Wasser ist Leben. Als Gärtner wird einem diese schlichte Tatsache noch stärker verdeutlicht und nahe gebracht, vor allem in Zeiten der Trockenheit. So sind wir froh um unseren Brunnen, der uns bislang noch nie im Stich gelassen hat. Ein einfaches und hässliches Betonrohr war sein Gewand, und wir befanden es seiner nicht würdig. Er sollte prächtig und eindrücklich im Garten stehen, nicht wie ein unwichtiger Statist. Naja, von meinem privaten Maurer habe ich schon des öfteren gesprochen, und diesen Beitrag möchte ich heute ihm widmen: Ohne ihn wären viele Träume Träume geblieben. Er verwirklicht auf schönste Weise -oft in Teamarbeit mit mir, d.h. ich bin der dankbare Handlanger 😉 – meine/unsere Ideen. Vielen Dank dafür.

Water is life. That’s a fact especially gardeners live and sometimes struggle with, above all in times of drought when hose pipe bans are the order of the day. That’s why we appreciate our well which has never let us down so far. It used to be an ugly concrete ring but we felt it was an unworthy guise for something so important. We wanted the well to stand proud and beautiful. Well, I’ve mentioned my private mason before and would like to dedicate this post to him, for without him many dreams would still be dreams. He turns my/our ideas into reality most beautifully, often in teamwork with myself as thankful handmaid ;). Thank you for that.

_MG_5949-0110

_MG_6853-2-0137Zum Glück haben wir viele tolle Natursteine. Sieht der Brunnen jetzt nicht besser aus?

Luckily we have a lot of pretty stones. Doesn’t the well look better now?

Und dann wurde ich noch Zeuge einer Geburt. Stellt euch vor, wie aufregend! Ein Grünes Heupferd (Tettigonia viridissima) suchte sich MIscanthus sinensis Morning Light für seinen Eintritt in die Welt aus, oder besser wohl seine Eltern, wirklich sehr umsichtig.

And then I witnessed a birth. Imagine, how exciting! A great green bush cricket (Tettigonia viridissima) chose Miscanthus sinensis Morning Light as an entry place into this world, or rather its parents did, very thoughtful indeed.

_MG_6811-0135Gerade „geschlüpft“…wie bei den meisten Insekten ist auch ihre Metamorphose sehr komplex: Es ist ein langer Weg vom Ei über Larve und Imago bis zum ausgewachsenen Heupferd. Letztere ernähren sich von Raupen, Fliegen und anderen Insekten und verschmähen auch einen Schmetterling nicht. Die Begattung dauert übrigens 45 Minuten, und das Weibchen deponiert mit einem Legestachel ca. 100 Eier im Boden, aus denen im Frühjahr die Larven schlüpfen, die sich von Blattläusen ernähren.

Just „hatched“…as with most insects their metamorphosis is very complex: It’s a long way from egg via larvae and imago to the adult cricket. The latter feed on caterpillars, flies and other insects and even butterflies. Mating lasts 45 minutes, and the female then lays about 100 eggs into soft ground from which the greenfly-eating larvae hatch the following spring.

_MG_6825-0134Ach, das tut gut, die Beine richtig ausstrecken…

Ah, feels good, stretching the legs…

_MG_6827-0136Am nächsten Tag sass es noch immer im Chinaschilf – muss wohl noch Kräfte sammeln, ehe es sich dem Alltag stellt. Habt ihr auch Heupferde im Garten?

Next day it was still sitting on the maiden grass – gathering strength to face everyday life. Do you also have great green bush crickets in your garden?

Ich wünsche euch ein sonniges Wochenende und schöne wilde Begegnungen 🙂

I wish you a sunny weekend and happy wild encounters 🙂

32 thoughts

  1. I am pleased you have someone you can trust and are comfortable with to put your ideas into practice – the Golfer and I make a good team too (and I think we would have been up to your well project, if asked!). A clairvoyant friend of ours once said there were two wells in our garden and although I started digging where I sensed one of them was I got about 6 feet down and still hadn’t found it 😦 ps no we don’t have great green bush crickets in our garden!

    1. Very valuable to be part of such a good team and to have the same ideas and aims. Maybe 6 feet wasn’t deep enough, our is far deeper but for that kind of job you’d need a bigger machine, shovel or spade won’t do.

  2. Lovely pictures of your cricket! I have seen more than usual this summer. My post today was also focussing on a cricket – without wings. I don’t know much about the long process of metamorphosis in crickets, but it is still amazing!

  3. Schade, dass der Maurer so weit weg seine Wirkungsstätte hat. Ich könnte ihn auch für manches Mäuerchen gebrauchen, allerdings nicht im Garten, sondern im Keller, um die Eingangsstufe zu erhöhen, damit das Hochwasser nicht mehr überschwappen kann ;). Auch bei uns in Stuttgart gibt’s in diesem Jahr außerordentlich viele Heupferdchen. Gestern saß eines nach der kalten Nacht am Morgen schön gewärmt in unserem Strandkorb. Margarete

  4. Du hast wirklich einen tollen Maurer, der deine Ideen so prima umsetzen kann. Ein Brunnen im Garten ist doch das Beste, was einem passieren kann. Wir sind auch so froh, einen wieder aktiviert zu haben. Dieses Jahr ohne Gießwasser – eine Katastrophe…

    1. Meistens sind des unsere gemeinsamen Ideen – wir sind einfach ein gutes Team, aber das ist bei euch genauso. Liebe Grüsse 🙂 PS: Es regnet sanft, und heute fällt das Giessen aus.

