschen, Trachycarpus fortunei, Rosmarin und Carex wirken nach dem langen, heissen Sommer noch recht munter.

Lantana, Trachycarpus fortunei, rosemary and Carex are still looking good after the long, hot summer.

_MG_8173-0159

Eucomis pole evansii produzierte heuer vier Blüten – wow! Lieben Dank an die ebenfalls lieben Freunde, die mir vor Jahren dieses Geschenk machten. Ihr seid dadurch immer bei uns :). Übrigens eine der problemlosesten Pflanzen auf dem Planeten: Nach der Blüte vergisst man sie einfach bis zum nächsten Frühling.

Eucomis pole evansii produced four flowers this year – wow! Many thanks to our dear friends who gave us this beauty years ago. You’re always with us :). By the way one of the easiest plants on the planet: Just forget about it after flowering and bring it out again next spring._MG_6778-2-0134Ein neues Beet ist entstanden! Das Fenster fehlt zwar noch, aber die Pflanzen sind im Boden. Ist doch die Hauptsache, nicht?! 😉 Trachelospermum jasminoides, Eryngium yuccifolium, Pennisetum villosum, Cistus monspeliensis, Westringia fruticosa und Pittosporum tobira Nana tummeln sich dort. Mal sehen, wie sie sich behaupten.

A new bed has been created! Window is missing still but plants are in the ground, that’s the main thing isn’t it? 😉 Trachelospermum jasminoides, Eryngium yuccifolium, Pennisetum villosum, Cistus monspeliensis, Westringia fruticosa and Pittosporum tobira Nana are mingling and I’m looking forward to see how they’re getting on.

_MG_8165-0159Last but not least: Erste Herbstfarben im Winterbeet. Dieses soll zwar ganzjährig gut aussehen, aber vor allem im Herbst und Winter zur Höchstform auflaufen. Rubus thibetanus, Cornus, diverse Gräser, Euonymus alatus, Cercis canadensis Forest Pansy, Cercidiphyllum japonicum, Cyclamen etc. erfreuen hier mein Gärtnerherz.

Last but not least: First autumn hints in the winter border. This is supposed to look good all year round but most of all in autumn and winter. Rubus thibetanus, Cornus, various grasses, Euonymus alatus, Cercis canadensis Forest Pansy, Cercidiphyllum japonicum, Cyclamen etc. warm my heart.

_MG_8168-0159Seid ihr noch da? Super, gut gemacht! Bunte, warme und erfüllte Herbsttage wünsche ich euch und freue mich darauf, eure Posts zu lesen. 🙂

Still there? Well done, folks! I wish you colourful, warm and happy autumn days and look forward to your posts. 🙂

Da bist du nun: September! Manchmal wohlgesonnen, dann wieder trüber Stimmung, stets jedoch mit einem Hauch von Melancholie und Magie. Viel zu schnell ist der Sommer verflogen, und mir scheint, es geht immer schneller, je älter ich werde. Geht es euch genauso? Manchmal wallen jetzt morgens die Nebel…

There you are: September! Sometimes favourable, at other times „a bit under the weather“ but always with that special air of melancholy and magic. Summer has gone by so quickly and it seems -as I get older- to do so at a frightening speed. How do you feel about it? Sometimes now we do get early morning mist…

_MG_8184-0159

_MG_7922-0154

Meist bleibt der Nebel im Tal, und unsere Burg auf der anderen Seite des Tals schwebt surreal im Wolkenmeer,

Usually the fog stays below in the valley and our castle on the other side of the valley seems to float in a sea of clouds,

_MG_8198-0160

was besonders in der Nacht dramatisch ist!

which is very dramatic at night!

_MG_6554-0117

Gräser sind die unbestrittenen Stars im Garten: Fänger des Taus und des Lichts.

No doubt, grasses are the stars right now: Catchers of dew and light.

_MG_8169-0159

_MG_8176-0159

Die Spinnen sind sehr fleissig. Wahrscheinlich sind sie das die meiste Zeit, aber die tief stehende Sonne und die Tautropfen rücken ihre kleinen Kunstwerke erst ins richtige Licht. Seht nur!

