Wasser ist Leben. Als Gärtner wird einem diese schlichte Tatsache noch stärker verdeutlicht und nahe gebracht, vor allem in Zeiten der Trockenheit. So sind wir froh um unseren Brunnen, der uns bislang noch nie im Stich gelassen hat. Ein einfaches und hässliches Betonrohr war sein Gewand, und wir befanden es seiner nicht würdig. Er sollte prächtig und eindrücklich im Garten stehen, nicht wie ein unwichtiger Statist. Naja, von meinem privaten Maurer habe ich schon des öfteren gesprochen, und diesen Beitrag möchte ich heute ihm widmen: Ohne ihn wären viele Träume Träume geblieben. Er verwirklicht auf schönste Weise -oft in Teamarbeit mit mir, d.h. ich bin der dankbare Handlanger 😉 – meine/unsere Ideen. Vielen Dank dafür.

Water is life. That’s a fact especially gardeners live and sometimes struggle with, above all in times of drought when hose pipe bans are the order of the day. That’s why we appreciate our well which has never let us down so far. It used to be an ugly concrete ring but we felt it was an unworthy guise for something so important. We wanted the well to stand proud and beautiful. Well, I’ve mentioned my private mason before and would like to dedicate this post to him, for without him many dreams would still be dreams. He turns my/our ideas into reality most beautifully, often in teamwork with myself as thankful handmaid ;). Thank you for that.

_MG_5949-0110

_MG_6853-2-0137Zum Glück haben wir viele tolle Natursteine. Sieht der Brunnen jetzt nicht besser aus?

Luckily we have a lot of pretty stones. Doesn’t the well look better now?

Und dann wurde ich noch Zeuge einer Geburt. Stellt euch vor, wie aufregend! Ein Grünes Heupferd (Tettigonia viridissima) suchte sich MIscanthus sinensis Morning Light für seinen Eintritt in die Welt aus, oder besser wohl seine Eltern, wirklich sehr umsichtig.

And then I witnessed a birth. Imagine, how exciting! A great green bush cricket (Tettigonia viridissima) chose Miscanthus sinensis Morning Light as an entry place into this world, or rather its parents did, very thoughtful indeed.

_MG_6811-0135Gerade „geschlüpft“…wie bei den meisten Insekten ist auch ihre Metamorphose sehr komplex: Es ist ein langer Weg vom Ei über Larve und Imago bis zum ausgewachsenen Heupferd. Letztere ernähren sich von Raupen, Fliegen und anderen Insekten und verschmähen auch einen Schmetterling nicht. Die Begattung dauert übrigens 45 Minuten, und das Weibchen deponiert mit einem Legestachel ca. 100 Eier im Boden, aus denen im Frühjahr die Larven schlüpfen, die sich von Blattläusen ernähren.

Just „hatched“…as with most insects their metamorphosis is very complex: It’s a long way from egg via larvae and imago to the adult cricket. The latter feed on caterpillars, flies and other insects and even butterflies. Mating lasts 45 minutes, and the female then lays about 100 eggs into soft ground from which the greenfly-eating larvae hatch the following spring.

_MG_6825-0134Ach, das tut gut, die Beine richtig ausstrecken…

Ah, feels good, stretching the legs…

_MG_6827-0136Am nächsten Tag sass es noch immer im Chinaschilf – muss wohl noch Kräfte sammeln, ehe es sich dem Alltag stellt. Habt ihr auch Heupferde im Garten?

Next day it was still sitting on the maiden grass – gathering strength to face everyday life. Do you also have great green bush crickets in your garden?

Ich wünsche euch ein sonniges Wochenende und schöne wilde Begegnungen 🙂

I wish you a sunny weekend and happy wild encounters 🙂