Kürzlich beim Frühstück sagte ich zu meinem Mann: „Ich muss dir was gestehen, ich bin verliebt…“ Er warf mir einen schrägen Blick zu, in den sich für eine Sekunde leichte Angst (oder war es Panik?) schlich, die aber im nu wieder verflog. Zweibeinige Konkurrenz hat er ja nicht zu befürchten, aber bei Aussagen dieser Art harren im Gefühlsdickicht oftmals (un)geahnte Konsequenzen und Gefahren. Vielleicht dachte er an eine Expedition im Himalaya, auf der Suche nach einer seltenen Kletterpflanze, oder an eine Fahrt zu einer Spezial-Baumschule in Schottland, die als Einzige auf dem Planeten besagten Baum verkauft…oder an eine Kanufahrt auf dem Amazonas auf der Suche nach einer insektenfressenden Blume, auf die die Gartenwelt schon lange wartet. Seine Erleichterung kannte keine Grenzen, als ich meinen bedeutungsschwangeren Satz mit „…in unseren Garten“ vollendete. Bei mir (oder eigentlich den meisten Gärtnern) muss man stets mit allerlei Aufregungen und Überraschungen rechnen… 😉     Aber es ist wahr, ich liebe meinen Garten, und weil es zu heiss ist für weitere Ausführungen, mache ich heute nur einen Spaziergang mit euch – natürlich kommentiert. Viel Spass dabei!

At breakfast the other day I said to my husband: „I must confess, I’m in love…“ He glanced at me, and for a second there was a touch of fear (or panic?) in his eyes. He doesn’t have to dread two legged competition but when I say things like that, there are often dire consequences or dangers lurking somewhere in the emotional thicket. Maybe he thought of an expedition in the himalayas, in search of a rare climber, or of a journey to a specialist nursery in Scotland, the only one on the planet that sells a particular tree…or of a canoe trip on the Amazona river, in search of a carnivore flower the gardening scene has been craving for. His relief was boundless when I finished my sentence with „…with our garden“. Sharing your life with me (or a gardener for that matter) you’ll always have to live with the unexpected… 😉 But it’s true, I love my garden, and as it’s far too hot for further deliberations, join me on a stroll – a commented one, of course. Enjoy!

Das ist der Garten vor dem Haus mit Verbena bonariensis, den fantasischen Gräsern Miscanthus sinensis Morning Light und Pennisetum orientale Tall Tails, Perovskia, Stachys, Euphorbia characias, Allium sphaerocephalon und vielem mehr…das Licht ist wie flüssiges Gold, in das ich tauchen möchte, um zu sehen, was sich darunter, dahinter verbirgt. Der Seele Flügel wachsen lassen und sich auf den Schwingen des Gartenzaubers davontragen lassen…

That’s the garden in front of the house with Verbena bonariensis, the fantastic grasses Miscanthus sinensis Morning Light and Pennisetum orientale Tall Tails, Perovskia, Stachys, Euphorbia characias, Allium sphaerocephalon and lots more…the light is like molten gold, I want to dive in, find out what’s hidden behind or below. Let’s get carried away on the wings of our (garden) soul…

_MG_6408-0112

_MG_6416-0112

_MG_6432-0112

_MG_6448-0112Eine Augenweide sind diese rosafarbenen Röschen mit Clematis viticella Etoile violette, eine der besten und zuverlässigsten Waldreben, beide sind seit Wochen über und über mit Blüten bedeckt…habe angefangen, sie zu zählen, aber gleich das Handtuch geworfen. Genuss ist wichtiger!

A feast for the eyes are these pink roses and Clematis viticella Etoile violette, one of the best and most relieable Clematis, both have been covered with thousands of flowers for many weeks…started to count them but gave up right away. Pleasure is more important!

_MG_6424-0112

Eine weitere herrliche (Stauden)Clematis: Clematis x jouiniana Praecox, die sich charmant durch alles webt und wochenlang verzaubert.

Another wonderful (herbaceous) Clematis: Clematis x jouiniana Praecox, weaving its flowers through the border and charming my socks off.

_MG_6458.clematis_x_jouiniana_praecox-0112Vogelbad neben Rosa rugosa Hansa und Punica granatum

Bird bath next to Rosa rugosa Hansa and Punica granatum

_MG_6486-0113Das Gemüse macht sich gut. Wir konnten schon etliche Zucchini, Tomaten, Salat, Mangetout…ernten. Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal Auberginen, die die Hitze lieben. Der Knollenfenchel weniger, er schiesst leider. Vielleicht ist das der Grund, warum er auf keinem Pflanzenmarkt angeboten wurde?

