So poetisch…

Gerhard Laukötter's Blog

Später Schneefall

Später Schnee

Später Schnee
Tut der Seele so weh.
Hoffnung auf grüne Wärme
Schwindet in weite Ferne.
Himmel grauschwer verhangen
Lässt Knospenglück bangen.
Der aufblühende Teppich
farbengesättigt
Von Krokus und Hyazinth
Fröstelt im ostigen Wind.
Ostern scheint
wie abgesagt.
Eine Schneeflocke jagt
Der anderen hinterher –
Ist ja nicht schwer.

Ursprünglichen Post anzeigen 41 weitere Wörter

2 thoughts

  1. Wo sind die wunderschönen offenen Krokusblüten von Anfang März geblieben? Schade, dass der Winter noch einmal mit solcher Macht zurückkommt!

    1. Liebe Margarete, das ist ein Gedicht von einem anderen Blogger, aber auch bei uns hat’s gestern wieder geflöckelt und ist kalt…so müssen wir noch eine Weile den Ofen füttern und auf’s Beste hoffen, liebe Grüsse!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.