  5. What a lucky lady – your very own stonemason 😉 Your well now makes quite a statement.
    I’ve never seen crickets in my garden – I have heard what I think might be crickets living the neglected plot over from my house. One day I will get my wellingtons on and investigate!
    Super images annettte!

    1. Hi Angie, well, our garden is definitely not neglected but I think the hot summer definitely favours the crickets and grasshoppers. Don’t wait too long before you investigate, it’s far too exciting!

  6. Kann aus meinem Garten vermelden: Sichtungen von grünen kleinen Heupferde, grünen großen Heupferden, braunen und grünen Grashüpfern, Grillen und was noch alles 🙂 Unglaublich viele in diesem Jahr. Ich mag sie gerne … und nun noch lieber, nach deinen Erklärungen, dass sie Blattläuse auf ihrem Speiseplan haben.
    P.S. Ein sehr schönes Brunnenhäuschen 🙂

    1. Sie werden auch Wiesenmusikanten genannt – und ich liebe ihren Gesang sehr. Die Hörorgane befinden sich übrigens an den Vorderbeinen. Bin immer wieder hin und weg, wenn ich mich mit diesen Naturwundern auseinandersetze.

  7. Sehr hübsche Vorstellung, diese musikalischen Vorderbeine 🙂 Wollte dir eben ein kleines grünes Pferd „schenken“, leider geht das hier nicht. Habe dir eine FB-Freundschaftsanfrage geschickt 😉

  8. auch-so-einen-brunnen-haben-will, unser garten mag hilfe beim bewässern … unsere zisterne liefert das, aber das sind leider auch schnöde betonrohre, immerhin unter der erde 😉
    nach den pferdchen halte ich jetzt mal ausschau, ab+zu hab ich schon mal welche gesehen aber kann nicht sagen daß mir besonders viele aufgefallen wären.
    viel haben wir dieses jahr libellen und am sonntag abend war ein unheimlich lautes (zikaden :roll:) gezirpe, wie auf dem campingplatz in den italienurlauben (viel) früherer (studentenzeit)jahre 😉

    1. Hallo Sabine, Zisterne ist ja auch praktisch, wenn auch nicht so dekorativ. Schön, wenn man mit den Wiesenmusikanten Urlaubsstimmung kreieren kann. Wie lief’s eigentlich mit der Identifizierung deiner Orchidee?

      1. sie ist fast verblüht und ich hab bisher kein besseres foto, bin noch nicht überzeugt, aber ich reiß sie ja nicht aus, somit können wir sie spätestens im nächsten frühjahr/sommer mal genauer inspizieren, will ja auch endlich mal was geld ausgeben und wieder richtigen fotoKnpis erstehen 😉

  9. nochmal kurz off-brunnen-topic zur grünen hohlzunge, die wuchsform ist sehr ähnlich aber meine hat ja eigentlich ein paar sternförmige blütenblättchen mit was drin. kann man die eigentlich aus samen ziehen? die unteren blüten vertrocknen ja schon und bilden kapseln die vermutlich was sämereiartiges enthalten?

    1. Eine Nahansicht würde beim Identifizieren helfen. Bloss nicht ausreissen, ich bin fast sicher, dass es eine/diese Orchidee ist! Vermehrung über Samen sollte kein Problem sein. Viel Glück damit!

  10. Always so good to have a craftsman to make dreams come true. All of our water comes from the well, which is about 75 metres deep so the water is by no means free as the electric pump is expensive, so I try to use as little as possible in the garden.

  11. Bei der Überschrift hatte ich zwar an etwas mehr plüschiges Fell und weniger geknickte Beinchen gedacht 😉 – aber bei uns hüpfert es auch ganz prächtig. Einer scheint sogar Sprachkompetenz zu haben, parkte vor der Garagentür und nach meinem Hinweis, daß das eine ziemlich blöde Idee ist, machte er einen Riesensatz in den Pflanzkübel.

  12. Wow, wie konnte ich denn diesen tollen Post übersehen? An kleine grüne Pferde habe ich bei der Headline zwar auch nicht gedacht, aber die Fotos sind wunderbar. Und was deinen privaten Maurer betrifft: Der Brunnen sieht sehr gut aus und ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass es unbezahlbar ist, jemanden im Haus zu haben, der (fast) alles kann 😉

  13. Oh wow! Your mason did a great job! The well is lovely. I loved your „birthing“ experience. My daughter got to watch a butterfly birth from its cocoon last week.
    I hope your weekend has been a great one. Blessings, Natalie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.