Things are coming on well in the potager. We harvest courgettes, tomatoes, lettuce, mangetout…I’m having aubergines for the first time, they seem to adore the heat. Bulbous fennel doesnt‘ and seems to run to seed. Maybe that’s why we couldn’t get it on the plant fairs?

_MG_6481-0113

_MG_6480-0113

_MG_6478-0113Im Obstgarten haben wir die Blumenwiese mittlerweile gemäht…sieht fast unanständig ordentlich aus, finde ich.

We’ve mowed the meadow in the orchard…looks almost indecently neat, I think.

_MG_6482-0113

Das ist ein schöner, schattiger Platz zum Träumen, wenn man die Zeit findet…und das sollte man, denn sie hingegen findet uns nicht.

This is a beautiful, shady spot to dream, if one finds the time…and I seriously recommend it because time won’t find you.

_MG_6483-0113

Im Senkgarten duftet und blüht es gar köstlich, auch die Hainbuchenhecke wächst heran…

Blossom and scent galore in the sunken garden, the hornbeam hedge is growing nicely…

_MG_6475-0113

Die Feigen sind auch bald reif…lecker! Wir haben gleich drei Exemplare, aber nachdem eines letztes Jahr alle Früchte abgeworfen hat, ist es vielleicht weise…

The figs are ripening…yummie! We have three fig trees, but one dropped all fruit last year, so it might be just as well…

_MG_6484-0113

Tagsüber singen die Zikaden, nachts die Frösche, die sich zu meiner grossen Freude im Teich eingefunden haben. Nein, ich habe keinen Sonnenstich: Ich habe wirklich Freude an ihnen, finde ihre nächtlichen Diskussionen sogar auf eine seltsame Weise tröstlich. Fasziniert bin ich, liege oft wach und frage mich, worum es wohl geht bei ihrem Palaver. Diskutieren sie die neueste Froschpolitik? Flossenfussball? Die neuesten Froschdamen? Manchmal brechen sie in herzhaftes Lachen aus, was mich wiederum zum Lachen bringt. Ich kann einfach nicht anders…A propos, ihr wollt sicher wissen, was aus Rudolf geworden ist. Für neue Leser empfehle ich zur Aufklärung meine Blogpost „Williams Schändung“. Kürzlich stand er mit seiner neuen Flamme – Rudolfa – am Teich. und sie liessen es sich gut schmecken. Zwischendurch sahen sie einander verliebt in die Augen, was mich zu der Annahme veranlasst, dass sie noch in der Familienplanung sind und im hohen Gras noch kein Bambi lauert und von meinen Rosenknospen träumt. Ich rannte wie eine Irre laut schreiend und fuchtelnd über die Wiese zum Teich. Beide sahen mich befremdet an und kauten weiter, ehe sie sich in aller Gemütlichkeit abwandten und galant durch den Zaun sprangen. Ich blieb atem- und sprachlos zurück. Im Teich kicherten die Frösche, dann senkte sich wieder eine beruhigende, friedliche Stille über das Paradies. Meine magische Mischung hält die Burschen (Rudolf & Co.) fern, aber wehe ich vergesse einmal, eine Rose damit zu giessen…die Rechung folgt auf dem Rehhuf. Seid ihr auch so verliebt in euren Garten?

Cicadas are singing in the daytime, at night the frogs, that have to my great pleasure arrived in our pond, take over. No, I don’t suffer from sunstroke, I really love them and think their nocturnal discussions are somewhat comforting. I’m intrigued and often lie awake, wondering what they’re talking about. Latest frog politics? Frog-football? New frog girls on the scene? Sometimes they have a fit of laughter which in turn makes me laugh, can’t help it…By the way, you’re probably dying to know how Rudolf and I are getting on. For new readers I recommend my blogpost „Molesting William“ for enlightment. Anyway, recently he stood by the pond with his latest flame -Rudolfa- and they grazed happily. They seemed madly in love which makes me think that they’re in the family planning stage and there’s not yet a cute bambi lurking in the high grass dreaming of my rose buds. I shouted and windmilling my arms like a lunatic I ran across the meadow to the pond. They looked mildly surprised and kept chewing until they eventually turned around and jumped through the fence. I stood there breath- and speechlessly. The frogs were laughing their little heads off, then peace and quiet settled again on this pastoral scene. My magical potion keeps these chaps (Rudolf & Co.) at bay but woe is me, do I forget to mark a rose with it…punishment follows swiftly. Are you too so much in love with your garden?