The spiders are very busy these days. Guess, they are probably busy most days but the lower sun and the dews drops literally present their little works of art in the proper light. Have a look!

_MG_8181-0159

_MG_7927-0154Herbst – Zeit für heimelige Dekorationen, am liebsten mit Fundstücken aus Natur und Garten. Oft ziehe ich mit Korb und Hund durch den Wald: Auf wundersame Weise klärt sich mein vollgestopftes Hirn, die Stirn ent-faltet sich, endlich wieder tief durchatmen, alle Gedanken abstreifen, nur auf das hören, was sich um mich herum abspielt: Rascheln, Zwitschern, Flattern…Blätter, die in Zeitlupe herunterfallen, tap, wenn sie andere auf ihrer Reise berühren; eine Schlange, die im Unterholz verschwindet; ein Kleiber, der auf Nüsse hackt; Das Sammeln von Früchten, Zapfen, Zweigen in der Natur erdet mich und hilft beim Entschleunigen.

Autumn – time for decorations, preferably with objects found in nature and garden. Often I take my basket and dog along and ramble through the woods: Then my head which is bursting with all sorts of thoughts, must do’s and duties suddenly feels lighter and clearer, I start to breeth deeply and cast off all thoughts and worries and listen only to what is going on around me: rustling, chirping, fluttering…leaves falling to the ground in slow motion, tap, when they touch other leaves on their journey; a snake disappearing in the undergrowth; a nuthatch munching a hazelnut; Foraging and collecting fruit, cones and twigs help me to slow down.

Zeit für Kerzen…Time for candles…

_MG_8207-0161

 

Gemeine Schmerwurz (Tamus oder  Dioscorea communis), eine hübsche, wilde Kletterpflanze mit herzförmigen Blättern und roten Beeren – hier verschönt es vorübergehend das Hühnerhaus.

Black Bryony (Tamus or Dioscorea communis), a delightful, wild climber with heart-shaped leaves and red berries – here it adorns the hen house for the time being.

_MG_8158-0158Natürlich erhält auch die Sitzplatzbeleuchtung ein herbstliches Gewand…

Of course the „chandelier“ receives an autumnal outfit too…

_MG_8203-0161

_MG_8214-0161An kühleren Abenden machen wir ein Feuer im Gartenkamin, sitzen im Licht vieler Kerzen und lauschen auf die Eulen, die zur Zeit besonders stimmgewaltig sind. Habe mir sagen lassen, dass sie nun ihr Revier abstecken – leider kann ich das nicht mit euch teilen.

On cooler nights we make a fire in the garden chimney, light the candles and sit listening to the calls of  the owls. They are very active these days, I’ve been told they’re marking their territory. Sorry, can’t share this with you.

Gemütliche Septembertage! Cosy September days!

_MG_8189-0159

Zu allererst ein herzlicher Willkommensgruss an meine neuen Leser/innen: Schön, dass ihr dabei seid!

First of all a warm welcome to all new readers: Great to have you here!

Der Spätsommer mit seinem goldenen Licht und morgendlichen Nebeln hat schon ein Weile Einzug gehalten. Nicht sanft hat er sich diesemal eingeschlichen, sondern er fiel sozusagen mit der Pforte in den Garten. Die letzten Wochen waren erfüllt von Arbeit, Renovation und Ernte. Letztere macht natürlich besonders Spass. Man freut sich ja gleich fünf Mal: beim Auswählen der Pflanzen/Samen, bei der Pflanzung/Aussaat, beim Beobachten des Wachsens und Gedeihens, bei der Ernte, beim Verwerten und Geniessen. Die Speisekammer füllt sich mit Leckereien, und wir können der langen, dunklen und kälteren Zeit zuversichtlich begegnen. Da wir ausser zwei Holzöfen noch keine Heizung haben, musste auch der Holzschober bestückt werden. Das ist geschehen und sieht dazu noch hübsch aus. Man sagt, dass Kaminholz drei Mal wärmt: beim Sägen und Hacken, beim Stapeln und später im Ofen! Wir lieben Feuer und könnten nicht ohne Ofen sein. Im Herbst und Winter vor dem flackernden Feuer zu sitzen, davor ein zufrieden ausgestreckter Hund, Kerzenlicht, eine Tasse Tee, ein gutes Buch (wir haben keinen Fernseher und sind SEHR froh darüber) – es gibt nicht viel Schöneres.

