_MG_3940,gipsy_boy-0077

Um Verwirrungen vorzubeugen, möchte ich gleich klar stellen, dass es sich bei Rudolf und dem Zigeunerknaben (Gipsy Boy) nicht um irgendwelche Liebhaber handelt…dabei verliebe ich mich -vor allem im Sommer- ständig neu…und geniesse es! Das gebe ich frech und frei zu. 🙂 An jeder Ecke in meinem Garten gibt es täglich eine neue Schönheit zu entdecken, und mein Mann drückt gerne beide Augen zu.

Diese Woche war in vieler Hinsicht schlichtweg wunderbar: Der Regen hat sich vor drei Tagen verabschiedet und ordnungsgemäss wieder dem Frühling Platz gemacht; Rudolf hat unserem Garten den Rücken gekehrt (Ja, ich habe den Eindringling aus „Williams Schändung“ Rudolf genannt, vielleicht nicht sehr einfallsreich, aber es gibt der Gefahr einen konkreten Namen… 😉 ). Ehrlich gesagt, hatte ich mir das nicht so leicht vorgestellt, vor allem nachdem ich das Problem „Reh im Garten – was tun?“ gegoogelt hatte und hernach depressiv auf die Gartenbank fiel, da niemand eine Lösung parat hatte. Aber meine „magic potion“ wirkt bislang gut…und im Wald wird gemunkelt und geklatscht, es seien ziemlich unangenehme Typen (wir!!!) hierher gezogen. Rudolf bellt entrüstet (von ferne 🙂 ) und ist, glaub‘ ich, ziemlich sauer. Im Englischen gibt es den Ausdruck „to be pissed off“, und ich verstehe erst jetzt langsam, woher er kommt…Also auf jeden Fall ist Rudolf abgezogen, und sofort haben sich dankbar die Blüten von Gipsy Boy & Co. geöffnet. Ich bin im Glück, im Rosenglück! Zudem traf ich auf diesen Anblick…das Foto wurde im strömenden Regen gemacht, mein Mann hielt geduldig den Schirm, und der Anblick dieser Orchideen, inmitten von Wiesensalbei und Margeriten, hat mich zutiefst berührt…

To get things straight, Rudolf and Gipsy Boy are not my lovers…but I do tend to fall in love again and again, especially in summer…and I enjoy it too! I have to admit it openly and honestly. 🙂 At every corner in my garden there’s beauty to be found, and my husband happily turns a blind eye.

This week has been fabulous in many ways: The rain stopped three days ago and made room for spring again; Rudolf has turned his back on our garden (yes, I called the intruder from „Molesting William“ Rudolf, maybe not very imaginative but it gives danger a proper name…;) ). To be honest, I didn’t think it’d be that easy, particularly after googling the problem „deer in the garden – what now?“ and falling onto the garden bench thereafter -in deep depression- because nobody seemed to have a solution. But my magic potion seems to do the trick so far…and there’s talk in the woods about some weird guys that have moved in (us!!!). Rudolf is barking rather disgustedly (from afar), and I think, he’s pretty pissed off  too. I’m beginning to realize where this expression comes from… Anyway, Rudolf left and immediately the flowers of Gipsy Boy & Co. started to open. I’m sooo happy! Apart from this I came across something special…the image has been taken in the pouring rain, my husband patiently holding the umbrella, and the sight of these orchids amid the sage and oxeye daisies touched my deeply…

_MG_3738.anacamptis_pyramidalis-0075

Heute entdeckte ich eine Ringelnatter in unserem Teich und beobachtete eine Plattbauchlibelle (Libellula depressa). Und: Rosa moyesii „Geranium“ blüht ebenfalls…

Today I spotted a grass snake in our pond and a broad-bodied chaser (Libellula depressa). And Rosa moyesii „Geranium“ has also started to flower…

_MG_3948.rosa_moyesii_geranium-0077

Ich freue mich an all diesen Entdeckungen und denke, es ist schön, inmitten der Natur zu leben und ihre täglichen Geschenke annehmen zu dürfen.

I’m indeed a very happy bunny, being able to live in the middle of nature and share her daily gifts.

_MG_3781.melitaea_phoebe-0075

Ich wünsche euch allen eine positive Woche mit vielen Lichtblicken 🙂

I wish you all a good week and many moments of happiness 🙂