Die Begegnung mit Wildblumen in ihrem natürlichen Habitat hat eine faszinierende, belebende Wirkung auf mich, vor allem, wenn es sich um solche handelt, die wir von unseren Gärten her kennen. Es ist die ideale Art, ihre Bedürfnisse kennen zu lernen. Vor einigen Wochen entdeckten wir auf einem Waldspaziergang hinter unserem Haus (wir wohnen mitten in der Wildnis und sind von Wald umgeben) ein riesiges Meer von  Zwiebelblumen. Zu sehen war nur das Laub, aber ich dachte mir, es könnten Narzissen sein. Vor ein paar Tagen zog ich mit unserem Hund los, um die Stelle aufzusuchen, als uns plötzlich ein betörender Duft umfing: Tausende von Dichternarzissen (Narcissus poeticus) tanzen dort im lichten Schatten der Kastanien und Eichen und verwandeln den seither unscheinbaren Ort in eine Spielwiese für himmlische Gestalten!

Encounters with wildflowers in their natural habitat never fail to thrill and fascinate me, especially when they have made their way into our gardens. It’s also an ideal way of getting to know their cultural requirements. A few weeks ago -during a ramble- we discovered a sea of bulbs in the woods behind our house (we live surrounded by wilderness and woods). At that stage all we could see were a few inches of foliage but I thought they may be narcissi. Imagine my delight when I got there with my dog recently! All of a sudden we were enveloped in the most delicious scent: thousands of poet’s daffodils are now dancing in the dappled shade of the chestnut and oak trees and transform the hitherto unremarkable place into a playground for heavenly creatures!

_MG_2892-0058

Dichternarzissen duften betörend und werden kommerziell wegen ihrer einzigartigen essentiellen Öle angebaut. Kreuzritter brachten sie einst nach Europa, und durch Kreuzung mit den bei uns heimischen Narcissus pseudonarcissus entstanden elegante Hybriden, die sich grosser Beliebtheit erfreuen. Viele Pflanzen sind verwoben mit Mythen und Legenden, und es ist spannend, diese zu entdecken. Der griechische Held Narziss war der schöne Sohn des Flussgottes Cephisus und der Nymphe Liriope (Liriope=Traubenlilie!). Leider war er auch stolz und begegnete jenen, die ihn liebten, mit Verachtung. Die Rachegöttin Nemesis lockte ihn zu einem Teich, wo er sich in sein eigenes Spiegelbild verliebte und starb, weil er sich nicht davon losreissen konnte. Eine andere Geschichte handelt von Persephone, Demeters Tochter, die gerade Dichternarzissen pflückte, als Hades sie in die Unterwelt entführte. Der Brauch, Gräber mit Narzissen zu schmücken, soll darauf zurück gehen.

Poet’s daffodils have a gorgeous fragrance and are commercially cultivated for their unique essential oils. Crusaders once brought the flowers back to Europe and by crossing them with our indigenous Narcissus pseudonarcissus some elegant, popular hybrids were born. Plants are often intertwined with myths and legends and it’s exciting to find out more about them. The Greek hero Narcissus, son of rivergod Cephisus and nymph Liriope (Liriope=lilyturf!), was a great looking guy and very proud too. So much so that he disdained those who loved him. Nemesis, goddess of vengeance, lured him to a pool where he fell in love with his own reflection. Unable to leave it, he died. Another story tells us about the abduction of Demeter’s daughter Persephone by Hades while picking poet’s daffodils. The custom of decorating graves with narcissi is supposed to originate there.

_MG_2902-0058 _MG_2897-0058

Wie ihr sehen könnt, sind nicht nur wir Menschen empfänglich für Düfte 😉 …auch unser Hund war ganz verzückt! Es tut gut, auf solche magischen Orte zu   treffen, dort zu verweilen und den Zauber des Augenblicks zu geniessen.

As you can see, not only humans are susceptible to scent 😉 …our dog was quite mesmerized too! It feels good to come across such enchanted places, to linger there and to enjoy the magic of the moment.

16 thoughts

  1. Wow – I didn’t realise they were scented! And are they in YOUR woodland? Even better – and to come on them unexpectedly all in flower like this! Can it get any better?!

    1. Cathy, the scent is just unreal, heavenly no doubt. They are in the woods surrounding us but not on our own land…no harm, gives me more reasons to ramble 🙂

  2. Das sind ja unzählig viele……….wie mag das wohl duften! Selbst euer Hund schaut ganz andächtig! Wir haben einige in unserem Garten vorgefunden – ich hoffe, es sind Dichternarzissen?!

    1. Hallo Sabine, die sind sehr einfach zu identifizieren, nicht nur aufgrund des Dufts. War gestern Abend nochmals da und konnte mich kaum losreissen…

  3. Liebe Annette, danke für deine wunderbare Narzissen-Mail. Ich kann den Duft richtig riechen! Es macht so viel Freude immer zu lesen, was du schreibst. Du hast ein unglaubliches Geschick für Formulierungen und den Umgang mit Sprache und natürlich auch für die Fotos dazu! Herzliche Grüße! Margarete

    1. Liebe Margarete, danke für das Kompliment! Vielleicht kannst du den Duft ja mal live erleben…er soll die Encephalin-Produktion anregen, und man soll sich beschwingt und glücklich fühlen. Liebe Grüsse zurück 🙂

  4. Tolle Fotos! Die machen richtig Lust auf Frühling. Sieht super aus mit der kurzen Tiefenschärfe! Ist das alles in der Kamera entstanden oder auch in der Nachbearbeitung?

    1. Vielen Dank für deinen Besuch in meinem Garten! Ich mache die Fotos in RAW und das erfordert danach natürlich eine Bearbeitung, die ich in Lightroom vornehme. Die Fotos sind aber im Wesentlichen so aus der Kamera gekommen 🙂

  5. Thanks for your recent visit and comment on my blog Annette. It sounds as if you made a great discovery on your walk and you certainly took some beautiful photos. I’m familiar with the myth about Narcissus but did not know about Persephone. Off to find out
    more 🙂

  6. Wunderwunderschön habt ihr es!
    So ein riesiger Garten wäre auch mein Traum aber ich komme schon bei unseren 1300 m2 mit der Arbeit nicht nach! 😀
    Liebe Grüße aus Schweden
    Claudia

    1. Liebe Claudia, schön, dich wieder hier zu sehen! Die himmlischen Gestalten sind „leider“ nicht auf unserem Grundstück, sondern im nahen Wald. Ich gehe regelmässig hin zum Schnuppern, die blühen so lange. Geniess den Frühling!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.