Late summer with its golden light and early morning fog has been with us for a while. Didn’t come gradually this year, more like a bull at the garden gate, really. These past weeks have been filled with work, renovation and harvest. The latter is obviously very satisfying. Potager and orchard make you happy at least five times: when choosing seeds/plants, when planting/sowing, while watching plants thrive, during harvest and last but not least while conserving and enjoying the fruit of our labour. The larder is filling up nicely with all sorts of delicious produce and we can face the long, dark and cooler days with confidence. As we do not (yet) have heating apart from two wood burners, it is crucial to make and bring in firewood. All done and it looks very pretty too. They say firewood warms you three times: when you cut/chop it, stack it and eventually when you burn it! We love fire and would not want to be without it. To cuddle up in your armchair in front of a flickering fire in autumn and winter, a happy dog stretched out at your feet, candlelight, a cup of tea, a good book (we don’t have a tv and are VERY happy about it) – there are not many things which are more pleasing and comfy.

_MG_8157-0157Alle paar Tage tragen wir einen Korb Tomaten ins Haus. Zudem gibt es noch Paprika, Chili, Auberginen, Zucchini, den erste Kürbis (Potimarron)…Es gelang uns gar, einen Birnbaum vor den Eichelhähern zu schützen und die feinen Früchte selbst zu ernten!

Every couple of days we harvest a tray of tomatoes. We also still have peppers, chilli, aubergines, courgettes and picked the first pumpkin (a potimarron)…We even succeeded in protecting our pear tree from the jays and saved the fruit for ourselves!

_MG_8148-0156 _MG_8141-0156Im neuen Gartenteil blüht seit einer Weile Clematis Pink Flamingo – was für eine Freude! Im Hintergrund tanzen die blauen, duftenden Blüten von Clematis tubulosa Cassandra, die seit Monaten (!) ununterbrochen  hervorgezaubert werden und daneben wächst Penstemon Andenken an Friedrich Hahn (Syn. Garnet).

In the new garden part Clematis Pink Flamingo has started to flower – what a joy! In the background you can see the blue, scented flowers of Clematis tubulosa Cassandra which has been flowering non-stop for many months, and to the right Penstemon Andenken an Friedrich Hahn (syn. Garnet).

_MG_8005-0154 _MG_7997-0154Unsere Familie hat sich um zwei Mitglieder erweitert: Freunde schenkten uns diese allerliebsten Hühnchen. Während wir sie mit offenen Armen aufnahmen, zeigten sich die „alten Drachen“ von ihrer übelsten Seite, und das Wort Hackordnung nahm eine Bedeutung an, die mir gar nicht zusagte. Den Kleinen ging es wohl ebenso, denn sie schnürten ihr Bündel und zogen in die weite Welt hinaus! Unter dem Motto: Wenn ihr uns nicht haben wollt, dann gehen wir eben. Ihr werdet schon sehen… Es folgten eine Suchaktion bei Nacht und Nebel und eine schlaflose Nacht, in der es aus Kübeln schüttete (oh, meine armen Babies!). Keine Spur von den Ausreissern, und so zerbrachen wir uns den Kopf, wie wir ihr Verschwinden unseren Freunden möglichst schonend beibringen, als ich plötzlich ein zartes Piepsen hörte! Ich folgte den Rufen und fand die beiden im Dornengestrüpp hinter dem Kompost. Die Einfangaktion verlief dann entsprechend angenehm, die Kratzer sind am Verheilen, und wir waren so froh, sie wieder zu haben. Die „alten Drachen“ weniger, weshalb wir sie nun getrennt haben und in einem kleinen Auslauf päppeln, bis sie es mit den anderen aufnehmen können. Sind sie nicht hübsch?

Our family has since grown as friends gave us these lovable creatures. While we welcomed them with open arms, the old folks truely revealed themselves and the word pecking order suddenly had a meaning I did not like one bit. The babes must have felt the same way about it because they took their bundles and left. Under the motto: If you don’t want us, we shall leave. You’ll see…After a  search operation at dusk and a sleepless night during which it rained cats and dogs, we thought about ways of explaining their disappearance to our friends when suddenly I heard a soft chirping sound! I followed it and found them in the rather thorny boundary hedge behind the compost. Well, it was a pretty thorny business too catching them but the scratches are healing up and we are so glad to have them back. The old folks are less enthusiastic so we keep and pamper them in a separate run until they are fit to face the bitter reality. Aren’t they adorable?

_MG_8153-0156 Im Garten blüht es üppig, von Spätsommermüdigkeit keine Spur. Nun ist Cosmos-Zeit 🙂 Die Artischocken haben wir nicht geerntet, sondern freuen uns an den lila Blüten, auf die alle Insekten fliegen.

Plenty of flowers everywhere, no late summer tiredness yet. It’s Cosmos time 🙂 We didn’t harvest the artichokes and enjoy the pretty flowers instead, which are beloved by insects.

_MG_8156-0156

Rosa Vesuvia blüht und blüht und blüht…eine tolle Rose mit viel Charme!

Rosa Vesuvia flowers and flowers and flowers…wonderful rose with lots of charm!_MG_8001-0154Und dann war noch Weihnachten! Vor zwei Tagen trafen meine Blumenzwiebeln ein. Mein Mann meinte ganz beglückt, nun müssten wir ein Jahr lang keine Zwiebeln mehr kaufen, aber naja, dies war dann schnell erklärt. Im grossen Sack sind 25kg englische Narzissen-Mischung. In den übrigen Beuteln andere Schätzchen: Tulipa whittallii, T. vvedenskyi, T. linifolia, Narcissus Geranium/Einstein/actaea/Baby Moon, Crocus minimus/Yalta/flavus/candidus subflavus, Galanthus in Sorten, Camassia leichtlini caerulea/quamash, Fritillaria davisii/michailovsky multiflora/verticillata, Eranthis hyemalis, Chionodoxa forbesii Blue/Pink Giant, Allium rosenbachianum/macleanii, Erythronium dens-canis Purple King/revolutum White Beauty, Anemone nemorosa, Hyacinthoides non-scripta (ja, ich arbeite an meinem English Bluebell Wood 😉 ) Zum Glück hat es geregnet, und so hat der Boden gerade die richtige Beschaffenheit. Habt ihr auch bestellt? Was habt ihr am liebsten?

And then we had xmas! Two days ago my bulb order arrived. My husband said happily „no need to buy onions for at least a year but well, I clarified things in no time. The big bag holds 25kg English daffodil mix. The other bags: see above. Ah, my English bluebell wood – I’m working on it ;). Luckily it rained and the ground is right for planting.  Did you also order bulbs? If so what are your favourites?

_MG_8034-2-0155 _MG_8033-2-0155

Und dann traf ich noch auf einen Yogi im Kopfstand! Ob sie das wohl tun, um die Durchblutung anzuregen?

And then I met this yogi doing a headstand! Crikey, wonder whether they do this to stimulate the blood circulation?

_MG_8006-0154

Lasst uns den Spätsommer geniessen und für’s Frühjahr pflanzen – ach, Vorfreude, wie wunderbar bist du!

Let us enjoy late summer and plant for spring – ah, thrill of anticipation, you’re such a delight!

 

_MG_7153-0142Bei meinem letzten Aufenthalt im Alpengärtchen war ich beglückt über die Anzahl von Schmetterlingen und Insekten, vor allem Honigbienen, die sich alle munter und bester Laune an den Blüten labten. Es gibt einige Imker im Dorf, und es war dort -trotz des kalten Frühjahrs- ein gutes Jahr für die Bienen. Ziergärten haben in dieser Region und erst recht nicht auf der Höhe (wir liegen immerhin auf 1400m) keine Tradition; Gemüsegärten sind jedoch weit verbreitet, stehen meist prächtig da und werden mit Einjährigen ergänzt. So finden sich die meisten Bienen, andere Insekten und Schmetterlinge in unserem Garten ein und geniessen die Vielfalt. Unser Imkerfreund besucht uns manchmal, lässt seinen Blick wohlwollend über seine Bienchen schweifen und gibt uns ein Glas Honig. Das ist kein Monokultur-Honig, sondern vereint in sich den Geschmack tausender Blüten und Düfte.

During my last stay in our mountain garden, I was thrilled to see so many butterflies and insects, mostly honey bees which happily feasted on our flowers. There are a couple of beekeepers in the village and they say that in spite of the cold spring it has been a good year for the bees. There is no tradition of flower gardens as such in that region and certainly not in our village which lies at 1400m; potagers are very common though and they are often magnificent and very productive featuring colourful annuals among the veg. Thus a lot of bees and other insects as well as butterflies come into our garden and enjoy the diversity. Our beekeeper friend sometimes visits and regards his bees with favour, giving us a jar of honey. This is not a monoculture honey but carries in itself the flavour of thousands of flowers and scents.

_MG_7200-0142Der Schmetterlingsstrauch (Buddleja) ist ein ganz grosser Favorit, obwohl viele ihn als fremd und invasiv verdammen. Hier seht ihr einen Mattscheckigen Braundickkopf, ein seltener Falter.

Buddleja is a great favourite although a lot think of it as invasive and alien. Here you can see a Lulworth Skipper, one of the rarer butterflies.

_MG_7184-0142Ein weiblicher Kaisermantel, auch Silberstrich genannt, dessen Leib perlmuttfarben und türkis schillert. Übrigens: ganz oben auf dem Bild ist das männliche Pendant.

A female Silver-washed fritillary, its body shimmers like mother of pearl. By the way, at the very top is its male partner.

_MG_7287-0142 _MG_7242-0142Ganz aus dem Häuschen war ich wegen den vielen Apollo-Faltern. Er ist leicht zu erkennen, variiert aber sehr stark in der Zeichnung. Fast jedes Alpental bringt einen anders gezeichneten Apollo hervor. Sie sind geschützt und stehen auf der roten Liste. In manchen Gegenden ist er von Sammlern ausgerottet worden, und das zunehmende Schrumpfen seines Lebensraumes trägt auch nicht zur Entspannung bei. Sie sind willige Modelle zum Fotografieren und nicht so hektisch wie manche ihrer Artgenossen!

I was delighted about the numerous apollos. They can be easily identified but vary greatly. Almost every valley in the Alps produces Apollos with a different marking. They are protected and on the Red List of Threatened Animals. In some regions they have been wiped out by collectors and habitat loss doesn’t help to ease the problem. They make willing models for photographers as they’re not as hectic as many of their conspecifics!

_MG_7251-0142Der Russische Bär liebt wie alle die Blüten des Majorans: Wenn er auffliegt, leuchten seine roten Hinterflügel auf, und seine Feinde bleiben verdattert zurück. Leider ist auch er vom Aussterben bedroht…

The Jersey Tiger adores oregano flowers: When it flies away its hind wings flash bright red and its enemies remain behind in a state of confusion. Unfortunately it is critically endangered too…

_MG_9075Jeder kennt dieses hübsche Kerlchen (oder Frauchen, um politisch korrekt zu bleiben): das Tagpfauenauge. Häufig, aber stets eine Augenweide!

You all know this good-looking chap (or girl, to avoid any gender issues): the peacock. Quite common but nevertheless a joy to see!

_MG_9387_aster_novi_belgiiEin Himmelblauer Bläuling – wow, wie hübsch er zu diesen violetten Astern passt! Die Population ist stark zurück gegangen, weil sein bevorzugtes Habitat, trockene und sonnige Wiesen, bedroht ist.

The Adonis Blue – wow, how pretty it looks on the flowers of the Aster! Its population is in decline because its preferred habitat, warm and dry grassland, is disappearing.

IMG_2250 SegelfalterDer Segelfalter liebt Ysop (Hyssopus officinalis), der auch eine beliebte Bienenweide ist und sich für Tee und zum Würzen von Suppen, Lammfleisch und Pilzgerichten eignet.

The Scarce Swallowtail loves hyssop, which is also favoured by bees and can be used for tea or to flavour soups, lamb and mushroom dishes.

IMG_2654Farblich passend hat sich ein Kleewidderchen auf der Zinnie niedergelassen. Es ist in ganz Europa zu finden, seine Raupen leben auf Hornklee.

A Five-spot burnet has landed on a Zinnia flower. It can be found throughout Europe and its caterpillars feed on birdsfoot trefoil.

Unser Garten im Sommer _MG_7135-0142

Helianthus „Lemon Queen“ und Rudbeckien sind ebenfalls beliebt bei Bienen und Schmetterlingen.

Helianthus „Lemon Queen“ and Rudbeckia are much in demand in the bee and butterfly world._MG_7292-0142

Sind die beiden nicht süss, wie sie friedlich nebeneinander futtern?

Aren’t they sweet, the way the feed peacefully side by side?

_MG_5971-0110Exotisch anmutend, stets in Eile, mit einem langen Rüssel und lauten Brummlauten, wenn er sich bedroht fühlt: Das kann nur ein Taubenschwänzchen sein 🙂

Exotic flair, always busy and in a rush, a long proboscis and a loud humming noise when it feels threatened: Yeah, you guessed it, it’s the hummingbird hawkmoth 🙂

Bitte macht eure Gärten attraktiv für diese Tierchen – denn wir brauchen sie, sie hingegen uns überhaupt nicht. Ordnung ist gut in Maßen, aber lasst ein paar Winkel verwildern, sät eine Blumenwiese, pflanzt im Hinblick auf ihre Vorlieben und Bedürfnisse. Dann wird dieser wundersame Planet vielleicht wieder von buntem Treiben und Flattern, Summen und Brummen erfüllt, und die Horror-Vision, dass es uns bald so ergehen wird wie den Chinesen, die schon von Hand bestäuben, rückt hoffentlich in weite, weite Ferne.

Please make your gardens more attractive for these amazing creatures – we need them whereas they don’t need us. Tidiness in moderation is welcome but let some corners go wild, sow wildflowers, choose plants they love and need. Then, maybe, this wondrous planet might be filled again with humming, buzzing and colourful action and the horror vision that we may soon end up like the Chinese who have to fertilize manually will drift into the far, far distance.

IMG_2585

Ob dieser Mohn wohl Schweizer Kreuz heisst? 😉

Wonder whether this poppy is called Swiss cross? 😉

Geniesst das Wochenende 🙂

Enjoy your weekend 🙂

Tja, neulich war’s dann soweit: Lange vor Sonnenaufgang kauerte ich gemeinsam mit meinem Hund hinter Kamera und Stativ, genoss die morgendliche Mystik, als da plötzlich Herr Rudolf des Weges kam. Wir rührten uns nicht und rieben uns ungläubig die Augen, denn er lief tatsächlich auf uns zu. Vielleicht dachte er, wir sind zwei Rehe? Auf jeden Fall wollte ich diesen Moment mit euch teilen. 🙂 Charmanter Übeltäter!

Well, the other day it just happened: Long before sunrise I squatted with my dog behind camera and tripod, enjoying the mystical mood as all of a sudden Mr. Rudolf came along. We didn’t move, rubbed our eyes in disbelief, because he just walked right up to us. Maybe he thought we were two does? Just wanted to share this moment with you. 🙂 Charming culprit!

_MG_6622-0119

Gartenblog von Pascale

ein Garten in der Ostschweiz voll mit Ideen und Rezepten

A Day in the Brine

Unkempt Mind dribbling in the seethe

NestOfSquirrels

Acorns. And scurrying.

Glebe House Garden

My week to week gardening diary

Watercolour Soul

Bespoke Animal Portraits

Eva Nemeth Photography - Blog

Garden Photography and other pretty things

gartenkuss

Mein Garten erzählt eine Geschichte. Und ich höre zu.

Mieux vivre Jardin

Mieux vivre dans son jardin

The Big Garden and Croft

A small country living in the Outer Hebrides

Stephen Studd Photography

Travel Gardens Plants

Bramble Garden

Country gardener nurturing people, plants - and wildlife

The World according to Dina

Notes on Seeing, Reading & Writing, Living & Loving in The North

Gartenstreifzug

Garten und Natur

Leselebenszeichen

Buchbesprechungen von Ulrike Sokul©

Expressing my vision

A journey into creativity